Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Schweizer Uhrenindustrie mit deutlichen Rückgängen

Mageres Plus

Die Schweizer Uhrenindustrie musste im Juni den ersten deutlichen Rückgang des Jahres hinnehmen, so die jüngste Veröffentlichung des Verbands der Schweizerischen Uhrenindustrie FH.

Mit zwei Arbeitstagen weniger als im Juni 2018 und einem deutlich negativen Basiseffekt gingen die Uhrenexporte im Juni um 10,7% auf 1,7 Milliarden Franken zurück. Das erste Halbjahr 2019 endete daher mit einem mageren Plus von 1,4% auf über 10 Milliarden Franken. Stahluhren hatten einen erheblichen Einfluss  auf das Gesamtergebnis, wobei sowohl der Wert (-15,0%) als auch die Stückzahl (-23,9%) teilweise besonders stark zurückgingen. Auch die Edelmetalluhren verzeichneten einen deutlichen Rückgang (-6,0%). Produkte der Kategorie Sonstige Metalle gingen um ein Drittel zurück. Alle Preissegmente verzeichneten im Juni einen starken Rückgang, obwohl Uhren mit Preisen über 3000 Franken (Exportpreis) mit einem Minus von 5,6% etwas weniger betroffen waren als andere Segmente. Während einige Märkte einen Anstieg verzeichneten, mussten die meisten einen Rückgang hinnehmen. Die USA (+ 7,2%) übernahmen vorläufig die Führung, nachdem sie in diesem Jahr bereits regelmäßig Zuwächse verbuchten. Die Performance in Hongkong verlangsamte sich deutlich (-26,8%). Die jüngsten Proteste gegen die von China aus gesteuerte Regierung spielten zweifellos eine Rolle bei der nachlassenden Konsumlust. Japan (+ 3,1%) und China (+ 1,7%) registrierten ebenso wie Singapur (+ 1,7%) leichte Zuwächse. In Europa glänzte das Vereinigte Königreich (+ 12,7%) mit einem erfreulichen Zuwachs, während die anderen Hauptabsatzmärkte deutlich an Boden verloren (Frankreich -23,7%, Deutschland -2,9% und Italien -16,6%).

www.fhs.swiss

Zurück

| Wirtschaft

Preise steigen weiter

Gold und Silber

Der Aufwärtstrend bei Gold und Silber setzt sich fort.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gold ist überkauft

Handelskonflikt

Angesichts des Übergangs des Handelskonflikts in einen Währungskrieg zwischen den USA und China suchten die Anleger die Sicherheit von Gold.

Mehr >>

| Wirtschaft

Verbraucherstimmung wird schlechter

HDE-Konsumbarometer

Die Verbraucherstimmung sinkt im August im Vergleich zu den Vormonaten spürbar.

Mehr >>

| Wirtschaft

Rekordumsatz im zweiten Quartal

Garmin

Insgesamt 955 Millionen US-Dollar hat das Unternehmen im zweiten Quartal dieses Jahres erwirtschaften können.

Mehr >>

| Wirtschaft

Mobile Technologien sind verbreitet

Einzelhandel

Eine internationale Studie hat Trends und Herausforderungen beim Einsatz mobiler Technologien in Ladengeschäften untersucht.

Mehr >>

| Wirtschaft

Putin setzt auf Gold

Russland

Seit einiger Zeit erhöht Wladimir Putin ganz erheblich die Goldreserven Russlands. Er will die Dollarabhängigkeit bei Moskaus Handelsgeschäften reduzieren.

Mehr >>

| Wirtschaft

Weiter im Aufwind

Gold

Krisenzeiten sind Edelmetallzeiten. Der Goldpreis stieg aufgrund des zuspitzenden Handels- und Währungskonflikts zwischen USA und China zeitweise auf über 1475 Dollar.

Mehr >>

| Wirtschaft

Preise geben nach

Naturfarbene Diamanten

Der Fancy Color Diamond Index (FCDI) vermeldet für das zweite Quartal einen Rückgang der Preise um 0,1 Prozent.

Mehr >>

| Wirtschaft

Schweizer Uhrenindustrie mit deutlichen Rückgängen

Mageres Plus

Die Schweizer Uhrenindustrie musste im Juni den ersten deutlichen Rückgang des Jahres hinnehmen, so die jüngste Veröffentlichung des Verbands der Schweizerischen Uhrenindustrie FH.

Mehr >>

| Wirtschaft

Mehr Gründerinnen und Gründer gesucht

BMWi

Zur zweiten Regionalkonferenz der Gründungsoffensive „GO!“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Rottweil waren mehr als 350 Teilnehmer mit von der Partie.

Mehr >>