Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Hongkongs Schmuckexporte sinken

Schmuckexporte

Hongkong verzeichnete im Jahr 2019 einen wertmäßigen Rückgang der Schmuckexporte um 4,9 Prozent, der im Wesentlichen auf die makroökonomischen und geopolitischen Unsicherheiten des vergangenen Jahres zurückzuführen war. Es ist der stärkste Rückgang seit 2009.

Alleine im Dezember gingen die Exporte um 5,5 Prozent zurück, wie Daten der Statistikbehörde von Hongkong zeigen. Die Ausfuhren in die wichtigsten westlichen Abnehmerländer blieben verhalten, während die nach Asien uneinheitlich waren. Die anhaltenden Unruhen in der Stadt, die Handelsstreitigkeiten zwischen den großen Volkswirtschaften, die gestiegenen geopolitischen Spannungen und die Entwicklung des Brexit könnten sich weiter negativ auf den Exportsektor in Hongkong auswirken. „Besondere Aufmerksamkeit sollte auch der Entwicklung der neuartigen Coronavirus-Infektion gewidmet werden, da sie die wirtschaftliche Leistung einiger asiatischer Volkswirtschaften beeinträchtigen und die wirtschaftlichen Aktivitäten in Hongkong stören kann", stellte die Regierung fest.

 

Zurück

| Wirtschaft

Platinminen erklären Lieferengpässe mit höherer Gewalt

Coronavirus

Die südafrikanischen Minenbetreiber haben für ihre Lieferverträge Force Majeure (Höhere Gewalt) erklärt, nachdem eine dreiwöchige Ausgangssperre zur Eindämmung des Coronavirus eine Schließung der meisten Minen nach sich zog, so Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Lockdown beeinträchtigt Silberförderung

Coronavirus

Die in Mexiko verhängte einmonatige Ausgangssperre dürfte in diesem Jahr die Silberförderung beeinträchtigen, schreibt Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Russische Zentralbank setzt Goldankauf aus

Goldankauf

Die russische Zentralbank hat ihre Goldkäufe bis auf weiteres ausgesetzt. Im vergangenen Jahr entfielen 15% der Gesamtnachfrage nach Gold auf die Nachfrage der Zentralbanken, wobei Russland in den letzten Jahren eines der Länder mit den höchsten Käufen war, wie von Heraeus zu erfahren war.

Mehr >>

| Wirtschaft

Sammleruhren als Wertanlage?

Coronavirus

Während die weltweiten Börsenindizes aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie bis zu über 40 Prozent einbüßen, steigt die Wertentwicklung von Sammleruhren. Das belegt eine Studie der Plattform für Luxusuhren Chronext.

Mehr >>

| Wirtschaft

Corona-Krise: DGemG bleibt erreichbar

Corona-Krise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist das Ausbildungszentrum der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft DGemG in Idar-Oberstein bis auf weiteres geschlossen. Trotzdem wird weiter an den Inhalten gearbeitet und die Institution bleibt erreichbar.

Mehr >>

| Wirtschaft

Online-Shop startet durch

E-Commerce Aktionspaket

Die letzte Woche von Untitled und BVJ gestartete Aktion stößt auf positive Resonanz. Mit Juwelier Fridrich ist der erste Shop bereits online.

Mehr >>

| Wirtschaft

Edelsteinmarktbericht wird ausgesetzt

Coronakrise

Aufgrund der Pandemie setzt die Diamant- und Edelsteinbörse Idar-Oberstein ihren vierteljährlichen Marktbericht, der Ende April erscheinen sollte, aus. Das ist das erste Mal in der Geschichte des Bulletins.

Mehr >>

| Wirtschaft

Interview: „Jetzt ist Zeit zu handeln“

Robert Balser

Robert Balser, Inhaber Juwelier Balser, Gießen, berichtet im GZ-Interview, wie er mit der Herausforderung des Shutdowns umgeht.

Mehr >>

| Wirtschaft

Engelkempers Antwort auf Corona

Carl Engelkemper Münster

Carl Engelkemper Münster bietet seinen Fachhandelspartnern in seiner jüngsten Online-Post ein breites Spektrum an Materialien, damit sie den Kontakt zu ihren Kunden pflegen und ausbauen können.

Mehr >>

| Wirtschaft

Vermieter zeigen sich kompromissbereit

Coronakrise

Seit Tagen häufen sich die Meldungen über Unternehmen, die wegen geschlossener Geschäfte aktuell keine Mietzahlungen leisten wollen oder können. Der German Council of Shopping Places (GCSP) und das EHI haben daher Einzelhändler befragt, wie sie mit dem Thema umgehen.

Mehr >>