Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Foto: Ivan-balvan/iStockphoto

| Wirtschaft

Get Diamond als Alternative zum Rapnet Diamond Index?

Diamanten

Eine große Gruppe internationaler Diamantenproduzenten und -händler hat sich auf der Suche nach einer unabhängigen, transparenten, innovativen Handelsplattform für geschliffene Diamanten zusammengetan. Sie wünschen sich eine Alternative für den Rapnet Diamond Index Rapi der Rapaport Gruppe.

Die Initiative wurde am 20. März ins Leben gerufen, unmittelbar nachdem die Rapaport Group mit ihrem Index die Preise für etwa 95 Prozent der runden Steine und Fantasieschliffe in den aufgeführten Kategorien einseitig nach unten korrigierte. Für die geschliffene Ware berichtete die führende Branchen-Plattform von Abschlägen im Schnitt von fünf bis sieben Prozent. Die einseitige Anpassung des Preisindex durch die Rapaport Group sorgte für einen beispiellosen Aufruhr im globalen Diamantenhandel. Zahlreiche Diamanthändler und Produzenten nahmen daraufhin ihre Ware aus dem Handelsnetzwerk von Rapaport, der Bestand der Handelsplattform halbierte sich wertmäßig von über acht auf knapp vier Milliarden US-Dollar. Zudem verkündeten eine Gruppe Diamantenhändler, dass sie den am 6. März veröffentlichten Preisindex für polierte Diamanten der Rapaport Group solange als Referenz verwenden würden, bis die Diamantenindustrie eine neue, unabhängige, nicht voreingenommene und transparente Alternative entwickelt hat .In der Zwischenzeit gab der Weltverband der Diamantbörsen (WFDB) bekannt, dass eine hochmoderne börsenübergreifende Handelsplattform unter der Internetadresse www.get-diamonds.com derzeit fertig gestellt werde. Diese wird sehr bald für die Diamantenindustrie und den Handel verfügbar sein.

Zurück

| Wirtschaft

GfK: Verbraucher erwachen aus Schockstarre

Konsumklima

Die zügige Öffnung von Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland lässt Verbraucher den Corona-Schock mehr und mehr vergessen, teilt die Gesellschaft für Konsumforschung GfK aus Nürnberg mit.

Mehr >>

| Wirtschaft

Geldmenge treibt Goldpreis

Kommentar

Die ausufernde Geldmengenmehrung der EZB wird den Goldpreis weiter zu neuen Höchstständen treiben, ist Thorsten Polleit, Chefvolkswirt der Degussa Goldhandel überzeugt, wie er in einem Kurzkommentar schreibt.

Mehr >>

| Wirtschaft

„Der Creditoren-Verein Pforzheim bleibt wichtiger Partner“

Creditoren-Verein

Der Creditoren-Verein lud Mitte Juni im Sparkassen-Turm zur Mitgliederversammlung ein. Ein Ergebnis ist, dass der Gläubigerschutzverein weiterhin das Vertrauen seiner Mitglieder besitzt und in Corona-Zeiten wichtiger denn je ist.

Mehr >>

| Wirtschaft

Platin weiter unter Druck

Platinpreis

Die Preise für Platingruppenmetalle (PGM) neigen dazu, im Vorfeld einer Rezession ihren Höchststand zu erreichen – und anschließend während der Rezession einzubrechen, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Mehrwertsteuersenkung bringt 0,2 Prozent

Konjunktur-Prognose

Die zeitweise Senkung der Mehrwertsteuer wird die Wirtschaftsleistung in diesem Jahr um 0,2 Prozentpunkte oder 6,5 Milliarden Euro vergrößern. Das haben Berechnungen des ifo Instituts für seine neue Konjunktur-Prognose ergeben. Danach bedeutet die Senkung von 19 auf 16 Prozent vom 1. Juli bis zum Jahresende Steuerausfälle von 20 Milliarden Euro.

Mehr >>

| Wirtschaft

Schweizer Uhrenexporte weiter im Sinkflug

Schweizer Uhrenexporte

Nach dem sehr starken Rückgang im April (-81,3%) haben sich die Schweizer Uhrenexporte im Mai weiter mit fast minus 68 Prozent verlangsamt, teilte der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie Fh mit.

Mehr >>

| Wirtschaft

ifo Geschäftsklima steigt deutlich

ifo Geschäftsklima

Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich weiter aufgehellt. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Juni auf 86,2 Punkte gestiegen, nach 79,7 Punkten im Mai. Dies ist der stärkste jemals gemessene Anstieg.

Mehr >>

| Wirtschaft

Düstere Aussichten für Platin

Platin

Die Prognose für den Platinschmuck-Markt ist durchwachsen, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gold: Nachlässe locken chinesische Verbraucher

Gold

Shanghai hat vergangenen Monat das „5. Mai Shopping-Festival“ gestartet, das bis Ende Juni dauert. Hier werden auch Goldprodukte mit deutlichen Rabatten angeboten.

Mehr >>

| Wirtschaft

Konsumverhalten: Weniger, aber dafür besser

Konsumverhalten

Eine Studie von De Beers kommt zu dem Ergebnis, dass aufgrund der Pandemie sich das Verbraucherverhalten grundlegend ändert. Statt Modeschmuck bevorzugen Konsumenten klassische, hochwertige Designs mit Symbolkraft.

Mehr >>