Das Magazin für Schmuck und Uhren

Schmuck

| Schmuck

Van Cleef & Arpels und Younghee Suh

Van Cleef & Arpels

Van Cleef & Arpels inszeniert in ihrer Zusammenarbeit mit der koreanischen Künstlerin und Art-Direktorin Younghee Suh eine Hommage an legendäres und meisterliches Goldschmiedehandwerk. Mit einer neuen Fotoserie zeigt die Künstlerin das Savoir-faire hinter den unverwechselbaren Kreationen des Juwelenhauses: die Kollektionen Alhambra und Perlée.

Als langjährige Weggefährtin kennt Younghee Suh die Welt und die Werte von Van Cleef & Arpels bis ins Detail. Die Eleganz und Zartheit ihrer Arbeiten harmonieren mit der Identität der Maison auf unnachahmliche Weise. Im Jahr 2018 wurden die liebenden Tierpaare aus der Haute Joaillerie-Kollektion L’Arche de Noé racontée par Van Cleef & Arpels durch mehrere ihrer poetische Kompositionen begleitet, die eine Geschichte in Bezug auf die koreanische Kunst und Kultur illustrierten. Im Jahr 2019 schuf Younghee eine Reihe von Bildern, die das koreanische Erbe und die Heritage Collection der Maison miteinander verbanden. Zu Beginn diesen Jahres inszenierte sie Fotografien der Lucky Animals und anmutiger Schmetterlingsclips, die von Raffinesse und Eleganz durchdrungen sind. Sie arbeitete an bezaubernden Szenerien aus handgefertigtem Hanji-Papier, Blumen in traditioneller koreanischer Technik und Zeichnungen, die die Juwelen zum Leben zu erwecken scheinen. Zum vierten Mal setzt sie nun ihre künstlerischen Ideen in Form von Fotoserien um, die die emblematischen Kollektionen der Maison zeigen. „Durch diese erneute Zusammenarbeit mit der koreanischen Art-Direktorin Younghee Suh gelang es Van Cleef & Arpels, zwei seiner emblematischen Kunstfertigkeiten zu würdigen: die Guillochierung von Gold und die goldenen Perlenbordüren. Younghee Suh hat es verstanden die Hauptmerkmale dieser Techniken – den strahlenden Glanz und die zarten Formen– feinfühlig zu herauszuarbeiten”, so Nicolas Bos, President und CEO von Van Cleef & Arpels. In Younghees poetischer Sicht ähnelt das guillochierte Muster, das auf der Oberfläche der Anhänger klare und gleichmäßige Linien erzeugt, den Strahlen des Sonnenlichts. Inspiriert von monochromatischen Kunstwerken scheinen die Linien aus Goldstaub auf Hanji-Papieren zu leuchten. Das Papier wurde auf besondere Weise gefaltet, um die Strahlkraft der Alhambra-Motive widerzuspiegeln. „Die Hauptmerkmale der Kollektion Perlée sind die glänzenden, kleinen goldenen Perlen. Letzten Sommer war ich an den Kieselsteinstränden des Mongdol Beach auf der Insel Geojedo in Korea. Jeder einzelne kleine Kieselstein funkelte wie tausend goldene Perlen, wenn Wellen das Wasser über ihn hinwegspülte und den Glanz der untergehenden Sonne reflektierten. Daran erinnerte mich die Kollektion Perlée“, erzählt Younghee Suh.

Zurück