Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Foto: Bjoern Wylezich/Shutterstock

| Wirtschaft

Gold tendiert uneinheitlich

Goldpreis

Durch die Bewertung globaler Risiken erhielt der Goldpreis vergangene Woche Impulse in beide Richtungen, wie Heraeus berichtet. 

Der Ausverkauf an den Aktienmärkten hatte zunächst die Nachfrage nach Gold als sicherer Anlage steigen lassen, doch Investoren reagierten mit einer „Buy the dip“-Strategie (die Nutzung von Kursrücksetzern zum Kauf), was zu neuen Höchstständen der Aktienkurse in den USA führte. Der Goldpreis gab infolgedessen nach. Die Preiskorrektur könnte sich kurzfristig fortsetzen, im Laufe der Zeit sollte der Goldpreis jedoch wieder zulegen, meinen die Edelmetallanalysten von Heraeus. Die Goldförderung war 2019 rückläufig. Nach Angaben des World Gold Council sank die Minenproduktion 2019 um 1% auf 3.463,7 t, was dem niedrigsten Niveau seit 2008 entspricht. Der Angebotsrückgang in einigen der wichtigsten goldproduzierenden Ländern hat seine Ursache in der Erschöpfung von Minen und sinkenden Goldgehalten im Erz. Zudem litten einige Minen in Südafrika und Südamerika stark unter Streiks. Der hohe Goldpreis dürfte den Minenbetreibern einen Anreiz geben, die Goldförderung im laufenden Jahr wieder nach oben zu bringen.

www.heraeus.com

 

Zurück

| Wirtschaft

Plakat für den Neuanfang: Wie Juwelierin Katrin Weymann ihre Kunden begrüßt.

Fachhandel

Der Fachhandel ist froh, seine Türen wieder öffnen zu dürfen. Viele begrüßen Ihre Kunden mit kreativen Ideen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldpreis auf Allzeithoch

Goldpreis

Die Nachfrage von Investoren ließ den Goldpreis in den meisten Währungen (außer dem US-Dollar) auf ein Allzeithoch ansteigen, wie Heraeus berichtet.

Mehr >>

| Wirtschaft

Südafrikas Minen fördern wieder

Bergbauindustrie

Die südafrikanischen Minen nehmen die Produktion wieder auf. Die Einbußen der PGM-Produktion werden in diesem Jahr mindestens 6% betragen. Die Minen dürften mindestens drei Wochen benötigen, um ihre Förderung wieder hochzufahren, schreibt Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Alrosa meldet Umsatzrückgang

Coronavirus

Der russische Diamantproduzent Alrosa meldete einen Umsatzrückgang von 60% im März gegenüber dem Vorjahr. Grund sei die Nachfrageschwäche aufgrund der Corona-Pandemie.

Mehr >>

| Wirtschaft

Warnung vor maskierten Kunden

Internationale Juwelierwarndienst

Der Internationale Juwelierwarndienst macht angesichts der Maskenpflicht darauf aufmerksam, dass die Video-Überwachung damit nutzlos sei und man auf jeden Fall bestimmte Sicherheitsmaßnahmen ergreifen sollte.

Mehr >>

| Wirtschaft

CIBJO lädt zum Webinar

CIBJO

Der Weltschmuckverband CIBJO lädt die Branche zum ersten Webinar „Jewellery Industry Voices“ am 22. April ein. Schwerpunkt wird das Thema "Überleben in der COVID-19-Sperre" sein.

Mehr >>

| Wirtschaft

Das ist kein Plan!

Kommentar

Ein Kommentar von GZ-Herausgeber Christian Jürgens zu den unzureichenden Lockerungen der Corona-Maßnahmen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Exit aus dem Shutdown: Der Einstieg in den Ausstieg

Stimmen aus der Branche

Ab Montag dürfen bundesweit Geschäfte mit bis zu 800 Quadratmeter Fläche wieder öffnen. In Österreich haben kleine Geschäfte bereits seit Dienstag auf. Was der Handel zu der schrittweisen Lockerung der Einschränkungen meint, finden Sie hier.

Mehr >>

| Wirtschaft

Charity Aktion: Gübelin unterstützt Ärzte ohne Grenzen

Gübelin

Die Pay-What-You-Can-Kampagne von Gübelin Gem Lab bietet dem Edelstein- und Schmuckhandel die Möglichkeit, Preise für Berichte festzulegen, und unterstützt damit Ärzte ohne Grenzen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Video-Beratung: Ein neues Verkaufstool für den Fachhandel

Lehmkühler Consulting

Man muss nicht immer vor Ort sein, um sich umfassend auszutauschen. In der Corona-Krise entdecken immer mehr Menschen die Möglichkeiten des Videochats. Walter Lehmkühler Consulting hat in Kooperation mit der GZ die Online-Video-Beratung zum Verkaufswerkzeug entwickelt.

Mehr >>