Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

HC Arnoldi: 100 Jahre Expertise in Wunder der Natur

Edelsteine

Sie begeistern uns mit ihrer mystischen Schönheit, ihrer außerordentlichen Seltenheit und ihrer unübertrefflichen Beständigkeit. Die Rede ist von Edelsteinen. Eine traditionsreiche Schleiferei ist die Firma HC Arnoldi aus Kirschweiler bei Idar-Oberstein.

Seit über 100 Jahren bedient HC Arnoldi die weltweite Schmuckindustrie mit vielfältigen Farbedelsteinen. Dank der jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Edelsteinmarkt und der engen und langjährigen Beziehungen zu Zulieferern und Partnern begleitet das Team von Arnoldi die meisten seiner Edelsteine auf dem langen Weg von der Mine bis hin zum Verkauf. Die Faszination für Edelsteine liegt Familie Arnoldi im Blut: 1919 gründete Carl Friedrich Arnoldi seine Firma in Idar-Oberstein, nachdem er seine Ausbildung zum Edelsteinschleifer erfolgreich abgeschlossen hatte. Heute, 100 Jahre später, steigt mit den Urenkeln Carl-Philip und Isaline die vierte Generation in den Betrieb ein - genauer gesagt in HC Arnoldi e.K. von Hubert Arnoldi, einem der Enkel des Firmengründers. HC Arnoldi bietet eine große Auswahl beliebter, aber auch exotischer Steine, darunter der Signature-Stein der Firma, der Aquamarin, sowie weitere Farbedelsteine wie Tansanite, Berylle, Turmaline und andere. www.hc-arnoldi.de

Zurück

| Wirtschaft

Goldene Woche

Goldschmuck

Goldschmuck erlebt in China eine goldene Woche, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Second Hand Luxus boomt

Boston Consulting Group BCG

Laut einer aktuellen Studie der Boston Consulting Group BCG wächst der Markt für gebrauchte Uhren und Schmuck mit einem Plus von acht Prozent jährlich schneller als der für Neuware. Mittlerweile habe der Markt für gebrauchte Luxusartikel ein Volumen von 21 Milliarden Euro erreicht.

Mehr >>

| Wirtschaft

Furcht vor Lockdown lässt Konsumklima schwächeln

Konsumklima

Der Optimismus der deutschen Verbraucher schwindet im Oktober spürbar. Rund drei Viertel der Verbraucher gehen laut der jüngsten GfK-Konsumklimastudie aktuell davon aus, dass COVID-19 eine große bzw. sehr große Bedrohung darstellt und etwa die Hälfte macht sich große bzw. sehr große Sorgen um ihre persönliche Zukunft. Entsprechend leiden die Konjunktur- und Einkommenserwartung sowie die Anschaffungsneigung.

Mehr >>

| Wirtschaft

ifo Geschäftsklimaindex sinkt

Geschäftsklimaindex

Die Stimmung unter den Unternehmenslenkern hat sich eingetrübt. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Oktober auf 92,7 Punkte gesunken, nach 93,2 Punkten im September. Dies ist der erste Rückgang nach fünf Anstiegen in Folge.

Mehr >>

| Wirtschaft

Künstliche Intelligenz: Große Chancen für den Handel

Handelsverband Deutschland

Mit Blick auf den am Montag beschlossenen Abschlussbericht Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz(KI) des Deutschen Bundestags betont der Handelsverband Deutschland (HDE) die großen Chancen für den Handel, die mit der Technologie verbunden sind.

Mehr >>

| Wirtschaft

Schweizer Uhrenexporte stabilisieren sich

Schweizer Uhrenexporte

Das Minus der Schweizer Uhrenexporte im September war mit 12 Prozent gegenüber September 2019 identisch mit dem des Vormonats, wobei sich China weiterhin von allen anderen Märkten mit kräftigen Zuwächsen abhebt. Das teilt der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie Fh mit.

Mehr >>

| Wirtschaft

Rauschmayer engagiert sich

Rauschmayer

Wer die Familie Rauschmayer kennt, weiß, dass sie sich seit jeher im Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit engagiert und Mittel dort einsetzt, wo sie am meisten gebraucht werden.

Mehr >>

| Wirtschaft

Normalität kehrt auf den Goldmarkt zurück

Goldmarkt

Berichten zufolge ist die Verbreitung des Coronavirus in China weitestgehend eingedämmt; die Wirtschaft zeigt infolgedessen anhaltende Zeichen der Erholung – auf dem weltweit größten Goldmarkt kehrt offenbar Normalität zurück.

Mehr >>

| Wirtschaft

Silberschmucknachfrage sinkt

Silberpreis

Im Gegensatz zu Goldschmuck ist die Lage für Silberschmuck weniger glänzend, wie Heraeus berichtet.

Mehr >>

| Wirtschaft

Alexander Kuster verlässt Leonardo

Alexander Kuster

Alexander Kuster hat sich entschieden, das Unternehmen Glaskoch, wo er für die Marke Jewels bei Leonardo als Vertriebsleiter tätig war, Ende Oktober 2020 zu verlassen.

Mehr >>