Das Magazin für Schmuck und Uhren

Schmuck

| Schmuck

Blushing Wing von Gübelin auf der artgeneve

Gübelin

Noch bis zum 2. Februar findet die Genfer Kunstmesse artgenève statt, auf der das Collier «Blushing Wing» von Gübelin Jewellery erstmals präsentiert wird. Das Schmuckkunstwerk ist vom seltenen Padparadscha-Saphir aus Sri Lanka inspiriert. 

Kunst und Kultur haben für Gübelin Jewellery einen hohen Stellenwert. Daher engagiert sich Gübelin Jewellery erneut als Partner der artgenève. Ausdruck der tiefen Beziehung zu Kunst und Kultur ist auch die Zusammenarbeit mit der Gestalterin Miriam Laura Leonardi, die von der Galerie Maria Bernheim vertreten wird. Anlässlich der exklusiven Kunstmesse präsentiert Gübelin Jewellery zwei Novitäten: das Collier «Blushing Wing», ein Einzelstück von Gübelin Jewellery, sowie «Dial M for Slippers» Leonardi. Beide Werke vereinen Schönheit, Wissen und Handwerkskunst und sind von der spektakulären Innenwelt des kostbaren Padparadscha-Saphirs inspiriert, der das Collier ziert. Eine hochaufgelöste Mikrofotografie gewährt den Künstlern tiefe Einblicke in den Edelstein und offenbart seine innere Schönheit und individuelle Geschichte. Dabei zeugen die spektakulären Strukturen von der Entstehung des Padparadschas tief im Inneren der Erde. Raphael Gübelin, Präsident des Hauses Gübelin, erklärt: «Bei all unseren Tätigkeiten in unserem Schweizer Familienunternehmen streben wir danach, die tiefere Bedeutung zu erkennen. So teilen wir zum Beispiel unsere Inspiration und tauschen uns mit Vertretern unterschiedlicher Metiers aus, um neue Blickwinkel zu eröffnen.» Mit «Blushing Wing» bereichert Gübelin Jewellery die kürzlich lancierte Schmuckwelt «Aurora», die auf der Innenwelt der begehrten Padparadscha-Saphire basiert. Auf Sri Lanka, der Insel der Edelsteine, wurden die ersten Exemplare der seltensten Saphir-Varietät in den typischen rosa- und orangefarbenen Tönen gefunden. Unter dem Mikroskop sind im Inneren des Padparadschas aus Sri Lanka elegante Strukturen erkennbar, die als «Federn» bezeichnet werden. Die Mikrofotografie inspirierte die Designer zu «Blushing Wing». Dabei nimmt das Design Bezug auf die Vogelwelt Sri Lankas und erinnert an einen Vogel, der seine eleganten Flügel in der Morgensonne auffächert. So ist das Collier eine Hommage an die Herkunft des Padparadschas – die sagenumwobene Insel Sri Lanka. Die in Zürich lebende Künstlerin Miriam Laura Leonardi interpretierte die Farben und Strukturen der Mikrofotografie als digitalen Code. Dabei spielt sie mit Gegensätzen und kehrt das Innere des Edelsteins nach aussen, indem sie die auf 16 Exemplare limitierte Edition von Slippern mit den spektakulären Aufnahmen bedruckt.

Zurück