Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Fischer Trauringe: Stay at Home-Aktion

Fischer Trauringe

Die Corona-Pandemie stellt viele Unternehmen vor neue Herausforderungen. Auch die Pforzheimer Trauringfirma Fischer bewegt die Frage: „Wie werden wir auf dieses Jahr zurückblicken?“ Die Antwort von Fischer ist eine Stay at Home-Aktion mit einem gravierten Silberring als bleibende Erinnerung an die Herausforderungen durch das Virus.

Brautpaare verwerfen auch in einer Krise nicht ihre Hochzeitspläne. Im Gegenteil: Statistische Auswertungen der Konfischerator-Website zeigen über die vergangenen vier Wochen deutlich erhöhte Nutzer- und Zugriffszahlen. Brautpaare konfigurieren von zuhause aus. Fischer möchte zusammen mit seinen Partner-Juwelieren aktiv werden und hat eine erinnerungsträchtige Aktion ins Leben gerufen. Die Fischer „Stay@Home-Aktion“ basiert auf einer Gratis-Zugabe zu einer Konfischerator-Bestellung: ein Ring aus 925 Sterlingsilber mit der Aufschrift „stay@home“ (nur Größe 56) im Wert von 79 Euro. Und so geht´s:

  1. Das Brautpaar konfiguriert zuhause sein Trau(m)ringpaar
  2. Ein Konfischerator-Partner wird aus dem Verzeichnis ausgewählt
  3. Das Brautpaar schickt die Identifikationsnummer der Konfiguration per E-Mail sowohl dem Konfi-Partner als auch an info@fischer-trauringe.de mit der zusätzlichen Angabe „Stay@home-Aktion“.
  4. Nach offizieller Wieder-Öffnung der Geschäfte schließt der Juwelier bei einem Termin mit dem Brautpaar das Geschäft final ab und bestellt die Trauringe bei Fischer
  5. Zusammen mit der Auslieferung der Trauringe erhält das Brautpaar einen Stay@home-Ring gratis dazu

Die „Stay@home“-Aktion wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz beworben und geht auf vielen Social Media Kanälen viral. Eigens für diese Aktion wurde auf der suchmaschinenoptimierten Website auch eine extra Landingpage eingerichtet, wo alle Informationen für Endverbraucher gebündelt verfügbar sind: www.fischer-trauringe.de/stayhome

Zurück

| Wirtschaft

Mobile Technologien sind verbreitet

Einzelhandel

Eine internationale Studie hat Trends und Herausforderungen beim Einsatz mobiler Technologien in Ladengeschäften untersucht.

Mehr >>

| Wirtschaft

Putin setzt auf Gold

Russland

Seit einiger Zeit erhöht Wladimir Putin ganz erheblich die Goldreserven Russlands. Er will die Dollarabhängigkeit bei Moskaus Handelsgeschäften reduzieren.

Mehr >>

| Wirtschaft

Weiter im Aufwind

Gold

Krisenzeiten sind Edelmetallzeiten. Der Goldpreis stieg aufgrund des zuspitzenden Handels- und Währungskonflikts zwischen USA und China zeitweise auf über 1475 Dollar.

Mehr >>

| Wirtschaft

Preise geben nach

Naturfarbene Diamanten

Der Fancy Color Diamond Index (FCDI) vermeldet für das zweite Quartal einen Rückgang der Preise um 0,1 Prozent.

Mehr >>

| Wirtschaft

Schweizer Uhrenindustrie mit deutlichen Rückgängen

Mageres Plus

Die Schweizer Uhrenindustrie musste im Juni den ersten deutlichen Rückgang des Jahres hinnehmen, so die jüngste Veröffentlichung des Verbands der Schweizerischen Uhrenindustrie FH.

Mehr >>

| Wirtschaft

Mehr Gründerinnen und Gründer gesucht

BMWi

Zur zweiten Regionalkonferenz der Gründungsoffensive „GO!“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Rottweil waren mehr als 350 Teilnehmer mit von der Partie.

Mehr >>

| Wirtschaft

CV-Studie zur Zahlungsmoral

Zahlungsverhalten

Der Creditoren Verein Pforzheim hat eine Studie zum Wirtschaftsentwicklung und zum Zahlungsverhalten in der Schmuck- und Uhrenbranche 2018 vorgelegt. Insgesamt scheint sich das wirtschaftliche Klima einzutrüben.

Mehr >>

| Wirtschaft

Investoren kaufen Silber

Silber-ETFs

Die weltweiten Bestände der Silber-ETFs hatten seit Anfang Juni ein Wachstum von 13% bzw. 79,9 Mio. Unzen (2.373,19 t) zu verzeichnen, so der jüngste Marktbericht von Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldpreis gibt nach

Starker Dollar

Ein stärkerer Dollar ließ den Goldpreis nachgeben. Die US-Notenbank Fed hat die erwartete geldpolitische Lockerung eingeleitet, und auch die EZB dürfte sich in dieselbe Richtung orientieren, so Heraeus. 

Mehr >>

| Wirtschaft

Wenn Kunden mit Blüten zahlen

Fälschungen

Immer wieder gelingt es Geldfälschern, Blüten in Umlauf zu bringen.

 

Mehr >>