Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Foto: Olaf Tamm

| Wirtschaft

Richemont übernimmt Buccelati

Richemont

Der Luxuskonzern Richemont hat am 26. September die italienische Buccellati Holding zu einem nicht genannten Preis erworben. 

Zu Richemont gehören auch Cartier und Van Cleef & Arpels sowie eine lange Liste von Uhrenmarken, darunter A. Lange & Söhne und Baume & Mercier. Die in Mailand ansässige Marke Buccelati war zuvor im Besitz der chinesischen Gansu Gangtai Group, die im August 2017 85% des Unternehmens im Wert von schätzungsweise 271 Millionen US-Dollar übernahm. Die anderen 15% befanden sich im Besitz der Gründerfamilie. Buccellati feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen – die Firma wurde 1919 von Mario Buccellati in Mailand gegründet. Die Luxusmarke ist bekannt für handgefertigten Schmuck und verkauft auch Uhren und Tafelsilber.

Zurück

| Wirtschaft

Schöne neue Welt?

Kommentar

Alles wie immer oder alles anders? Dass die Pandemie momentan unser Leben auf den Kopf stellt, ist offensichtlich. Doch kehren wir nach der Krise zum üblichen Trott zurück? Ein Kommentar von Axel Henselder, Mitglied der Chefredaktion.

Mehr >>

| Wirtschaft

HDE-Konsumbarometer: Verbraucherstimmung hellt sich leicht auf

HDE-Konsumbarometer

Die Verbraucherstimmung bleibt auch im Juni auf niedrigem Niveau. Das zeigt das aktuelle HDE-Konsumbarometer, das nach seinem historischen Tiefststand im Vormonat nur einen leichten Aufwärtstrend zeigt. Die Auswirkungen der Coronakrise sorgen dafür, dass das HDE-Konsumbarometer den zweitschlechtesten Wert seit seinem Start 2016 erreicht.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gemeinsam stark

Leonardo

Mit einer neuen Kampagne, die Endverbraucher auf die Bedeutung des ortsansässigen Handels aufmerksam macht, will Leonardo Juweliere unterstützen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Erhöhte Wachsamkeit während Maskenpflicht

Handelsverband Juweliere (BVJ)

Die Verpflichtung der Kunden zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Einzelhandel erhöht den Sicherheitsaufwand bei Juwelieren, Schmuck- und Uhrenfachgeschäften. Der Handelsverband Juweliere (BVJ) rät den Unternehmen zu erhöhter Wachsamkeit.

Mehr >>

| Wirtschaft

Ifo Institut: Wirtschaft wird um 6,6 Prozent schrumpfen

ifo Konjunkturprognose

Die deutsche Wirtschaft wird im laufenden Jahr wahrscheinlich um 6,6 Prozent schrumpfen und im kommenden Jahr von dem niedrigen Niveau aus dann um 10,2 Prozent wachsen. Das ergibt die Aktualisierung der ifo Konjunkturprognose für 2020/2021 des Ifo Instituts.

Mehr >>

| Wirtschaft

Bessere Mietvertragskonditionen im Handel

Einzelhandel

Die Mieten im Handel sind in der Corona-Krise vielfach Anlass für Diskussionen und Verhandlungen. Bereits vor dieser Zeit hatte sich die Verhandlungsposition der Mieter verbessert, berichtet das Einzelhandels Institut EHI.

Mehr >>

| Wirtschaft

Platinschmucknachfrage sinkt

Platin

Der Rückgang der Nachfrage für Platinschmuck ist in China am stärksten ausgeprägt. Es ist davon auszugehen, dass die Nachfrage nach Schmuck aus dem reinweißen Edelmetall dieses Jahr global um mehr als 500.000 Unzen (15,6 t) sinken wird, so Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Konsumklima erholt sich leicht

Konsumklima

Die Verbraucher in Deutschland erholen sich im Mai ein wenig vom Schock, der durch die COVID-19-Pandemie ausgelöst wurde. Sowohl Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch Anschaffungsneigung legen leicht zu. Folglich prognostiziert GfK für Juni 2020 einen Wert von -18,9 Punkten und damit 4,2 Punkte mehr als im Mai dieses Jahres (revidiert -23,1 Punkte). Das sind Ergebnisse der GfK-Konsumklimastudie für Mai 2020.

Mehr >>

| Wirtschaft

Silberförderung unter Druck

Silberpreis

Neue Brennpunkte der Coronavirus-Pandemie stellen eine zunehmende Bedrohung für die Silberförderung dar, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Ist Gold überbewertet?

Goldpreis

Der Goldpreis bewegt sich nahe eines 9-Jahreshochs und ist in Relation zu anderen Rohstoffen sehr teuer, schreibt Heraeus.

Mehr >>