Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Langer führt Köhle Magnetschließen weiter

Köhle Magnetschließen

Der Magnetschließen-Hersteller Langer aus Enns in Österreich hat mit der Ende 2019 geschlossenen Firma Köhle aus Pforzheim eine Einigung über die Fortführung der Köhle-Magnetschließen getroffen.

Ende 2019 ging in Pforzheim in Deutschland eine Ära zu Ende: Die vorerst letzte Magnetschließe der Marke JKa wurde ausgeliefert und die Produktion beendet. Nun gibt es Hoffnung, einen Teil des bekannten JKa Magnetschließen-Angebots in Zusammenarbeit mit dem Traditionsunternehmen Langer aus Enns in Österreich weiterzuentwickeln. Beide Eigentümerfamilien kamen am 10. Februar überein, die Erfolgsgeschichte der Magnet-Schmuckschließe fortzuschreiben. Die Köhle-Eigentümer Karina und Norbert Ratzlaff werden Claudia und Fritz Aichhorn von Langer unter anderem bei der Weiterentwicklung ihrer erfolgreichen mehrreihigen Röhrenmagnetschließe und deren Vertrieb unterstützen. Weitere spannende Projekte sind angedacht. „Langer Magnetschließen sind eine wertvolle Weiterführung des Köhle Magnetschließen-Sortiments über die EU-Grenzen hinaus.“ so Norbert Ratzlaff. Dass die Freude über diese Einigung bei beiden Familien groß ist, unterstreichen auch Claudia und Fritz Aichhorn, Eigentümer der Firma Langer, einem weltweit tätigen Magnetschließen-Hersteller: „Die Basis unseres Unternehmens waren seit jeher hochwertige und ausgereifte Produkte mit funktionellen Designs, die das Auge begeistern. Mit der Fortführung einiger Köhle Produkte können wir unser Sortiment abrunden und die KundInnen weiterhin mit „Quality made in Europe“ beliefern. Wir freuen uns sehr, einen Teil der Köhle-Tradition weiterleben lassen zu dürfen und deren Geist in neue, innovative Produkte einfließen zu lassen.“ Die Wurzeln der Firma Langer führen in das Jahr 1968 zurück, als Erich Langer eine kleine Produktionsfirma für Schmuck, Furnituren und Feinteile gründete. Um 1992 herum entwickelte er aus Liebe zu seiner Frau, die luft- und wasserdicht verschlossene Magnetschließe, die den Weltmarkt erobern sollte. Am 1. Mai 2004 übergaben Erich und Brigitte Langer den Betrieb an die Tochter Claudia und den Schwiegersohn Fritz Aichhorn. Seit diesem Tag führen die Schmuckkünstlerin und der Unternehmens-Berater und Techniker den international exportierenden Familienbetrieb mit Leidenschaft. Aktive Mitarbeiter stehen voll hinter dem Führungsteam. Die patentierten Magnetverschlüsse der Marke Langer und die intensive Vernetzung mit Kunden und Lieferanten sind weitere Gründe für die gute Marktposition.

www.langer-schmuck.at

 

Zurück

| Wirtschaft

Gold: Nachlässe locken chinesische Verbraucher

Gold

Shanghai hat vergangenen Monat das „5. Mai Shopping-Festival“ gestartet, das bis Ende Juni dauert. Hier werden auch Goldprodukte mit deutlichen Rabatten angeboten.

Mehr >>

| Wirtschaft

Konsumverhalten: Weniger, aber dafür besser

Konsumverhalten

Eine Studie von De Beers kommt zu dem Ergebnis, dass aufgrund der Pandemie sich das Verbraucherverhalten grundlegend ändert. Statt Modeschmuck bevorzugen Konsumenten klassische, hochwertige Designs mit Symbolkraft.

Mehr >>

| Wirtschaft

Nextrade-Plattform mit neuen Funktionen

Nextrade

Mit dem Relaunch der Nextrade-Website wird die User Experience des B2B-Marktplatzes auf eine neue Stufe gehoben: Auf zielgruppenspezifischen Unterseiten geben in Videoformaten Tina Trade und Nino Next – die beiden fiktiven Nextrade-Personae für Händler und Lieferanten – einen umfassenden Überblick über alle Vorteile für beide Zielgruppen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Einreisebeschränkungen sollen gelockert werden

Einreise

Der Bundesverband der Edelstein- und Diamantindustrie Idar-Oberstein sowie die IHK Koblenz fordern eine schrittweise Lockerung der Einreisebeschränkungen sowie der Reisewarnungen.  

Mehr >>

| Wirtschaft

CIBJO Webinar: Der Einzelhandel nach Corona

Webinar

Der Weltschmuckverband CIBJO lädt am 25. Juni ein, an einer Diskussionsrunde zum Thema 'Jewellery Industry Voices“ teilzunehmen. Diesmal geht es darum, wie sich der Einzelhandel nach der Pandemie für immer verändern wird.

Mehr >>

| Wirtschaft

Fast eine Million Kassen müssen umgestellt werden

Einzelhandel

986.000 Kassen im deutschen Handel müssen an die Mehrwertsteuersenkung angepasst werden.

Mehr >>

| Wirtschaft

Diamantenmarkt im Umbruch

Diamantenmarkt

De Beers und Alrosa haben in der Krise riesige Lagerbestände an Rohsteinen aufgebaut. Seit Februar wurden kaum Diamanten verkauft. Ein Drittel der jährlichen Förderung soll bei den großen Produzenten mittlerweile auf Lager liegen. Das Problem dabei ist, die Bestände abzubauen, ohne dabei die Preise kaputt zu machen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Ohrlöcher für kleine Helden

Studex

Mit seiner Fachhandels-Aktion „Kleine Helden“ lockt Studex Kunden zurück in die Geschäfte und hilft Juwelieren so, schnell wieder Umsätze zu verbuchen.

Mehr >>

| Wirtschaft

650 Jahre Gold- und Silberschmiede Innung Hamburg

Jubiläum

Die Gold- und Silberschmiede Innung Hamburg feiert in diesem Jahr ihr 650jähriges Jubiläum. Damit ist die Innung eine der ältesten in Deutschland.

Mehr >>

| Wirtschaft

HDE-Online-Monitor 2020: E-commerce bleibt Wachstumstreiber

HDE-Online-Monitor

Der frisch erschienene HDE-Online-Monitor 2020 zeigt, dass die Verbraucher in Deutschland im vergangenen Jahr durchschnittlich 80 mal im stationären Nicht-Lebensmittelhandel einkaufen waren, für den Online-Bereich liegt dieser Wert im gleichen Zeitraum bei 22 Einkäufen.

Mehr >>