Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Fischer Trauringe: Stay at Home-Aktion

Fischer Trauringe

Die Corona-Pandemie stellt viele Unternehmen vor neue Herausforderungen. Auch die Pforzheimer Trauringfirma Fischer bewegt die Frage: „Wie werden wir auf dieses Jahr zurückblicken?“ Die Antwort von Fischer ist eine Stay at Home-Aktion mit einem gravierten Silberring als bleibende Erinnerung an die Herausforderungen durch das Virus.

Brautpaare verwerfen auch in einer Krise nicht ihre Hochzeitspläne. Im Gegenteil: Statistische Auswertungen der Konfischerator-Website zeigen über die vergangenen vier Wochen deutlich erhöhte Nutzer- und Zugriffszahlen. Brautpaare konfigurieren von zuhause aus. Fischer möchte zusammen mit seinen Partner-Juwelieren aktiv werden und hat eine erinnerungsträchtige Aktion ins Leben gerufen. Die Fischer „Stay@Home-Aktion“ basiert auf einer Gratis-Zugabe zu einer Konfischerator-Bestellung: ein Ring aus 925 Sterlingsilber mit der Aufschrift „stay@home“ (nur Größe 56) im Wert von 79 Euro. Und so geht´s:

  1. Das Brautpaar konfiguriert zuhause sein Trau(m)ringpaar
  2. Ein Konfischerator-Partner wird aus dem Verzeichnis ausgewählt
  3. Das Brautpaar schickt die Identifikationsnummer der Konfiguration per E-Mail sowohl dem Konfi-Partner als auch an info@fischer-trauringe.de mit der zusätzlichen Angabe „Stay@home-Aktion“.
  4. Nach offizieller Wieder-Öffnung der Geschäfte schließt der Juwelier bei einem Termin mit dem Brautpaar das Geschäft final ab und bestellt die Trauringe bei Fischer
  5. Zusammen mit der Auslieferung der Trauringe erhält das Brautpaar einen Stay@home-Ring gratis dazu

Die „Stay@home“-Aktion wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz beworben und geht auf vielen Social Media Kanälen viral. Eigens für diese Aktion wurde auf der suchmaschinenoptimierten Website auch eine extra Landingpage eingerichtet, wo alle Informationen für Endverbraucher gebündelt verfügbar sind: www.fischer-trauringe.de/stayhome

Zurück

| Wirtschaft

Einzelhandel wächst mit zwei Prozent

HDE Prognose

Die Konsumstimmung der Verbraucher ist weiterhin gut. Der Handelsverband Deutschland bestätigte auf seiner Herbstpressekonferenz seine Umsatzprognose von plus zwei Prozent für das laufende Jahr.

Mehr >>

| Wirtschaft

Haltung lohnt sich

EHI Studie

Haltung zu gesellschaftlichen Themen in der Unternehmenskommunikation ist en vogue – und, sie zahlt sich einer aktuellen Studie des Einzelhandelsinstituts EHI auch aus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gaudi auch für den Handel

Oktoberfest

Das bevorstehende Oktoberfest (21. September bis 6. Oktober) bringt den Einzelhändlern in Deutschland zusätzliche Einnahmen von 320 Millionen Euro. Das zeigt eine Umfrage vom Handelsverband Deutschland (HDE).

Mehr >>

| Wirtschaft

Der Handel investiert

EHI

Die Investitionsbereitschaft des Handels in das Erscheinungsbild und die technische Ausstattung seiner Geschäfte ist weiterhin auf einem hohen Niveau, berichtet das Handelsinstitut EHI.

Mehr >>

| Wirtschaft

Der Goldhunger der Zentralbanken

China

Die chinesische Zentralbank setzte ihre Goldkäufe im August fort. Die Goldreserven legten im August um 0,19 Mio. Unzen (5,9 t) auf 62,45 Mio. Unzen (1.924,4 t) zu.

Mehr >>

| Wirtschaft

Deutsche Wirtschaft am Scheideweg

Konjunktur

Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einer Schwächephase, auch wenn eine ausgeprägte Rezession noch nicht in Sicht ist.

Mehr >>

| Wirtschaft

Stabile Verbraucherstimmung

HDE

Die Verbraucherstimmung in Deutschland bleibt weiterhin stabil und  scheinbar vom drohenden Abschwung unberührt. Das zeigt das aktuelle HDE-Konsumbarometer für den September.

Mehr >>

| Wirtschaft

Der Store als Third Place

EHI

Seit der Online-Handel den stationären Flächen zusetzt, wollen Händler ihre Stores zu sogenannten dritten Orten machen, wo Kunden und Gäste ihre Freizeit verbringen und Familie und Freunde treffen, so ein aktueller Beitrag des Einzelhandelsinstituts EHI.

Mehr >>

| Wirtschaft

Allianz für die Cities

HDE

Die Allianz für Innenstädte ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) und des Handelsverbandes Deutschland (HDE).

Mehr >>

| Wirtschaft

Rezession ante Portas?

Konjunktur

Die deutsche Konjunktur dürfte laut Analysten weiter an Tempo verlieren. Die Unsicherheit in der Wirtschaft bleibt groß, vor allem wegen internationaler Handelskonflikte und des Brexit.

Mehr >>