Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Entlassungswelle in Grabenstätt

Fossil (Europe) GmbH

Gut 40 der etwa 200 Mitarbeiter der Fossil (Europe) GmbH in Grabenstätt haben eine Kündigung erhalten. Das berichten unter anderem die News-Portale rosenheim24.de und chiemgau24.de

Drei Bereiche sollen aufgelöst werden: Financial & Controlling, Online/Sales/Vertrieb und Visual Merchandise. Letzterer betrifft zum Beispiel die Dekoration stationärer Geschäfte. Die ersten beiden Geschäftsbereiche sollen künftig von der Zentrale in Basel erledigt, das Visual Merchandise soll vom Außendienst oder Externen übernommen werden.

Man wolle künftig "noch innovativer sein, sowohl mit den Produkten, als auch bei den eigenen Abläufen“, äußerte sich Fossil gegenüber rosenheim24.de und chiemgau24.de über die Gründe für diesen Schritt. Ab 1. Juni würden deshalb "Organisation, Prozesse und Verantwortlichkeiten neu strukturiert." Der Standort Grabenstätt soll im Zuge dessen zur reinen Vertriebsorganisation für Deutschland, Österreich, Osteuropa und den Mittleren Osten umgebaut werden.

Umsatzrückgang trotz vieler Aktivitäten

In den zurückliegenden Monaten hatte sich bei der Fossil Group viel getan. So wurde im Oktober vergangenen Jahres die globale Zusammenarbeit mit der Citizen Watch Company bekanntgegeben, dessen Ziel es ist, die Reichweite und Akzeptanz von Hybrid-Smartwatches und zu erhöhen. Anfang des Jahres informierte das Unternehmen über den Verkauf eines Teils der Smartwatch-Technologie an Google. Und zum 31. März 2019 übernahm Klaus Benz die Position des Managing Directors Germany/Austria und folgte damit auf Christian Coenen, der über 20 Jahre bei Fossil tätig war.

Klaus Benz sah sich bei seinem Amtsantritt mit einem weltweiten Umsatzrückgang von 18 Prozent im ersten Quartal 2019 konfrontiert. Vor allem das Minus im Bereich Uhren war hoch. Die größten Rückgänge auf dem europäischen Markt gab es in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. In Asien konnten hingegen Umsatzsteigerungen in China, Indien, Hongkong und Südkorea erzielt werden.

www.fossilgroup.com

Zurück

| Wirtschaft

Handel und Immobilienindustrie einigen sich auf Verhaltenskodex

German Council of Shopping Places (GCSP)

Innerhalb weniger Tage haben nun Vertreter des Handels und der Immobilienindustrie unter der Moderation des German Council of Shopping Places (GCSP) einen Code of Conduct vereinbart.

Mehr >>

| Wirtschaft

CIBJO Blue Books kostenlos zum Download

CIBJO Blue Books

Aufgrund der Herausforderungen durch den weltweiten wirtschaftlichen Stillstand wegen des Corona-Virus will der Weltschmuckverband CIBJO keine Gebühren mehr für die Downloads seiner Blue Book-Reihe erheben.

Mehr >>

| Wirtschaft

Fischer Trauringe: Stay at Home-Aktion

Fischer Trauringe

Die Corona-Pandemie stellt viele Unternehmen vor neue Herausforderungen. Auch die Pforzheimer Trauringfirma Fischer bewegt die Frage: „Wie werden wir auf dieses Jahr zurückblicken?“ Die Antwort von Fischer ist eine Stay at Home-Aktion mit einem gravierten Silberring als bleibende Erinnerung an die Herausforderungen durch das Virus.

Mehr >>

| Wirtschaft

HC Arnoldi: 100 Jahre Expertise in Wunder der Natur

Edelsteine

Sie begeistern uns mit ihrer mystischen Schönheit, ihrer außerordentlichen Seltenheit und ihrer unübertrefflichen Beständigkeit. Die Rede ist von Edelsteinen. Eine traditionsreiche Schleiferei ist die Firma HC Arnoldi aus Kirschweiler bei Idar-Oberstein.

Mehr >>

| Wirtschaft

Exit now

Kommentar

Die Zeit ist reif für den Einstieg in den Ausstieg aus dem Shutdown, meint die GZ Chefredaktion. Hier ein Kommentar.

 

Mehr >>

| Wirtschaft

Arnoldi lanciert Onlineshop für Edelsteine

Gemhype

Isaline und Carl-Philip Arnoldi vom gleichnamigen Idar-Obersteiner Familienunternehmen gehen im April mit einem Onlineshop für Farbedelsteine an den Start. Einkäufer aus der Schmuckindustrie können ab sofort Edelsteine auf Gemhype.com erwerben.

Mehr >>

| Wirtschaft

Covid-19: Garmin unterstützt Robert-Koch-Institut

Coronavirus

Die vom Robert Koch-Institut vorgestellte App mit dem Namen „Corona-Datenspende“ wird von Garmin unterstützt.

Mehr >>

| Wirtschaft

Covid-19: Die Nachfrage ist rasant gesunken

Coronavirus

Wie reagieren Uhrenfirmen auf die Corona-Krise. Die GZ hat nachgefragt, unter anderem bei Citizen sowie Buben & Zörweg.

Mehr >>

| Wirtschaft

Get Diamond als Alternative zum Rapnet Diamond Index?

Diamanten

Eine große Gruppe internationaler Diamantenproduzenten und -händler hat sich auf der Suche nach einer unabhängigen, transparenten, innovativen Handelsplattform für geschliffene Diamanten zusammengetan. Sie wünschen sich eine Alternative für den Rapnet Diamond Index Rapi der Rapaport Gruppe.

Mehr >>

| Wirtschaft

Hand in Hand: Junghans unterstützt Handel

Junghans

Mit jeder Uhr, die über den Online-Shop von Junghans bestellt wird, unterstützt der Kunde den Juwelier seines Vertrauens in der aktuellen Situation mit einer Beteiligung von 15 Prozent am Verkaufspreis.

Mehr >>