Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Impfstoffhoffnung lässt Goldpreis sinken

Goldpreis

Nachrichten über vielversprechende Impfstoffe gegen das Coronavirus ließen die Attraktivität von Gold für Investoren sinken, so Heraeus.

Nachdem der Goldpreis infolge des Ergebnisses der US-Präsidentschaftswahlen auf 1.950 $/oz angestiegen war, führten Nachrichten über einen potenziellen Impfstoff gegen das Coronavirus dazu, dass Gold seine in den vergangenen Wochen erzielten Gewinne wieder abgab. Gold gab binnen eines einzigen Tages um 5,7% nach. Die Unter-nehmen Pfizer und Biontech gaben vielversprechende Ergebnisse (eine Wirksamkeit von 90%) über einen ersten möglichen Corona-Impfstoff bekannt. Das Anleger-Sentiment spiegelte eine höhere Risikobereitschaft wider, die Aktienkurse und Anleiherenditen stiegen. Wegen des geringeren Sicherheitsbedürfnisses gab der Goldpreis nach. Die Zukäufe der Gold-ETFs sind abgeflacht; ihre Bestände stagnieren bei 115 Mio. Unzen (3.576,9 t). Nachdem im bisherigen Jahresverlauf weitgehend Rekordzuflüsse verzeichnet wurden, haben sich Investoren jetzt möglicherweise ausreichend positioniert. Die weitere Entwicklung des Goldpreises wird davon abhängen, wie schnell ein Impfstoff gegen das Coronavirus verfügbar ist und wie umfangreich mögliche fiskalpolitische Stimuli in den USA ausfallen. Nach dem vorläufigen Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl wird zwar Joe Biden der nächste US-Präsident – die Republikaner werden jedoch voraussichtlich die Senatsmehrheit behalten, was bedeutet, dass das Konjunkturpaket kleiner werden dürfte, als zunächst erwartet worden war. Die expansive Geldpolitik wirkt allerdings weiterhin unterstützend für Gold. www.heraeus.com

Zurück

| Wirtschaft

Wirtschaftsleistung schrumpft Ende 2020 leicht

ifo Institut

Der im November in Kraft getretene Shutdown hinterlässt seine Spuren in der deutschen Konjunktur. Das ifo rechnet mit einem Schrumpfen der Wirtschaftsleistung um 0,1 Prozent im letzten Quartal 2020.

Mehr >>

| Wirtschaft

Juwelier Willer Hamburger des Tages

Hamburger des Tages

Juwelier Rolf-Detlef Willer wurde vom Hamburg Journal des NDR am 13. Januar zum Hamburger des Tages gekürt.

Mehr >>

| Wirtschaft

Juwelier klagt gegen Bundesregierung

Coronakrise

Juwelier Jürgen Grün mit Filialen in Crailsheim und Ansbach will gegen die Ungleichbehandlung der Überbrückungshilfen III für November und Dezember klagen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Boris Palmer warnt vor Verödung der Innenstädte

Coronakrise

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) macht sich in einem Brandbrief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) große Sorgen um Deutschlands Innenstädte.

Mehr >>

| Wirtschaft

Lockdown bis weit in den März hinein?

Coronakrise

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet mit einer Verlängerung der Einschränkungen, wie heute bekannt wurde. Eventuell droht der Lockdown je nach Infektionsgeschehen noch über zweieinhalb Monate zu gehen.

Mehr >>

| Wirtschaft

HDE-Umfrage: Für rund 80 Prozent der Einzelhändler reichen die Hilfen nicht aus

Umfrage

Das Jahr 2021 könnte für viele vom Lockdown betroffenen Handelsunternehmen in der Insolvenz enden. So zeigt eine aktuelle HDE-Trendumfrage unter 1.500 Händlern, dass rund 80 Prozent der Händler davon ausgehen, dass die derzeitigen Hilfsmaßnahmen nicht zur Existenzsicherung reichen. Knapp 60 Prozent der Unternehmen in den Innenstädten stehen ohne weitere staatliche Hilfen vor dem Aus. Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert deshalb weiterhin dringend eine Anpassung der Überbrückungshilfen durch den Bundesfinanzminister.

Mehr >>

| Wirtschaft

Korrektur der PGM-Preise in 2021?

Platin

Südafrika verzeichnet einen starken Anstieg von Corona Neuinfektionen. Damit drohen Minenschließungen, auch wenn das Heraeus eher für unwahrscheinlich hält. Allerdings droht Ungemach von der Nachfrageseite.

Mehr >>

| Wirtschaft

Rückenwind für Gold?

Goldpreis

Obwohl die Demokraten die beiden Senatssitze in Georgia gewannen, was eigentlich positiv für Goldpreis war, konnte der starke Preisanstieg vom Jahresbeginn nicht gehalten werden.

Mehr >>

| Wirtschaft

Matthias Heimberg wird Geschäftsführer bei Binder

Friedrich Binder GmbH & Co. KG

Die Friedrich Binder GmbH & Co. KG ernennt Matthias Heimberg zum weiteren Geschäftsführer, für Vertrieb und Marketing, wie die Firma in einer Pressemitteilung verkündet.

Mehr >>

| Wirtschaft

Handelsverbände schicken Brandbrief an Kanzlerin

Brandbrief

Die Präsidenten des HDE sowie der Landes- und Bundesfachverbände wenden sich in einem Brief an die Bundeskanzlerin sowie die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder. Darin erkennen die Unterzeichner ausdrücklich an, dass der Gesundheitsschutz in Zeiten der Pandemie oberste Priorität hat, monieren jedoch in aller Deutlichkeit, dass die versprochenen Hilfsleistungen nicht bei den Handelsunternehmen ankommen. Der von den Schließungen betroffene Einzelhandel sehe sich deshalb ohne Zukunftsperspektive und in akuter Existenzgefahr.

Mehr >>