Schmuck

Alle News

| Schmuck

Geschmiedet mit Herz

Blush

Blush will mit handwerklich gut gemachten Schmuck Menschen verbinden. Die niederländische Marke sucht daher den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden, unter anderem auf Fachmessen.

Blush war im September auf mehreren Fachmessen in Europa vertreten, wie der Orotempo (Belgien), dem Jewelz & watches Trade Mart (Niederlanden) und der Les journées d achats (Frankreich). Hier wurden bestehende Kontakte gepflegt und neue Kunden angesprochen. Das rege Interesse auf den Messen belegte wieder einmal das große Potenzial von Blush für den Fachhandel.

Blush gilt seit Jahren als eine der größten Goldschmuckmarken in den Niederlanden. In Belgien und Luxemburg gehört Blush zu den am schnellsten wachsenden Echtschmucklabels. Auch in Deutschland findet Blush seit diesem Jahr immer mehr Fans.

Blush wurde mit der Überzeugung geschaffen, dass handwerklich gutgemachter Schmuck die Kraft hat, Menschen zu verbinden und ihre Herzen zu öffnen. Dieser Passion treibt die Macher seit mehr als 20 Jahren an. Mit Herz und Seele werden hier wunderschöne und begehrliche Schmuckstücke erschaffen, die es der Trägerin ermöglichen, ihre Erinnerungen und Werte zu teilen und festzuhalten.

Die Kollektion besteht aus 585 Gold mit handgefassten Zirkonia und ausgewählten Süßwasserzuchtperlen. Die große Palette an Designs im Bereich Ringe, Armbänder, Halsketten, Anhänger und Ohrschmuck bietet unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten. Die Blush-Kollektion gibt es in Gelb-, Weiß- und in geringerem Umfang auch in Roségold. Die Einzelhandelspreise liegen zwischen 49-899 € wobei sich 80 % der Kollektion zwischen 75-249 € (VK) bewegt.

Instagram: @blush_jewels

www.blush-jewels.com

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Schmuck

Wellendorff

In den letzten Tagen wurde die neue Ausgabe des Wellendorff-Familienmagazins an Freunde, Partner ...

Mehr

| Schmuck

Nachhaltigkeit

Die neu gegründete „Watch & Jewelry Initiative 2030“ zielt darauf ab, die Nachhaltigkeitsb ...

Mehr

| Schmuck

Stipendium

Sebastian Schmidt erhält das diesjährige Stipendium des Hauses Gübelin für sein Forschungspro ...

Mehr