Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Foto: Rand Refinery

| Wirtschaft

Krügerrand ist heiß begehrt

Anlagemünzen

Die meistverkaufte Anlagemünze der Welt, der südafrikanische Krügerrand, ist als aktueller 2019er Jahrgang in Silber in Deutschland und weltweit bereits an den Handel ausgeliefert worden. Edelmetallhändler wie Degussa Goldhandel, Pro Aurum und Bankhäuser haben die komplette Charge aus 2019 in Erwartung einer anhaltend hohen Nachfrage aufgekauft. 

Richard Collocott, Managing-Director bei Prestige Bullion, dem Gemeinschaftsunternehmen zwischen der Rand Refinery und der South African Mint: „Die frühzeitige Kapazitätsauslastung in diesem Jahr hängt sicherlich zum Einen mit dem allgemeinen Anstieg der Anlagevolumina in Edelmetalle zusammen und zum Anderen im Speziellen mit dem Vertrauen, das dabei dem Krügerrand entgegen gebracht wird. Dabei schätzen auch die deutschen Investoren die verlässlich hohe Produktqualität und die weltweite Akzeptanz der Münze.“ Der Erfolg des silbernen Krügerrands ist bemerkenswert in Anbetracht der Tatsache, dass er erst vor knapp über einem Jahr auf den Markt gekommen ist und sich bereits klar unter den meistverkauften Münzen in diesem Segment etabliert hat. „Das zeigt uns, dass die Produkteinführung eine absolut richtige Entscheidung war und es zahlreiche Silber-Anleger gibt, die dem Produkt und der Marke vertrauen“, so Collocott. Oliver Heuschuch, Leiter Handel bei der Degussa Goldhandel: „Der Krügerrand in Gold ist bei uns traditionell die meistverkaufte Münze. Dieses Jahr konnten wir – auch im Zuge des weiterhin ansteigenden Gold- und Silberpreises – ebenfalls für den Silber- Krügerrand eine besonders große Nachfrage verzeichnen. Um dieser gerecht zu werden, haben wir genügend Lagerbestände gebildet, um alle Münzkäufer weiterhin ausreichend mit dem aktuellen Jahrgang bedienen zu können.“ Auch auf Seiten institutioneller Anleger ist die Nachfrage nach den Krügerrand-Münzen in Gold und Silber relativ hoch. Michael Eubel, Abteilungsleiter Edelmetalle bei der Bayerischen Landesbank: „Auch institutionelle Anleger, Familiy Offices oder beispielsweise Vermögensverwalter haben dieses Jahr in hohem Maße in Goldmünzen wie dem Krügerrand investiert – und sie tun dies ungebrochen. Deshalb sind wir froh, dass wir auch die kommenden Krügerrandkäufer beliefern können. Zudem ist die in 2017 emittierte und zu 100 Prozent in Gold-Krügerrand hinterlegte Krügerrand-Anleihe jetzt auch für Privatkunden an der Börse Stuttgart erhältlich.“ Der Krügerrand-Jahrgang 2020 in Silber wird bereits ab Dezember 2019 im Handel erhältlich sein, die Goldversion ab Januar 2020. Der Grund für die frühe Markteinführung des silbernen Krügerrands ist die zu erwartende sehr hohe Nachfrage von privaten und institutionellen Anlegern in Deutschland sowie in den globalen Märkten. Erhältlich ist der Gold-Krügerrand in den traditionellen Gewichtsgrößen Ein-Unze, Halbe-Unze, Viertel-Unze oder Zehntel-Unze sowie der Silber-Krügerrand mit einem Gewicht von einer Unze.

www.degussa-goldhandel.de

Zurück

| Wirtschaft

Vernetztes Einkaufen für weniger Shoppingstress

Studie

Eine neue Studie des IFH Köln zeigt: Sowohl stationäres Shopping als auch der Online-Einkauf bringt aus Kundensicht bestimmte Störfaktoren mit sich. Die Verknüpfung von stationärem Handel und Onlinemarktplätzen kann diese Faktoren überwinden und bietet ein verbessertes Einkaufserlebnis – insbesondere zur Weihnachtszeit.

Mehr >>

| Wirtschaft

Weihnachtsgeschäft auf Rekordkurs

Einzelhandel

Nachdem die Händler in der Woche vor dem ersten Advent insbesondere in den Innenstädten noch über teilweise niedrige Kundenfrequenzen berichteten, war die Stimmung vor dem zweiten Advent deutlich besser. Die Handelsunternehmen gehen demnach optimistisch in die letzten beiden Adventswochen, wie der Handelsverband Deutschland HDE berichtet.

Mehr >>

| Wirtschaft

Silber hinkt Gold hinterher

Silber-ETF

Die Nachfrage nach physisch besicherten Silber-ETFs sank im November, wie Heraeus mitteilt.

Mehr >>

| Wirtschaft

Bain-Studie zum globalen Luxusmarkt 2019

Studie

Der weltweite Umsatz mit persönlichen Luxusgütern steigt 2019 um 4 Prozent auf 281 Milliarden Euro, wie die Unternehmensberatung Bain mitteilt. Vor allem chinesische Verbraucher treiben den Boom an.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldpreis erhielt weiter Auftrieb

Goldpreis

Der Goldpreis erhielt vergangene Woche einen weiteren Aufwärtsimpuls, nachdem die Aktienmärkte ausgehend von ihren jüngsten Höchststanden nachgegeben hatten, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Weihnachtsgeschäft zieht an

Einzelhandel

Der Einzelhandel zeigte sich kurz vor dem zweiten Advent zufrieden mit dem Geschäftsverlauf. Das macht eine aktuelle Trendumfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) unter Einzelhändlern in ganz Deutschland deutlich.

Mehr >>

| Wirtschaft

Ebbe Weiss-Weingart

In Memoriam

Die Gesellschaft für Goldschmiedekunst e. V. trauert um ihre am 13. November im Alter von 96 Jahren verstorbene Ehrenringträgerin Ebbe Weiss-Weingart.

Mehr >>

| Wirtschaft

Neustart für Juwelier Heinecke

Wiedereröffnung

Am alten Standort in Hamburg hat Jan-Werner Heinecke in der vergangenen Woche das Traditionsgeschäft wieder eröffnet.

 

Mehr >>

| Wirtschaft

Chronext eröffnet Pick-up Lounge in Paris

Online-Handel

Die Online-Plattform für Luxusuhren Chronext hat in der Maßschneiderei „Blandin & Delloye" in Paris eine weitere Pick-up Lounge eröffnet und baut damit sein Multichannel-Konzept weiter aus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Platin schwächelt

Platin

Die Nachfrage für Platinschmuck bleibt schwach in China, wie Heraeus in seinem jüngsten Bericht feststellt.

Mehr >>