Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Foto: Bjoern Wylezich/Shutterstock

| Wirtschaft

Gold tendiert uneinheitlich

Goldpreis

Durch die Bewertung globaler Risiken erhielt der Goldpreis vergangene Woche Impulse in beide Richtungen, wie Heraeus berichtet. 

Der Ausverkauf an den Aktienmärkten hatte zunächst die Nachfrage nach Gold als sicherer Anlage steigen lassen, doch Investoren reagierten mit einer „Buy the dip“-Strategie (die Nutzung von Kursrücksetzern zum Kauf), was zu neuen Höchstständen der Aktienkurse in den USA führte. Der Goldpreis gab infolgedessen nach. Die Preiskorrektur könnte sich kurzfristig fortsetzen, im Laufe der Zeit sollte der Goldpreis jedoch wieder zulegen, meinen die Edelmetallanalysten von Heraeus. Die Goldförderung war 2019 rückläufig. Nach Angaben des World Gold Council sank die Minenproduktion 2019 um 1% auf 3.463,7 t, was dem niedrigsten Niveau seit 2008 entspricht. Der Angebotsrückgang in einigen der wichtigsten goldproduzierenden Ländern hat seine Ursache in der Erschöpfung von Minen und sinkenden Goldgehalten im Erz. Zudem litten einige Minen in Südafrika und Südamerika stark unter Streiks. Der hohe Goldpreis dürfte den Minenbetreibern einen Anreiz geben, die Goldförderung im laufenden Jahr wieder nach oben zu bringen.

www.heraeus.com

 

Zurück

| Wirtschaft

Coronavirus: Der BVJ informiert

BVJ-Infos

Die Branche ist im Krisenmodus und die Juweliere, Schmuck- und Uhrenfachgeschäfte stehen vor einer existenzbedrohenden Situation. Die Zahl der Fragen der vom Shutdown betroffenen Unternehmen ist enorm. Der Handelsverband Juweliere BVJ hat daher bereits in der vergangenen Woche zahlreiche Tipps und Informationen verfasst.

Mehr >>

| Wirtschaft

Coronavirus: Die Schweiz macht jetzt dicht

Coronakrise

Mittlerweile haben fast alle Schweizer Luxusuhrenmanufakturen wegen der Pandemie die Werktore geschlossen. Nach Rolex und Hublot folgten nun Patek Philippe, Audemars Piguet und TAG Heuer. 

Mehr >>

| Wirtschaft

Breuning ist für seine Kunden weiterhin da

Breuning

Aufgrund der aktuellen Situation wendet sich der Pforzheimer Schmuckhersteller in einem Rundschreiben an seine Kunden.

Mehr >>

| Wirtschaft

Beginn eines deutlichen Abschwungs

Schweizer Uhrenexporte

Die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie auf die Schweizer Uhrenexporte waren im Februar bereits zu spüren. Der Wert der Exporte ging um 9,2 Prozent auf 1,6 Milliarden Franken zurück.

Mehr >>

| Wirtschaft

Coronavirus: Constantin Wild schließt Büro

Constantin Wild

Um ein Verbreitung des Coronavirus über die Firma zu vermeiden, schließt die Edelsteinmanufaktur Constantin Wild ab dem 23. März bis auf Weiteres sein Büro.

Mehr >>

| Wirtschaft

Unternehmerische Tätigkeiten während der Corona-Krise

BVJ-Infos

Im Handel herrscht noch immer Unklarheit darüber, welche unternehmerischen Tätigkeiten aktuell gestattet sind und in welcher Form diese ausgeübt werden dürfen. Der „BVJ-Serviceletter: Unternehmerische Tätigkeiten während der Corona-Krise“ vom Handelsverband Juweliere verschafft Klarheit.

Mehr >>

| Wirtschaft

Odenwald hält Betrieb aufrecht

Odenwald

A. Odenwald hält den Manufakturbetrieb aufrecht, wie das Unternehmen jetzt mitteilt.

Mehr >>

| Wirtschaft

Das ist kein Schnupfen

Coronavirus

Wir stehen mit der Coronavirus Pandemie vor der größten Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg. Was das für uns als Mensch und als Unternehmer bedeutet und worauf es jetzt ankommt, dazu ein Kommentar der GZ-Chefredaktion.

Mehr >>

| Wirtschaft

Corona-Krise: BVJ präsentiert Checkliste für den Einzelhändler

Einzelhandel

Wie darf man sein Geschäft noch weiter betreiben? Welche Hilfen bekommt man in der Krise? Wo und wann müssen diese beantragt werden? All diese Fragen beantwortet eine neue Checklist des Handelsverbandes Juweliere BVJ.

Mehr >>

| Wirtschaft

Rauschmayers Antwort auf die Krise

Rauschmayer

Die Pforzheimer Trauringmanufaktur wendete sich mit einem Brief an die Geschäftspartner und verkündete weitreichende Maßnahmen, um den Handel in der Coronakrise zu unterstützen.

Mehr >>