Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Jan Lairitz und der easyadvizer auf der IFA 2018.

Mehr als smart

Komsa

Natürlich sind alle Produkte, die die Komsa anbietet, irgendwie smart und connected. Aber der Dienstleister der Informations- und Telekommunikationsbranche sieht sich nicht nur als reines Vertriebsunternehmen für verschiedene Branchen und Marken. „Wir verstehen uns auch als Unternehmensberater“, betont Key Account Manager Jan Lairitz. 

Er betreut den Bereich der Smart und Connected Watches und somit auch den Fachhandel für Uhren und Schmuck. Neben einem ausgesuchten Markenportfolio bietet Komsa dem Juwelier vor allem auch Lösungen und Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Pre-Sales über Sales bis hin zum After-Sales. „Wir beraten auch den Juwelier bei seiner Sortimentszusammenstellung, denn nicht jede smarte Marke passt zu jedem Juwelier. Wir können hier mit unserer Erfahrung viel Hilfestellung bieten“, berichtet Lairitz.

Das Unternehmen hat in diesem Jahr wieder auf der IFA in Berlin ausgestellt und dies mit einem Info-Event für Juweliere verknüpft. Diese konnten sich auf dem Messestand der Komsa über die aktuellen Neuheiten und Konzepte von Marken wie Garmin, Alpina und Nixon informieren und direkt mit den Markenvertretern sprechen. Auch neue smarte Uhrenmarken wie Viita aus Österreich gab es zu entdecken. „Uns war es zudem wichtig, dass der Juwelier anhand anderer Branchen und Produkte sieht, wie smart die Welt um uns herum bereits ist. Und das geht nirgendwo so gut wie auch der IFA“, erläutert Nadja Lauchstädt, Junior Specialist Media Relations & Editing.

Mindestens ebenso interessant für den Juwelier wie die neuen smarten Zeitmesser sind die Accessoires wie Uhrarmbänder von topp., einer Eigenmarke von Komsa. Der Juwelier erhält damit die Möglichkeit, dem Käufer einer Smart oder Connected Watch mit einem anderen Band eine echte Individualisierung anzubieten.

Der Star der PoS-Unterstützung durch die Komsa ist aber unangefochten der easyadvizer, der digitale Verkaufsberater. Hier kann der Kunde alleine oder gemeinsam mit dem Juwelier seine optimale Uhr der smarten Generation finden. Mithilfe der ebenso raffinierten wie einfach zu handhabenden Menüführung kommt man einfache und schnell zum Ziel.

Wer die IFA verpasst hat, kann sich von Mitte September bis Anfang November auf den smarterleben-Roadshow der Komsa in acht deutschen Städten auf den neustens Stand in Sachen Smart und Connected Watches beim Juwelier bringen.

www.smartwatch-fachhandel.de

Zurück

Rüschenbeck

Der Erfolg überdeckt unsere Schwächen

1904 gründete Wilhelm Rüschenbeck in Dortmund die erste Filiale namens „Zur Goldecke“. Mittlerweile ist der Ruhrgebietsjuwelier mit 11 Filialen ein großer Player am Markt.

Mehr >>

Markt: Perlen

Yes, she can

Seit Jahren kämpft die Branche gegen das verstaubte Image der Perle. Es scheint fast so, als ob die Mühen vergebens waren. Doch unsere große Perlen-Aktion zeigt...

Mehr >>

Marketing

Die 7 Gesichter der Luxuskäufer

Käufer von Luxusprodukten lassen sich schon lange nicht mehr über einen Kamm scheren.

Mehr >>

DKHS

DKHS verkauft Maurice Lacroix und Glycine

Um ihre Dienstleistungen für die Expansion in Asien weiter solide zu halten, will sich der Marktexpansionsdienstleister DKSH vom Geschäft mit Luxusgütern und Uhren-Eigenmarken trennen.

Mehr >>

SMB-Gruppe

Preiswerte Uhren werden immer wichtiger

Reiner und Julian Seume, Geschäftsführer von Elysée Uhren in Düsseldorf, übernehmen für die französische SMB -Gruppe den Vertrieb in Deutschland und Österreich. 


Mehr >>