Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Foto: Verena Müller

| Wirtschaft

„Partnerschaft ist das Wichtigste in der Krise“

Interview

Junghans-Chef Matthias Stotz im GZ-Gespräch über die Auswirkungen der Corona-Krise. 

„Wie geht es? Erreiche ich Sie im Homeoffice?
Danke, ich bin gesund. Prinzipiell bin ich auch komplett fürs Homeoffice ausgestattet, aber ich fahre trotzdem jeden Morgen ins Büro. In diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, auch vor Ort Präsenz und Verantwortung zu zeigen. Unsere Produktion läuft ja auch noch. Aber wir passen natürlich auf, halten Abstand, Kontaktverringerung ist oberstes Gebot und kleinere Besprechungsräume sind geschlossen. 

Und wie geht es Junghans?
Wir waren vor der Krise sehr erfolgreich, hatten eine tolle Inhorgenta und waren richtig gut auf Kurs. Umso bitterer ist diese Situation jetzt. Natürlich haben auch wir Maßnahmen ergriffen. Die Produktion ist deutlich runter gefahren, und wir machen Schichtarbeit. Dies gilt auch für alle anderen Abteilungen aber diese sind besetzt, und wir sind voll handlungsfähig. Unsere Regionalverkäufer arbeiten im Homeoffice und stehen mit sämtlichen Kunden in Kontakt.

Und wie ist die Stimmung bei Ihren Kunden?
Die meisten unserer Kunden reagieren absolut besonnen. Es gibt auch keine massenhaften Stornierungen. Durch die Drosselung unserer Produktion erfolgt ja eh eine automatische Verschiebung. Ich möchte mich hier auch ausdrücklich bei unseren Kunden für die partnerschaftliche Reaktion bedanken. Partnerschaft ist das Wichtigste in der Krise. Eine panische Reaktion im Handel wäre jetzt fatal für die Branche. 

Ist die Krise auch eine Chance?
Jede Krise ist eine Chance. Werbereits solche Erfahrungen erlebt hat, wird das kennen. Nach einiger Zeit gewöhnt man sich an die neue Situation und lernt damit umzugehen. Sind die größten Sorgen um die Gesundheit und der erhalt des persönlichen Arbeitsplatzes verflogen kommt bestimmt der Gedanke: Ich kann mir schon mal wieder was gönnen. Und so hoffe ich, dass – wenn zumindest eine Teilöffnung der Geschäfte erfolgt – wieder erste kleinere Wünsche bei den Menschen entstehen. Dieser Wendung gilt es gemeinsam mit dem Handel positiv entgegenzusehen damit wir die Chance haben, an den Erfolg vor der Krise anzuknüpfen.

 

Zurück

| Wirtschaft

Gold hat noch Potenzial nach oben

Gold

Weitere geldpolitische Maßnahmen der Zentralbanken könnten Gold unterstützen, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

LVMH sagt Übernahme von Tiffany ab

LVMH

Bereits seit Monaten wird spekuliert, dass LVMH von der Übernahme von Tiffany wieder Abstand nehmen könnte. Nun gab der französische Luxuskonzern am Mittwoch bekannt, dass das Geschäft nicht zustande kommt.

Mehr >>

| Wirtschaft

ifo Institut: Messen stehen vor großen Herausforderungen

ifo Institut

Die Messegesellschaften müssen sich nach Corona auf ein schwierigeres Geschäft einstellen, glaubt man einer Studie des ifo-Instituts.

Mehr >>

| Wirtschaft

Staffelstabübergabe bei Valorima

Mannheimer Versicherung

Zwei neue Gesichter sind ab sofort das Aushängeschild der Marke Valorima der Mannheimer Versicherung: Heiko Engmann und David Knopf folgen als Leiter und stellvertretender Leiter der Abteilung Valorima auf Sebastian Göttert, der sich innerhalb der Mannheimer Versicherung weiterentwickelt.

Mehr >>

| Wirtschaft

Konsumklima: Erholung vorerst gestoppt

Konsumklima

Die Hoffnung auf eine rasche Erholung des Konsumklimas hat im August einen deutlichen Dämpfer erhalten, teilt die GfK Nürnberg mit.

Mehr >>

| Wirtschaft

Ausblick für Platin bleibt schwach

Platin

Schrumpfende Industrie- und Schmucknachfrage sorgen dafür, dass Platin weiterhin eher schwach performt – trotz des wachsenden Interesses der Investoren. So lautet die Edelmetallprognose von Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Silber bleibt für Investoren interessant

Silber

Der relative Wert von Silber gegenüber Gold macht das Edelmetall für Investoren interessant, zumal die industrielle Nachfrage mit der wirtschaftlichen Erholung wieder steigen dürfte.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldpreis wird weiter steigen

Gold

Im bisherigen Jahresverlauf wurde die Nachfrage getrieben von der Eigenschaft des Goldes als sichere Anlageklasse, schreibt Heraeus in einer aktuellen Prognose. Das wird auch den Rest des Jahres so bleiben.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldanleger setzen auf Sicherheit

Gold

Heraeus hat 1700 Frauen und Männer in Deutschland zum Thema Gold in Zeiten der Corona-Krise befragt. Die Teilnehmer erwarten weiter steigende Notierungen und sind daher sehr zufrieden mit ihren Investments.

Mehr >>

| Wirtschaft

Deutsche Schmuck- und Uhrenindustrie schrumpft

Bundesverband Schmuck + Uhren

Der Bundesverband Schmuck + Uhren, Pforzheim berichtet von starken Einbrüchen bei den Im- und Exporten der deutschen Schmuck- und Uhrenindustrie im zweiten Quartal.

Mehr >>