Das Magazin für Schmuck und Uhren

Schmuck

Bianca und Oliver Kleine (links) übergeben vor dem 4-Sterne Superior Hotel Bell Rock des Europa-Park gemeinsam mit Mauritia und Jürgen Mack (rechts) einen Scheck über 16.000 Euro an Sabine Kraft (Mitte) Geschäftsführerin des Bundesverbandes Kinderhospiz e

| Schmuck

„Mauritia Mack by Leonardo“: 16.000 Euro für den Bundesverband Kinderhospiz

Charity

Mit der Charity-Schmuckkollektion „Mauritia Mack by Leonardo“ konnten im vergangenen Jahr erfolgreich 16.000 Euro für den Bundesverband Kinderhospiz e.V. eingenommen werden.

Seit vielen Jahren unterstützt Mauritia Mack, Europa-Park in Rust, den Verein als Botschafterin sowie als Schirmherrin des jährlichen Welthospiztages in Deutschlands größtem Freizeitpark. Zusammen mit ihrem Mann Jürgen Mack sowie Bianca und Oliver Kleine, Inhaberfamilie und Geschäftsführer der Firma glaskoch mit der Marke Leonardo, übergaben die Familien die Spende am 4. Oktober 2020 an die Geschäftsführerin des Bundesverbandes Kinderhospiz e.V. Sabine Kraft im Europa-Park Hotel Resort. Bereits seit 2010 arbeitet der europaweit führende Glasanbieter mit der Dipl.-Ing. Architektin zusammen, die jährlich ein soziales Projekt auswählt, welchem der Erlös gespendet wird. Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. unterstützt über 40.000 Familien in Deutschland, die ein lebensverkürzend erkranktes Kind haben. Die jeden Tag um ein bisschen Normalität und um ein Stückchen Glück kämpfen. Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. hilft den Betroffenen schnell und unkompliziert. „Mauritia Mack und ich sind beide Mütter von zwei gesunden Kindern. Wir sind sehr dankbar darüber, denn wir wissen, dass nicht alle Familien dieses Glück teilen,“ erzählt Bianca Kleine. „Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir mit dem Erlös der Mauritia Mack by Leonardo Schmuck Kollektion 2019 dazu beitragen können, die finanziellen Sorgen von Familien zu lindern.“ Der Bundesverband Kinderhospiz unterstützt finanziell beispielsweise beim Kauf eines rollstuhltauglichen Autos, bei einem Wohnungsumbau oder einer Therapie, die von den Krankenkassen nicht übernommen wird. Mit der Hotline ‚Oskar‘ finden Betroffene darüber hinaus rund um die Uhr geschulte Telefonberater*innen, die professionelle Informationen vermitteln und persönliche Belastungen auffangen. Es ist ein Herzensanliegen für Mauritia Mack sowie Bianca Kleine, anderen zur Seite zu stehen und Schwache zu unterstützen. So geht die Leonardo Charity-Schmuckkollektion 2020 bereits ins zehnte Jahr. Einen festen Anteil des Erlöses jedes verkauften Schmuckstücks spendet Leonardo an ein ausgewähltes Hilfsprojekt von Mauritia Mack. Die diesjährige Kollektion wird dem Bundesverband Kinderhospiz e.V. zugutekommen. „Durch den Erlös der Schmuckstücke möchten wir lebensverkürzend erkrankten Kindern sowie ihren Eltern und Geschwistern helfen, die Herausforderungen in ihrem Alltag zu meistern. Als Botschafterin liegt es mir am Herzen, mich für die Familien einzusetzen“, erklärt Mauritia Mack. Mit den Charity-Schmuckkollektionen „Mauritia Mack by Leonardo“ sind bereits wichtige Kinderhilfsprojekte gefördert worden: Im Jahr 2011 wurde das „Elternhaus der Universitätskinderklinik“ in Freiburg unterstützt. 2012 ging der Erlös an das „Europäische Haus der Begegnung“ für sozial benachteiligte Jugendliche am Jakobsweg in Nordspanien. Ein Jahr später wurde der Kinderklinik Santa Ana in El Salvador bei dem Bau eines Mütterhauses geholfen und 2014 kamen die Einnahmen dem Kinder- und Jugendhospizdienst „KiJu“ in der Ortenau zugute. 2015 ging der Scheck an das Mädchenhaus der Don Bosco Mission in Bangalore in Indien und 2016 erhielt die Farmschule Baumgartsbrunn in Namibia die Spende. 2017 wurde für die Schule „Mon Devoir“ nördlich von Lomé in Togo gesammelt. Über den Erlös 2018 durfte sich die Kinderklinik Ortenau in Offenburg freuen. 2019 kommt dem Bundesverband Kinderhospiz e.V. zugute. Mauritia Mack: „Zusammen möchten wir Gutes tun für Kinder in Deutschland, Europa und auf der ganzen Welt. Dank unseres gemeinsamen sozialen Engagements konnten wir zusammen mit Leonardo bereits über 230.000 Euro an zehn wertvolle Kinderhilfsprojekte weitergeben. Der bisherige Erfolg gibt uns Kraft und Energie, diesen Weg weiter zu beschreiten.“

Zurück