Wirtschaft

Alle News

| Wirtschaft

Kann schwacher Platinpreis Schmucknachfrage befeuern?

Platinpreis

Chinesische Schmuckhersteller arbeiten typischerweise mit geringen Vorräten, der niedrige Platinpreis sorgt jedoch für zusätzliche Nachfrage, so Heraeus.

In der ersten Jahreshälfte verzeichneten die Platinkäufe an der Shanghai Gold Exchange (SGE) einen moderaten Anstieg – erstmals seit 2015 nahm das Kaufvolumen der ersten Jahreshälfte im Vorjahresvergleich wieder zu. Die Nachfrage von Industrie und Banken zog ebenso an, flachte jedoch wieder ab, als der Preis stieg. Die gestiegenen Kaufvolumen der Schmuckhersteller dürften eher auf spekulativen Bestandsaufbau infolge des niedrigen Preises hindeuten als auf eine gestiegene Verbrauchernachfrage. Auf den Absatzeinbruch im ersten Quartal folgte zwar im zweiten Quartal eine Erholung, der Schmuckmarkt ist jedoch unter allen Verbrauchsmärkten am weitesten zurückgeblieben. Der Anstieg der Platinkäufe im März dürfte ausgereicht haben, um die Bestände der Hersteller wieder aufzustocken – selbst, wenn die Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte wieder zunehmen sollte. Die chinesische Fertigung von Platinschmuck kehrte im zweiten Quartal zurück in die Wachstumszone. Das Wachstum betrug zwar nur 1% im Vorjahresvergleich, stellt allerdings eine beträchtliche Verbesserung gegenüber dem Rückgang um 56% im ersten Quartal dar (Quelle: Platinum Guild International). Die meisten Schmuckhändler melden eine sukzessive Erholung der Nachfrage nach Platinschmuck; für die zweite Jahreshälfte zeichnet sich ein zunehmendes Interesse an neuen Designs und Kollektionen ab. Einhergehend mit der Erholung der chinesischen Wirtschaft werden höhere Ausgaben für Luxusgüter wie Platinschmuck erwartet. Dennoch dürfte der Absatz von Platinschmuck in diesem Jahr deutlich hinter das Niveau von 2019 zurückfallen und damit den Abwärtstrend der vergangenen Jahre fortsetzen. Mittelfristig kann die Nachfrage nach Platinschmuck in China wieder an Boden gewinnen, da die voranschreitende wirtschaftliche Erholung dazu führt, dass die Verbraucher die Pandemie hinter sich lassen. In Deutschland sorgt der niedrige Platinkurs seit einiger Zeit dafür, dass vor allem im Trauringbereich das reinweiße Edelmetall gegenüber Weißgold an Boden gewinnt. www.heraeus.com

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Wirtschaft

Spendenaktion

Die Flutkatastrophe in vielen Teilen Deutschlands stellt die betroffenen Menschen vor ungeahnte H ...

Mehr

| Wirtschaft

Gold

Während Gold bei Olympia heiß begehrt ist, fällt die Nachfrage durch Investoren an den Finanzm ...

Mehr

| Wirtschaft

Spendenaktion

Aufruf zur Solidarität: Idar-Oberstein mobilisiert zu einer Spendenakt ...

Mehr