Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Produktions-Potenzial für Krisenhilfe nutzen

Horbach

Das Unternehmen Horbach reagiert auf den akuten Mangel an Schutzausrüstung im Kampf gegen das Corona-Virus mit dem Druck von Maskenzubehör. 

Die 3D-Drucker laufen derzeit rund um die Uhr. Produziert werden gebogene Spangen für Plexiglas-Visiere sowie Mundschutzhalter nach einer Idee von Geschäftsführer Christian Müller: Statt den üblichen Gummibändern, die hinter den Ohren eingehängt auf Dauer schmerzen, gibt es eine Spange für den Hinterkopf mit Haken zur Druckregulierung. Die Halterungen für Visiere und Mundschutz werden laufend an Kliniken, Seniorenheime und Pflegedienste geliefert. Außerdem stellt man Filterhalter für Schnorchelmasken her. Ausgestattet mit hochwirksamen medizinischen Filtern gehen diese an Krisenhelfer, die der unmittelbaren Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind wie Virentester oder Fahrer von „Fiebertaxis“. Der Landkreis Bad Kreuznach hat bereits 200 Stück der umfunktionierten Schnorchelmasken bestellt. An dem ehrenamtlichen Engagement beteiligen sich auch Kunden der Firma Horbach, unter ihnen die Goldschmiede Domenico Romondia und Ingo Jungbluth. Man möchte damit andere Unternehmen mit Produktions-Potenzial ebenfalls zur Unterstützung anregen.

Zurück

| Wirtschaft

Neue Führungskraft im Ausbildungszentrum der DGemG

DGemG

Die Deutsche Gemmologische Gesellschaft (DGemG) teilt mit, dass Dr. Tom Stephan zum stellvertretenden Leiter des Ausbildungszentrums der Institution aufgestiegen ist.

 

Mehr >>

| Wirtschaft

HDE sieht faktischen Lockdown für den Einzelhandel

Handelsverband Deutschland

Der Handelsverband Deutschland (HDE) macht deutlich, dass infolge der Beschlüsse zum Herunterfahren des öffentlichen Lebens viele Handelsunternehmen auf die zugesagte staatliche Hilfe angewiesen sind.

Mehr >>

| Wirtschaft

Profitiert Gold von der US-Wahl?

Gold

Die Hängepartie bei der US-Präsidentschaftswahl sorgt für Nervosität an den Märkten - Aktien verbuchten starke Kursschwankungen. Der "sichere Hafen" Gold konnte hiervon zunächst nicht profitieren und fiel in der Wahlnacht bis auf 1.882 US-Dollar je Unze berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Was sagt die Branche?

Lockdown Nr. 2

Mit einschneidenden Maßnahmen reagiert die Politik auf die Entwicklungen in der Corona-Krise. Wir haben Hersteller, Juweliere und Verbandsvertreter gefragt, wie sie die Situation und die Folgen einschätzen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldnachfrage sinkt

Gold

Trotz eines erheblichen Anstiegs der Investmentnachfrage dürfte die Goldnachfrage in diesem Jahr deutlich stärker zurückgehen als das Angebot, so Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Rosenkrieg zwischen LVMH und Tiffany beendet

LVMH und Tiffany

Der Krieg zwischen LVMH und Tiffany & Co. ist beendet. Es wurde vereinbart, den Übernahmepreis um 400 Millionen US-Dollar gegenüber dem Angebot aus dem letzten Jahr von 16,2 Milliarden US-Dollar zu senken. Beide Akteure haben hier deutlich an Ansehen in der Branche verloren.

Mehr >>

| Wirtschaft

Steht ein harter Winter für die Weltwirtschaft bevor?

Kondratjew-Zyklus

Der Kondratjew-Zyklus ist ein 50 bis 60 Jahre dauernder Wirtschaftszyklus analog zu den Jahreszeiten, der mit dem Winter in einer Deflation endet. Heraeus befürchtet, dass diese Phase nun  erreicht sei. Das würde den Goldpreis weiter beflügeln.

Mehr >>

| Wirtschaft

Lockdown light beendet Erholung

ifo Institut

Der von der Regierung beschlossene Lockdown wird den Anstieg der Wirtschaftsleistung im vierten Quartal 2020 deutlich bremsen. Das ergeben Überschlagsrechnungen des ifo Instituts.

Mehr >>

| Wirtschaft

Corona-Pandemie verdirbt die Stimmung

HDE-Konsumbarometer

Das HDE-Konsumbarometer zeigt für den November eine Verschlechterung der Verbraucherstimmung an. Nach dem Erholungsprozess in der Folge des ersten Corona-Lockdowns sinkt der Index damit zum ersten Mal ab. Die Verbraucher sind aufgrund der steigenden Infektionszahlen und wachsender Unwägbarkeiten auf dem Arbeitsmarkt verunsichert.

Mehr >>

| Wirtschaft

Lockdown 2.0: Ist das wirklich nötig?

Kommentar

Seit heute sind Gaststätten, Hotels, Kinos und Theater wieder geschlossen. Der zweite Lockdown soll den kompletten November andauern. Dazu ein Kommentar von Axel Henselder, Mitglied der Chefredaktion der GZ.

Mehr >>