Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Quelle: finanzen.net

| Wirtschaft

Goldpreis wieder auf Rekordkurs

Goldpreis

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran beflügelte auch den Goldpreis. In den ersten Wochen des neuen Jahres legte er deutlich zu und stieg in der Nacht auf den 8. Januar 2020 erstmals seit 2013 über die 1.600-Dollar-Marke. In Euro gerechnet konnte Gold gar ein neues Rekordhoch bei 1.443 Dollar erreichen. 

Die Preise kamen am Folgetag durch die Erholung der angespannten Lage zwar wieder etwas zurück. Experte Paul Schatz von Heritage Capital erwartet, dass die Goldrally dennoch weiter geht. „Ich denke, bis 2025 wird Gold bei mindestens 2.500 bis 3.000 Dollar pro Unze liegen", erklärte er gegenüber Yahoo Finance. Er rechnet also mit einem Plus von rund 60 bis 90 Prozent in den kommenden fünf Jahren. Mit ein Grund sind laut Thorsten Polleit, Chefvolkswirt der Degussa, auch die anhaltend niedrigen Zinsen: „Dies- und jenseits des Atlantiks bleiben sie niedrig beziehungsweise werden ihren Abwärtstrend fortsetzen – die Schuldenlasten sind längst zu groß geworden, als dass die Zinsen wieder steigen könnten. Im Jahr 2020 – einem Präsidentenwahljahr – ist es aus unserer Sicht zudem recht wahrscheinlich, dass die Fed dem politischen Druck erneut nachgibt und die Zinsen weiter senkt.“ Ein aus Sicht der Degussa wahrscheinliches Szenario ist, dass die Fed ihren Zins am 17.–18. März 2020 und am 9.–10. Juni 2020 um jeweils 0,25 Prozentpunkte absenkt wird. Schlechte Nachrichten also für Sparer. Schon jetzt erleiden die bei Banken gehaltenen Sicht-, Termin- und Sparguthaben eine reale (d. h. nach Abzug der Inflation) Null- oder gar Negativverzinsung. Für langfristig orientierte Anleger bietet es sich daher an, Gold anstelle von Termin- und Spareinlagen zu halten. Gold kann nicht durch die Zentralbankpolitik entwertet werden. Es trägt zudem auch kein Zahlungsausfallrisiko wie Bankguthaben. „Ganz wichtig an dieser Stelle: Der aktuelle Preis des Goldes (in US-Dollar wie auch Euro) ist aus unserer Sicht nach wie vor attraktiv, um Goldpositionen auf- und auszubauen“, sagt Thorsten Polleit.

Zurück

| Wirtschaft

Clarity & Success gewinnt Elvaston als strategischen Partner

Partnerschaft

Einer der führenden Anbieter von Soft- und Hardware für die Schmuck- und Uhrenbranche, hat mit der Beteiligungsgesellschaft Elvaston einen strategischen Partner für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens gewinnen können.

Mehr >>

| Wirtschaft

De Beers meldet Produktionsrückgang

Diamantmarkt

Aufgrund von Minenverkäufen und Stilllegungen sowie einem schwachen Markt für Rohdiamanten musste der Diamantkonzern im dritten Quartal einen Produktionsrückgang von 14 Prozent vermelden.

Mehr >>

| Wirtschaft

E-Commerce wächst weiter

Internet-Handel

Der Internet-Handel in Deutschland verzeichnet im 3. Quartal 2019 einen Umsatzanstieg um 12,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und bleibt der Wachstumstreiber.

Mehr >>

| Wirtschaft

Herausforderungen und Chancen für die Perlzucht

CIBJO Kongress

Weniger als drei Wochen vor der Eröffnung des CIBJO-Kongresses 2019 in Manama, Bahrain, am 18. November wurde der achte Sonderbericht der CIBJO-Kommission zur Perle veröffentlicht.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldpreis bleibt hoch

Edelmetalle

Der Goldpreis notiert wieder oberhalb von 1.500 $/oz, die Volatilität könnte jedoch mit dem Zinsentscheid der Fed weiter zunehmen, so Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Silber überflügelt Gold

Edelmetalle

Der Silberpreis übertrifft die Entwicklung des Goldpreises, so ein Bericht von Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Steht Trendwende beim Platin bevor?

Edelmetalle

Die Fundamentaldaten für Platin sind seit Jahren schwach, jedoch besteht laut Heraeus Potenzial für eine Erholung des Kurses.

Mehr >>

| Wirtschaft

LVMH macht Übernahmeangebot an Tiffany

Luxuskonzerne

Louis Vuitton Moet Hennessy, der größte Luxuskonzern der Welt, hat ein Angebot zum Kauf des New Yorker Nobeljuweliers Tiffany & Co. abgegeben.

Mehr >>

| Wirtschaft

Discountanbieter Yorxs ist pleite

Online-Diamanthändler

Der Münchner Online-Diamantschmuckanbieter Yorxs musste, wie jetzt erst bekannt wurde, bereits am 24. September Insolvenz anmelden.

Mehr >>

| Wirtschaft

Weihnachtsgeschäft 2019

Einzelhandel

Die aktuelle Deloitte Christmas Survey 2019 gibt einen Einblick in das Konsumentenverhalten zur Weihnachtszeit in Deutschland. Gewinner ist auch in diesem Jahr wieder der Online-Handel.

Mehr >>