Wirtschaft

Alle News

| Wirtschaft

Köhle liquidiert Geschäftsbetrieb

J. Köhle GmbH & Co. KG

Zum Jahresende verliert die Goldstadt mit dem Schließenspezialisten J. Köhle einen weiteren Traditionsbetrieb. Die 147 Jahre alte Firma gibt angesichts der schlechten Geschäftslage auf.

„Es fällt uns wirklich schwer“, sagt Karina Ratzlaff, Eigentümerin und Geschäftsführerin gegenüber der GZ. „Aber die wirtschaftliche Situation zwingt uns dazu. Die Umsätze vor allem in Deutschland aber auch Europa haben sich in den letzten Monaten weiter verschlechtert.“ Das relativ gute Überseegeschäft kann diese Verluste nicht ausgleichen. Zu schaffen macht dem auf Perlenschließen spezialisierten und Unternehmen neben der rückläufigen Perlschmucknachfrage zudem das Ende des Großabnehmers Schoeffel. Hinzu kommt die Billigkonkurrenz aus Fernost und der hohe Goldpreis. Man habe zwar versucht, einen Investor zu finden, der das Unternehmen fortführt, bislang jedoch ohne Erfolg. Die 26 Mitarbeiter erhielten bereits ihre Kündigung. Die Schmuckfirma Köhle wurde im Jahr 1872 in Pforzheim von Robert Gerwig gegründet, seit 100 Jahren wird sie von der Familie Köhle geführt.

 

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Wirtschaft

Offener Brief

In einem offenen Brief vom 18.01.2021 an Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel sowie die Ministe ...

Mehr

| Wirtschaft

Coronakrise

In ihrem Frühjahrsgutachten prognostizieren die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute einen ...

Mehr

| Wirtschaft

BVJ Handelsverband Juweliere

Der Handelsverband Juweliere BVJ ruft im Schulterschluss mit seinem Dachverband HDE zu einer Prot ...

Mehr