Schmuck

Alle News

| Schmuck

Familiäre Struktur

Gebrüder Kuhn

In der Edelsteinschleiferei Gebrüder Kuhn hat die vierte Generation ihren Platz gefunden. Ein Gespräch mit Co-Produktionsleiter Tobias Schuler und seinem älteren Bruder Sebastian, der sich in Organisation und Vertrieb einbringt.

Sie haben Ihre Fertigung gerade um eine neue Halle erweitert. Aus Platzgründen?
Tobias Schuler: Genau. Mit dem Bezug der neuen Halle im Sommer können wir unsere Kapazitäten ausbauen, Platz für neue Maschinen beziehungsweise Bearbeitungsmöglichkeiten schaffen und damit unsere Wertschöpfungskette weiter optimieren.

Welche Tendenz beobachten Sie bei der Auftragsabwicklung, und welche Rolle spielt die Digitalisierung?
Sebastian Schuler: Die Anforderungen an die Präzision steigen moderat, da wir historisch gesehen bereits auf sehr hohem Niveau arbeiten. Technische Zeichnungen sind an der Tagesordnung. Durch die schrittweise Digitalisierung und Automatisierung der Anlagen können wir Arbeitsprozesse optimieren und unseren hohen Qualitätsstandard schärfen.

Was ist das wichtigste Kapital für die nächsten Jahre?
Sebastian Schuler: Da geht es um Herausforderungen wie das Recruiting qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie den Erwerb passender Rohware. Wichtigstes Kapital ist und bleibt aber unsere familiäre Philosophie, die auch die neue Generation prägt, sehr geschätzt wird und sich sowohl bei Kunden als auch im Team bewährt hat.

Wie sieht die „Edelsteinbearbeitung der Zukunft“ aus?
Tobias Schuler: Maschinen werden immer mehr Schleifprozesse übernehmen, aber für die finale Feinbearbeitung ist weitgehend noch die Fingerfertigkeit von Menschen notwendig. Sehr individuelle Anfragen werden meist nur durch die Expertise unserer Edelsteinschleifermeister und -schleifer zur Vollendung gebracht. Der Variantenreichtum von Edelsteinschliffen kennt nun mal keine Grenzen. Daher wird unsere Industrie weiterhin auf qualifizierte Mitarbeiter angewiesen sein.

Mehr Infos
Interview: Saraj Morath

Die Ansprechpartner der jungen Generation: Sebastian Schuler (links) ist an der Seite der Geschäftsführerinnen Susanne Schuler und Sabine Herbert für Organisation und Vertrieb zuständig, sein Bruder Tobias zusammen mit Vater Michael Schuler für die Produktion.

„Wichtigstes Kapital ist unsere familiäre Philosophie.“ Sebastian Schuler

„Der Feinschliff wird auch künftig weitgehend von Hand erfolgen.“ Tobias Schuler

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Schmuck

Im Pforzheim wurden die Gewinner des Design Awards 2023 gekürt, der von den Firmen Binder und eg ...

Mehr

| Schmuck

„Die Firma war mein Leben.“

Am Sonntag, 29. Januar 2023, ist Hellmut Wempe in Hamburg friedlich eingeschlafen. In tiefer Trau ...

Mehr

| Schmuck

Das Stuttgarter Auktionshaus Eppli setzt nun auf Künstliche Intelligenz, um Uhren und Schmuck mo ...

Mehr