Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Foto: BASELWORLD

„Halle 1.2 wird der neue Hotspot für Schmuckaussteller“

BASELWORLD

Michel Loris-Melikoff, neuer Managing Director der Baselworld, über seine Pläne für die Weiterentwicklung der Leitmesse.

GZ: Herr Loris-Melikoff, Sie haben zu Ihrem Antritt zahlreiche Neuerungen angekündigt. Was erwartet uns auf der Baselworld 2019?

Michel Loris-Melikoff: Wir werden die Transformation der Messe von einer Orderplattform hin zu einer ganzjährigen Marketing- und Kommunikationsveranstaltung forcieren und planen bereits einige Veränderungen.

Können Sie schon konkret etwas benennen?

Ja, wir werden das Geschehen sehr stark auf die Halle 1 fokussieren. Die Halle 2 wird nicht mehr bespielt. Stattdessen werden wir die Halle 1.2 als neuen Hotspot für unsere Schmuckaussteller in Szene setzen. Rund um den Lichthof entsteht eine spektakuläre Show Plaza, die für Fashionshows, Pressekonferenzen sowie einen Retailer Summit genutzt wird. Bereits am Mittwoch, also vor der offiziellen Eröffnung, werden hier eine sehr exklusive Veranstaltung für die Händler und die Pressekonferenz stattfinden. Diese mündet in eine Opening Party mit einem internationalen Act. Ab dem Messestart können wir den Schmuckausstellern dort die Präsenz von Presse und exklusiven Händlern garantieren. Die Showplaza kann zudem abends für Individualveranstaltungen gemietet werden.

Gibt es weitere Neuerungen?

Die Erfolgsgeschichte von Les Ateliers, dem Areal für unabhängige Uhrenaussteller, wird fortgeschrieben. Wir werden dieses Segment noch exklusiver machen und in Halle 1.0 im Eingang Süd aufplanen, der letztes Jahr gar nicht bespielt wurde. Auch in der 1.1., der „Hall of Fascination“, wird es ein sehr spannendes Uhrenareal geben, in das auch die Aussteller aufrücken, die bisher in der 2.0 waren. Für sie bedeutet dies eine deutliche Verbesserung. Zudem planen wir in der 1.1. eine Drei-Sterne-Gastronomie mit privat zu mietenden Suiten für exklusive Gäste. Außerdem können sich die Besucher hier auf eine spannende Ausstellung zu Vintage-Uhren freuen.

Was geschieht mit der Technik?

Diese zieht gemeinsam mit dem Packaging und den Länder-Pavillons in die Halle 4.

Sie sprachen eingangs von der Transformation hin zu einer Kommunikationsplattform. Dürfen wir künftig also auf mehr Kommunikation aus Basel hoffen?

Ja, das dürfen Sie in der Tat. Die Entwicklung läuft bereits: Wir verschicken momentan wöchentlich Newsletter an Medien, Aussteller und Händler mit Trends, Produkten und Interviews. Dies wird ab September noch intensiviert, zum Beispiel durch Marktberichte. In diesem Jahr haben wir ja bereits mit den Live-News, einem intelligenten ChatBot, begonnen. Via Messengerdiensten wurden alle Informationen direkt auf das Mobiltelefon der Besucher gesendet. Diese sehr innovative Form der Kommunikation werden wir verstärken und um weitere Services wie Ticketing ergänzen. Das ist die Kommunikation der Zukunft. Und dennoch werden wir mit der Messezeitung „Daily News“ auch ein klassisches Medium wieder auflegen – denn sie gehört einfach zur Baselworld dazu.

Das ist ja in der Tat ein ganzer Strauß an Innovationen.

(Lacht) Warten Sie mal ab, ich habe ja gerade erst angefangen.

www.baselworld.com


Präsentation in Idar-Oberstein und Pforzheim

Michel Loris-Melikoff wird Details des neuen Konzepts der Baselworld auch in den deutschen Schmuckzentren vorstellen.

Am 30. August ist er von 11 bis 14 Uhr im Parkhotel Pforzheim und am 31. August zur selben Uhrzeit in Idar-Oberstein.

Zurück

Mehr als smart

Komsa

Natürlich sind alle Produkte, die die Komsa anbietet, irgendwie smart und connected. Aber der Dienstleister der Informations- und Telekommunikationsbranche sieht sich nicht nur als reines Vertriebsunternehmen für verschiedene Branchen und Marken. „Wir verstehen uns auch als Unternehmensberater“, betont Key Account Manager Jan Lairitz.

Mehr >>

„Wir bieten uns als Vermittler an“

CV

Jüngst stellte der CV seine aktuelle Studie zur Zahlungsmoral vor. Die GZ sprach mit Geschäftsführer Matthias Wolf über die aktuellen Entwicklungen.

Mehr >>

Neue Ideen, neue Formate

BASELWORLD 2019

Die weltweit wichtigste Messe für Uhren, Schmuck und Edelsteine, kündigt für 2019 zahlreiche Innovationen an. Mit Bedauern reagiert man auf die Ankündigung der Swatch Group, der Baselworld 2019 fernzubleiben, widerspricht aber der in der NZZ Neue Zürcher Zeitung vom gestrigen Sonntag publizierten Darstellung, die Aussteller seien über das neue Konzept nicht informiert worden.

Mehr >>

myMagicMoments.de!

Untitled Verlag

Noch mehr Magie! Der Untitled Verlag hat sein Webmagazin relauncht, das jetzt in neuem Layout noch mehr Content und Service bietet. Das Portal, das den erfolgreichen Print-Titel Magic Moments flankiert, hat nun auch einen neuen Namen und eine neue Domain. Ab jetzt heißt es: Meine Uhr. Mein Schmuck. myMagicMoments.de!

Mehr >>

„Halle 1.2 wird der neue Hotspot für Schmuckaussteller“

BASELWORLD

Michel Loris-Melikoff, neuer Managing Director der Baselworld, über seine Pläne für die Weiterentwicklung der Leitmesse.

Mehr >>

„Wir sind die Messe für Entdecker“

INHORGENTA

Stefanie Mändlein, Projektleiterin der Inhorgenta Munich, spricht im GZ-Interview über prominente Neuzugänge und die Ziele der Messe für 2019.

Mehr >>

„Digital Natives werden den Markt aufrollen“

E-Commerce

In Zeiten des Online-Shoppings steht der stationäre Handel vor großen Herausforderungen. Kommt es in Deutschland zum massenhaften Händlersterben und mit welchen digitalen Strategien können Juweliere ihr Überleben sichern? Diese und weitere Fragen standen im Fokus einer Podiumsdiskussion mit führenden Branchenexperten.

Mehr >>

Gewappnet für den Datenschutz

Clarity & Success

Am 25. Mai tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union in Kraft, die auch Juweliere und Goldschmiede dazu zwingt, personenbezogene Daten von Kunden und Mitarbeitern besser zu schützen – wer es nicht tut, muss mit hohen Strafen rechnen. Die Experten von Clarity & Success erleichtern diesen Vorgang mit der „Juwelier Management Software“ und geben hilfreiche Tipps.

Mehr >>

Weltmesse im Umbruch

Bilanz

Die diesjährige Baselworld vom 22. bis 27. März stand angesichts des Geschehens auf den Märkten und aufgrund der Veränderungen der Messelandschaft auf dem Prüfstand. Die Resultate des Events bewiesen einmal mehr dessen überragende Marktbedeutung.

Mehr >>

Dreht sich der Markt?

Edelsteinmarkt

Der jüngste Marktbericht der Diamant- und Edelsteinbörse Idar-Oberstein zeigt: Die Situation bei Diamanten ist unübersichtlich, bei einigen Farbedelsteinvarietäten gibt es Preiskorrekturen – sowohl nach oben als auch nach unten. 

Mehr >>