Das Magazin für Schmuck und Uhren

Uhren

| Uhren

Zeit aus dem Museum

MoMA

Swatch bringt Kunst aus dem MoMA ans Handgelenk: Inspiriert von Werken aus dem weltbekannten New Yorker Museum präsentiert die Uhrenmarke eine Sonderedition mit sechs Uhren. Deren Motive stammen von Künstlern wie Vincent van Gogh, Gustav Klimt und Piet Mondrian.

Die Uhrenmarke Swatch setzt ihre Reihe „Museum Journey“ mit Motiven aus dem Museum of Modern Art fort: Die Partner präsentieren eine Edition mit sechs Uhren, die ab Anfang März bei Swatch sowie in den MoMA Design Stores erhältlich sind.

Angelehnt sind die Uhren an ausgewählte Kunstwerke aus der Sammlung des New Yorker Museums. So inspirierte die „Sternennacht“ von Vincent van Gogh die Swatch-Designer zu einem Modell in sphärischem Blau, während die Raubkatze aus „Der Traum“ auf dem Zifferblatt aus dem Dschungel von Henri Rousseau blickt. Angelehnt an „Komposition im Oval mit Farbflächen 1” von Piet Mondrian entstanden grafische Farbfelder und mit „The City and Design, The Wonders of Life on Earth, Isamu Kurita” von Tadanori Yokoo wurde ein Pop Art-Werk zum Vorbild.

„Es ist eine wahre Ehre, Meisterwerke von Vincent van Gogh, Gustav Klimt und Piet Mondrian neu interpretieren zu dürfen, und es unterstreicht unsere Hingabe an die Kunst und die Künstler des 20. Jahrhunderts", sagte Carlo Giordanetti, CEO des Swatch Art Peace Hotel, bei der Präsentation der Modelle.

Die Uhren können einzeln für 75 bis 95 Euro oder als Special Set in einer speziellen Verpackung gekauft werden; diese ist von der Architektur des MoMA inspiriert.

 

Zurück