Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

„Wir konnten gleich acht Marken überzeugen“

INHORGENTA MUNICH

Auf der kommenden Inhorgenta Munich vom 22. bis 25. Februar 2019 erfährt die Uhrenhalle A1 unter anderem mit der „Watch Boutique“ eine deutliche Aufwertung. Projektleiterin Stefanie Mändlein erläutert exklusiv in der GZ, was es damit auf sich hat.

GZ: Die Uhrenhalle steht schon länger auf Ihrer Agenda. Was hat sich bislang hier getan?

Stefanie Mändlein: Es ist unser erklärtes Ziel, die Uhrenkompetenz der Inhorgenta Munich deutlich auszubauen. Dabei sind wir schon ein gutes Stück vorangekommen. Neben der ­Citizen Group inklusive ihrer renommierten Tochtermarken Frédérique Constant, Alpina und Bulova werden 2019 unter anderem Bruno Söhnle aus Glashütte sowie die Schweizer Uhrenmarke Maurice Lacroix an der Messe erstmals oder als Rückkehrer teilnehmen. Mit der nun neu lancierten „Watch Boutique“ konnten wir außerdem gleich acht namhafte Marken überzeugen.

Was hat es mit der „Watch Boutique“
auf sich?

Wir wollen damit den Look & Feel der Uhrenhalle deutlich aufwerten. Der im venezia­ni­schen Stil gehaltene Ausstellungsbereich soll das neue Herz der Halle sein. Die Watch ­Boutique bietet eine ganz eigene Atmosphäre, die Architektur entführt in eine feine Shopping-Passage, die zum Schaufensterbummel einlädt. Hier können die Fachbesucher die Welt der acht Marken mit allen Sinnen erleben. Eine Bar im Lounge-Stil lädt ein, das einmalige Ambiente bei einem Kaffee oder Prosecco zu genießen.

Welche Marken sind in der „Watch ­Boutique“ vertreten?

Alle acht Uhrenmarken sind Neuaussteller oder Rückkehrer, die wir vor allem mit der Idee der „Watch Boutique“ überzeugt haben. Unseren Besuchern bieten wir so einen noch größeren Überblick über den vielschichtigen Uhrenmarkt. Alle Marken zeichnen sich durch ein eigenständiges Profil aus. So steht zum Beispiel Michel Herbelin für stilvolle französische Uhrmacherkunst, Sinn präsentiert einsatztaug­liche Zeitmesser mit innovativen Technologien und Staudt Watches ist ein ganz junger Mechanik-Anbieter aus Belgien. Die Watch Boutique ist also genau das Richtige für Besucher, die in München Neues entdecken wollen.

Was wird fachlich darüber hinaus ­geboten?

Im Mittelpunkt der „Watch Boutique“ steht ein Round Table. Hier finden täglich Gesprächsrunden zu aktuellen Themen wie zum Beispiel die Digitalisierung der Vertriebswege statt. Und es werden Best-Practice-Beispiele aus der Uhrenbranche vorgestellt.  

Text: Axel Henselder

www.inhorgenta.com

Zurück

Die Transformation hat begonnen

Baselworld 2019

Passend zum Frühlingsbeginn wurde heute Abend die Baselworld 2019 mit rund 600 ausstellenden Marken eröffnet. Und ebenfalls passend zur Erneuerung der Messe, fand auch die Eröffnungspressekonferenz im neuen Stil und neuen Rahmen statt.

Mehr >>

Führungswechsel

Fossil Europe GmbH

Zum 31. März 2019 übernimmt Klaus Benz die Position des Managing Directors Germany/Austria und folgt damit auf Christian Coenen.

Mehr >>

Kompetenzregion Idar-Oberstein

Idar Oberstein

Mit einem neuen Imagefilm präsentiert sich Idar-Oberstein eindrucksvoll als weltweit führende Kompetenzregion in Sachen Edelsteine. 

Mehr >>

Sprengstoff Online-Handel

Nomos Glashütte

Der Streit um den Vertrieb von Nomos Glashütte geht in die nächste Runde. Der Uhrenhersteller verbietet einem Unternehmensberater per Unterlassungserklärung, ­Konzessionäre zur Kündigung aufzufordern – und der gibt nach. Dieser Sieg geht also an Nomos. Doch im Krieg kann es nur Verlierer geben. – ein GZ-Kommentar

Mehr >>

Baselworld und SIHH koordinieren ab 2020 ihre Termine

BASELWORLD

Kurz vor Weihnachten gibt es noch eine gute Nachricht für die Uhrenindustrie: Ab 2020 finden die Baselworld und die SIHH wieder an direkt aufeinanderfolgenden Terminen statt — der SIHH vom 26. bis 29. April in Genf, die Baselworld vom 30. bis 5. Mai in Basel.

Mehr >>

Schmuck und Uhren hoch im Kurs

Millenials

Mit einer repräsentativen Umfrage unter 1.040 Frauen und Männern zwischen 18 und 35 Jahren – den sogenannten Millennials – hat der aktuelle „Inhorgenta Munich Trend-Index” der Messe München ermittelt, dass sich Uhren und Schmuck großer Beliebtheit in dieser Generation erfreuen.

Mehr >>

„Wir konnten gleich acht Marken überzeugen“

INHORGENTA MUNICH

Auf der kommenden Inhorgenta Munich vom 22. bis 25. Februar 2019 erfährt die Uhrenhalle A1 unter anderem mit der „Watch Boutique“ eine deutliche Aufwertung. Projektleiterin Stefanie Mändlein erläutert exklusiv in der GZ, was es damit auf sich hat.

Mehr >>

Mehr als smart

Komsa

Natürlich sind alle Produkte, die die Komsa anbietet, irgendwie smart und connected. Aber der Dienstleister der Informations- und Telekommunikationsbranche sieht sich nicht nur als reines Vertriebsunternehmen für verschiedene Branchen und Marken. „Wir verstehen uns auch als Unternehmensberater“, betont Key Account Manager Jan Lairitz.

Mehr >>

„Wir bieten uns als Vermittler an“

CV

Jüngst stellte der CV seine aktuelle Studie zur Zahlungsmoral vor. Die GZ sprach mit Geschäftsführer Matthias Wolf über die aktuellen Entwicklungen.

Mehr >>

Neue Ideen, neue Formate

BASELWORLD 2019

Die weltweit wichtigste Messe für Uhren, Schmuck und Edelsteine, kündigt für 2019 zahlreiche Innovationen an. Mit Bedauern reagiert man auf die Ankündigung der Swatch Group, der Baselworld 2019 fernzubleiben, widerspricht aber der in der NZZ Neue Zürcher Zeitung vom gestrigen Sonntag publizierten Darstellung, die Aussteller seien über das neue Konzept nicht informiert worden.

Mehr >>