Schmuck

Alle News

| Schmuck

Freiheit für den Diamanten

La Brune & la Blonde

Die französische Marke La Brune & La Blonde setzt dazu an, den deutschen Markt zu erobern. Die Idee der „Nude Diamonds“, also der Diamanten ohne Fassung, kommt gut an.

Viele Jahre arbeitete Véronique Tournet am Place Vendôme in Paris für renommierte Luxushäuser wie Mauboussin und Boucheron. 2011 beschließt sie, eine eigene Schmuckmarke zu gründen. Angetrieben von ihrem Faible für Reinheit, Einfachheit und ihrer Bereitschaft zur Grenzüberschreitung wollte sie beim Diamantschmuck Neuland betreten und den König der Edelsteine so frei wie nie zuvor zu präsentieren. Bohren statt Fassen lautet ihre Ausgangsidee. So kann der Diamant seine volle Schönheit ohne störende Fassung entfalten. Die Idee dazu kam ihr, als sie bei Diamanthändlern die losen Steine in einfachem Packpapier sah und ihre wahre, unberührte Schönheit wahrnahm. Die Einfachheit der Lösung und ihre Sinnlichkeit überzeugt immer mehr Kundinnen. Der Solitär enthüllt seine vollkommene Schönheit aus jedem Blickwinkel. Heute ist die Marke an über 130 POS weltweit vertreten.

Der Schmuck aus 750 Gold wird zu 100 Prozent in Manufakturen in Frankreich hergestellt. Jedes Stück unterläuft strengste Qualitätskontrollen. Zudem sind Kundenanfertigungen möglich. Die Diamanten sind alle in der Qualität GSi-1 und zu jedem Schmuckstück wird ein Zertifikat ausgeliefert. Um sein Netzwerk auf dem deutschen und österreichischen Markt auszubauen, arbeitet La Brune & La Blonde beim Vertrieb mit Franco Minonne zusammen.

Mehr Infos

Bohren statt Fassen: Mehr Freiheit für den Diamanten geht nicht.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Schmuck

R+H Galvano Plating

Mit der Realisierung ihrer eigenen Galvanikanlage haben die Partnerunternehmen Kalman Hafner und ...

Mehr

| Schmuck

„Die Vergangenheit ist Geschichte, die Zukunft ein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk. ...

Mehr

| Schmuck

Vom 10. Dezember 2022 bis zum 16. April 2023 wird im Schmuckmuseum Pforzheim die Ausstellung »Ma ...

Mehr