Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Mit ein paar Klicks zur Prämie

Dr. Wirth

Der Versicherungsmakler Dr. Wirth legt seit jeher Wert auf größtmögliche Transparenz, Einfachheit und schnellen Service. Auch das neueste Angebot, bei dem Kunden ihre Prämie zur Versicherung „Juwelier Block Compakt“ (JBC) online berechnen können, verfolgt dieses Ansinnen.

Mit der Versicherung „Juwelier Block Compakt“ (JBC) verfolgt Dr. Wirth seit mehr als zwei Jahren die Strategie, für mehr Transparenz und Sicherheit für den Juwelier zu sorgen. „Wir setzen dem Klausel- und Höchstentschädigungswirrwarr ein Ende“, erklärt Julian Friedrich, zuständig für das Firmenkundengeschäft. Doch damit nicht genug: Nun geht das vereinfachte Vertragswerk, das alte Restriktionen wie die Mindestanzahl von Mitarbeitern nicht mehr kennt, sogar in Sachen Preistransparenz noch einen Schritt weiter. Friedrich: „Viele Juweliere scheuen bisher noch den vermeintlichen Aufwand eines Versicherungsvergleichs, ohne dabei zu wissen, wie hoch die Einsparungsmöglichkeiten jährlich sein können. Ab sofort bieten wir allen Interessenten auf unserer Homepage die Möglichkeit, ihren Jahresbeitrag selbst zu berechnen. Wir scheuen hier keinen Vergleich.“ Es genügt lediglich die Eingabe einer Gesamt-Versicherungssumme, da die JBC fixe und unübersichtliche, absolute Versicherungssummen durch feste Prozentsätze ersetzt. Die Daten werden selbstverständlich nicht gespeichert – für Interessenten, die daraufhin ein konkretes Angebot wünschen, genügt ein Klick auf den entsprechenden Button. Über ein kurzes Kontaktformular werden die benötigen Angaben abgefragt und das Team von Dr. Wirth setzt sich mit dem Kunden in Verbindung. Gern erläutert der Kundenbetreuer dann im persönlichen Gespräch die Inhalte der Police – von den Besonderheiten einer echten Allgefahrenversicherung über die Mitversicherung von Trickdiebstahl bis hin zur umfangreichen Deckung von Versendungen im In- und Ausland.

Angebot wird ständig weiterentwickelt 

Übrigens: Seit Anfang des Jahres bietet der Versicherungsmakler eine deutlich erweiterte Deckung der Nebenverträge, darunter Inhaltsversicherung inklusive der technischen und kaufmännischen Betriebseinrichtung sowie Werkzeug, Ertragsausfallversicherung, Glas-Versicherung, Elektronikversicherung sowie Betriebshaftpflicht-Versicherung. „All diese Risiken bündeln wir nach einem Baustein-Prinzip in einer Versicherungspolice, der Valoren Multi Risk“, sagt Friedrich. Auch diese Police ist speziell auf Juweliere und Goldschmiede zugeschnitten und enthält klassische Deckungserweiterungen wie Bearbeitungsschäden an Schmucksachen, Beschädigungen bei Einbruchsversuch, Internethaftpflicht und vieles mehr. „Wir entwickeln unsere Konzepte anhand des Bedarfs der Juweliere stetig weiter. So sind ab sofort auch Fehlalarmkosten und Kreditkartenbetrug über die Valoren Multi Risk abgesichert“, berichtet der Firmenkundenbetreuer.

Text: Axel Henselder

www.drwirth.de

Zurück

Gewappnet für den Datenschutz

Clarity & Success

Am 25. Mai tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union in Kraft, die auch Juweliere und Goldschmiede dazu zwingt, personenbezogene Daten von Kunden und Mitarbeitern besser zu schützen – wer es nicht tut, muss mit hohen Strafen rechnen. Die Experten von Clarity & Success erleichtern diesen Vorgang mit der „Juwelier Management Software“ und geben hilfreiche Tipps.

Mehr >>

Weltmesse im Umbruch

Bilanz

Die diesjährige Baselworld vom 22. bis 27. März stand angesichts des Geschehens auf den Märkten und aufgrund der Veränderungen der Messelandschaft auf dem Prüfstand. Die Resultate des Events bewiesen einmal mehr dessen überragende Marktbedeutung.

Mehr >>

Dreht sich der Markt?

Edelsteinmarkt

Der jüngste Marktbericht der Diamant- und Edelsteinbörse Idar-Oberstein zeigt: Die Situation bei Diamanten ist unübersichtlich, bei einigen Farbedelsteinvarietäten gibt es Preiskorrekturen – sowohl nach oben als auch nach unten. 

Mehr >>

Luxus auf Raten

Ratenkauf

Für die lang erträumte Uhr oder das edle Diamantcollier müssen die meisten Menschen lange sparen. Oder sie machen es wie bei anderen langlebigen Konsumgütern auch und kaufen die Preziosen per Raten.

Mehr >>

„Wir glauben an den Fachhandel“

Smartwatches

Geht die Smartwatch am klassischen Fachhandel vorbei? Diese Frage erörterten Hersteller und Juweliere bei einem Round Table im Rahmen der Inhorgenta Trendfactory Anfang Oktober in der Klassikstadt Frankfurt.

Mehr >>

Beim Nachschub hakt’s

Edelsteine

Feine Rohware ist immer schwieriger zu beschaffen, die Minen sind erschöpft, neue Vorkommen wurden in den vergangenen Jahren kaum noch erschlossen. Dafür gibt es ein Überangebot an minderwertiger Ware und behandelten Steinen. Die Folgen: Vor allem bei ausgesuchten Qualitäten steigen die Preise weiter, während das untere Segment Federn lassen muss – so lautet das Ergebnis des jüngsten Marktberichts der Diamant- und Edelsteinbörse Idar-Oberstein.

Mehr >>

Baselworld richtet sich neu aus

Baselworld

Die weltweit führende Uhren- und Schmuckmesse präsentiert sich 2018 verdichtet und konzentriert. Die Dauer der Messe wird um zwei Tage verkürzt, die Zahl der Aussteller geht zurück.

Mehr >>

Mit viel Esprit an die Arbeit

Esprit

Mit der Frühjahrs- und Sommerkollektion 2018 wird der Vertriebsspezialist TT Trendtime in Köln die Distribution des Uhren- und Echtschmuck-Sortiments von Esprit in Deutschland übernehmen. Welche Verkaufsstrategien geplant sind, verrät TT-Trendtime-Geschäftsführer Volker Busse im GZ-Interview. 

Mehr >>

„Wer gezielt wirbt, der wird gefunden.“

CEM

Guido Abeler, Geschäftsführer von Carl Engelkemper Münster, weiß, was den Markt bewegt. Als Großhändler für Schmuck, Uhren und Technik deckt er alle Angebotsbereiche des Fachhandels ab. Im GZ-Interview äußert er sich exklusiv zu den jüngsten Entwicklungen.

Mehr >>

Einzelhandel 4.0

Zukunft

Während die Online-Umsätze weiter steigen, verliert der stationäre Einzelhandel immer mehr an Bedeutung. Doch das muss nicht sein, wie die GZ-Redaktion mit der Gegenüberstellung von alten Wahrheiten und neuen Ideen beweist. Das veränderte Konsumverhalten bietet durchaus Chancen für das Fachgeschäft.

Mehr >>