Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

myMagicMoments.de!

Untitled Verlag

Noch mehr Magie! Der Untitled Verlag hat sein Webmagazin relauncht, das jetzt in neuem Layout noch mehr Content und Service bietet. Das Portal, das den erfolgreichen Print-Titel Magic Moments flankiert, hat nun auch einen neuen Namen und eine neue Domain. Ab jetzt heißt es: Meine Uhr. Mein Schmuck. myMagicMoments.de!

Ob Marke oder Manufaktur, Händler oder Endkonsument: Wer sich für Uhren und Schmuck interessiert, kommt an Magic Moments nicht vorbei. Denn die Erfolgsmarke Magic Moments vereint sie alle – und verführt sowohl in Print als auch Online auf einen Blick beziehungsweise Klick …

Die Erfolgsgeschichte von Magic Moments, dem von Untitled entwickelten auflagenstärksten Uhren- und Schmuckguide Deutschlands, beginnt im Jahre 2009 zunächst als Printprodukt. Die Gesamtauflage, die traditionell in der konsumstarken Vorweihnachtszeit erscheint, splittet sich dabei von Anfang an in überregionale Ausgaben, die als bundesweite Beilage Deutschlands renommiertesten Kioskmagazinen beiliegen sowie in Regionalausgaben, die per Direktzustellung an konsumstarke Haushalte vertrieben werden. Jahr für Jahr wird die Reichweite von Magic Moments konsequent gesteigert, 2018 erscheint der Erfolgstitel nun erstmals mit einer Auflage von sensationellen 1,35 Millionen Exemplaren bundesweit!

Bereits seit 2015 wird das erfolgreiche Printobjekt zudem vom Webmagazin Magic Moments begleitet. 365 Tage im Jahr informiert Magic Moments online über den Schmuck- und Uhrenkosmos, weckt mit attraktiven Gewinnspielen Interesse für neue Produkte und Marken, präsentiert die „Uhr der Woche“, aktuelle „It-Pieces“ und Videos und unterhält mit Promi-Interviews sowie Berichten über angesagte Brands und Trends. Unterstützt wird der im Webmagazin gebotene Content durch einen gezielten Newsletter-Versand an die stetig wachsende Fan-Community (Abonnenten). Dieser umfasst auch buchbare Sondernewsletter wie zuletzt beispielsweise für die Uhrenmarke Nomos Glashütte. Der ausschließlich selbst generierte Abonnentenstamm stammt dabei zu mehr als 80 Prozent aus Deutschland und zu rund 12 Prozent aus Österreich. Ein besonderer Höhepunkt im Magic-Moments-Jahr ist natürlich auch der Online-Adventskalender mit Uhren- und Schmuckgewinnen der Superlative. Dieser wird auch im Printmagazin beworben, sodass die Millionenauflage als zusätzlicher Multiplikator fungiert und sich Print und Web crossmedial verzahnen.

Mit wenigen Klicks beim Händler des Vertrauens 

Kurzum: Magic Moments belebt die gesamte Branche, stärkt das Schmuck- und Uhrenbewusstsein und stimuliert das Konsumverhalten. Gezielt wird der Fokus auf Marken und Produkte gesetzt, Endkunden werden zum Kauf animiert und direkt zu den Händlern vor Ort gelenkt. Erstmals sind nun auch sämtliche Juweliere und Flagship-Stores aus der Print-Ausgabe online vertreten, sodass die User mit nur wenigen Klicks den Händler ihres Vertrauens finden können. Ab sofort präsentiert sich das frisch relaunchte Webmagazin myMagicMoments überdies responsive und ist damit noch benutzerfreundlicher.

Mit über zwei Millionen Page Impressions und 350 000 Teilnahmen am Gewinnspiel allein in der konsumstarken Vorweihnachtszeit kann das Magic-Moments-Webmagazin hervorragende Zugriffszahlen vermelden. Auch die Öffnungsraten der Newsletter liegen mit rund 30 Prozent weit über dem Durchschnitt. Die neue Domain myMagicMoments.de ist somit auch Ausdruck für die gleichgesinnte Community, die das gemeinsame Interesse an Uhren und Schmuck vereint. In diesem Sinne: reinklicken und die Magie von Schmuck und Uhren live erleben.

www.mymagicmoments.de


Weitere Informationen:

Untitled Verlag und Agentur GmbH & Co. KG
Christian Sieg, Telefon: +49 40 18 98 81-161
c.sieg@untitled-verlag.de, www.untitled-verlag.de

 

Zurück

| Wirtschaft

Goldkurs beflügelt Altgoldgeschäft

Goldpreis

Der seit Monaten vergleichsweise hohe Goldkurs hat bei der Degussa Goldhandel unmittelbare Auswirkungen auf das Ankaufsgeschäft, berichtet der Frankfurter Spezialist.

Mehr >>

| Wirtschaft

Erholung verliert an Fahrt

Corona-Krise

Die Corona-Krise hinterlässt deutliche Spuren in der deutschen Wirtschaft und trifft diese härter als noch im Frühjahr angenommen, so ein Gemeinschaftsgutachten der führenden Wirtschaftsinstitute.

Mehr >>

| Wirtschaft

MCH Group in der Krise

MCH Group

Die Lage der Messe Schweiz (MCH), ehemals Veranstalter der Baselworld, ist ernst. Die Verluste im ersten Halbjahr belaufen sich auf 24,4 Millionen Franken.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gold und der Wahlausgang in den USA

Goldpreis

Der Goldpreis steigt gewöhnlich vor US-Wahlen an, bevor er zur Amtseinführung des Präsidenten im Januar wieder nachgibt, so die Beobachtungen von Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Umweltbewusstsein beeinflusst Kaufverhalten

Kaufverhalten

Aktuelle Ergebnisse einer Studie der GfK zeigen, dass Verbraucher aufgrund der Sorge um die Umwelt zunehmend ihr Verhalten ändern.

Mehr >>

| Wirtschaft

E-Commerce wächst weiter

E-Commerce

Der Gesamtumsatz der 1.000 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland hat 2019 erstmalig die Marke von 50 Milliarden Euro überschritten.

Mehr >>

| Wirtschaft

HDE-Konsumbarometer: Verbraucherstimmung erholt sich weiter

HDE-Konsumbarometer

Die Verbraucher verharren für die kommenden drei Monate in einer eher abwartenden Haltung. Zwar steigt das HDE-Konsumbarometer im Oktober weiter an, gleichzeitig geraten aber die Einkommenserwartungen ins Stocken und die Anschaffungsneigung sinkt leicht.

Mehr >>

| Wirtschaft

Börsen setzen auf Trump

Degussa

US-Präsident Donald J. Trump und die First Lady sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Als Reaktion auf die Nachricht gaben die Aktienkurse vorbörslich merklich nach, der Goldkurs profitierte, wie in einem aktuellen Kurzkommentar Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, schreibt.

Mehr >>

| Wirtschaft

Silber und die Photovoltaik

Silberverbrauch

Der Silberverbrauch nimmt ab. Die Silbereinsparungen in Solarzellen sind ein andauerndes Hemmnis für die Silbernachfrage, da sie den jährlichen Nachfrageanstieg durch das Wachstum der Photovoltaikanlagen teilweise ausgleicht, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

„The New Normal“ im Fachhandel

IFH Köln

Vor ein paar Wochen berichteten Einzelhändler, dass die Menschen zwar wieder stärker in die Städte kommen, aber trotzdem nur wenige ihren Fuß in die Geschäfte setzten. Der neueste Corona Consumer Check des IFH Köln zeigt, dass dies sich mittlerweile geändert hat und die Konsumenten auch die Fachgeschäfte wieder aufsuchen.

Mehr >>