Das Magazin für Schmuck und Uhren

Events

| Events

Wann, wenn nicht jetzt?

Interview

Ein neues Format, ausgerechnet im Krisenjahr 2020? „Gerade dann“, meint Christian Jürgens, Geschäftsführer des Untitled Verlags, der „The Show“ im kleinen Kreis gemeinsam mit Ausstellern, Juwelieren und Eventspezialisten entwickelt hat.

Ist es nicht völlig wahnsinnig, im Jahr von Corona ein neues Eventformat auf die Beine zu stellen?
Es ist schon ein bisschen wahnsinnig, aber auch ganz folgerichtig. Corona ist ja in vielen Aspekten ein Beschleuniger. Wir sehen seit Jahren, dass die klassischen Messeformate Probleme haben. Also wollten wir etwas ganz anderes auf die Beine stellen. Keine Messe, sondern eben THE SHOW, ein multimediales, sehr exklusives Eventformat, das auch zu Corona-Zeiten funktioniert. Es bringt ja nichts, den Kopf in den Sand zu stecken.

Wie kam es dazu?
Ich habe bereits in den ersten Tagen des Lockdowns mit einigen Marken telefoniert, und wir hatten alle den Wunsch, nach der Absage von Basel und Las Vegas etwas Neues, Eigenes auf die Beine stellen zu wollen. Und genau dies ist auch das Besondere an THE SHOW: Es ist ein Konzept, das von Ausstellern, Juwelieren und uns gemeinsam entwickelt wurde. Von Unternehmern, die was unternehmen wollen. Es gab einen ungemeinen Team-Spirit. Juweliere haben Hilfestellung gegeben, Aussteller haben bei der Akquise unterstützt.

Was erwartet den Juwelier bei The SHOW?
Es gibt 20-Topmanufakuren zu sehen. Es gibt für Juweliere die Möglichkeit, Ihre Top-Kunden mitzubringen, um gemeinsam ein paar tolle Tage zu verbringen. Es gibt ein grandioses Rahmenprogramm, unter anderem mit der Hamburger Starköchin Cornelia Poletto. Und es gibt eine Mediazone mit Kameraleuten, Fotografen und Models. Alle Bilder und Filme werden den Händlern und Marken gratis zur Verfügung gestellt für Websites und Social Media.

Was hat Sie persönlich bewogen, dieses Event auf die Bühne zu heben?
Ich habe in den letzten Jahren sehr viel für Messen gearbeitet und Ideen geliefert. Nachdem alle Messen nacheinander abgesagt und verschoben wurden, habe ich mir gedacht: Abwarten und nichts tun? Oder aktiv werden und es selbst gestalten. Ich habe mich für Letzteres entschieden. Dann hat man es wenigstens in der Hand!

Was erhoffen Sie sich?
Für unsere Aussteller, dass sich Ihr Engagement lohnt. Persönlich wünsche ich mir, dass ganz viele Juweliere diese mutige Aktion honorieren und sich THE SHOW anschauen.

Juweliere können sich hier kostenlos registrieren.

www.the-show.online

 

 

Zurück