Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Die Transformation hat begonnen

Baselworld 2019

Passend zum Frühlingsbeginn wurde heute Abend die Baselworld 2019 mit rund 600 ausstellenden Marken eröffnet. Und ebenfalls passend zur Erneuerung der Messe, fand auch die Eröffnungspressekonferenz im neuen Stil und neuen Rahmen statt.

Schauplatz der als Gespräch konzipierten Pressekonferenz war die Show Plaza in der Halle 1.2., die erstmals die Schmuckaussteller beherbergt. Marktzufriedenheit, Kundenzufriedenheit, der Anschluss an die digitale Welt, reale Events und Erlebnisse – „wir leben dieses hybride Modell und wollen so zu den Gewinnern gehören“, betonte Hans-Kristian Hoejsgaard (CEO der MCH Group). Die neue Digitalstrategie mit Chatbot, Baselworld-App, Live-News, Augmented Reality und Instant Messenger macht die Baselworld nicht nur in Basel selbst erlebbar, sondern rund um den Globus. “Digitalisierung ist wichtig, aber nichts ersetzt eine Messe mit echten Menschen. Die Fachmessen haben daher nichts zu befürchten”, betonte Eric Bertrand (Präsident des Aussteller-Kommitées). Digitalisierung und der persönliche Kontakt sind komplementär“, ergänzte Michel Loris-Melikoff (Managing Director Baselworld).

Aber nicht nur im Bereich Digitalsierung sind die Auswirkungen der Transformation deutlich spürbar, die vor allem auf den Wünschen und Bedürfnissen der Aussteller beruhen. “Wir haben unseren Kommunikationsstil verbessert. Das wichtigste sind unsere Kunden und die habe ich besucht, in Deutschland, Italien, Hongkong oder Japan“, so Loris-Melikoff.

Das Resultat werden die Besucher in den kommenden sechs Tagen erleben. Wer sich für den realen Besuch entscheidet, profitiert von den innovativen Konzepten der Messe. Die Show Plaza mit spektakulären Fashion Shows, die Central Plaza mit Pressezentrum, Restaurants und Orte für den persönlichen Austausch sowie Blog Spot Rooms für individuelle Interviews in entspannter Atmosphäre, neue Ausstellungsbereiche wie The Watch Incubator – dies sind nur einige Beispiele für den neuen und kommunikativen Eventcharakter der Baselworld. Sie sind auch Ausdruck des neuen Selbstverständnisses der Baselworld. „Es geht nicht mehr nur um B2B oder B2C, sondern um eine Community“, sagte der Managing Director.

„Kein Krieg der Messen, wie einige Medien berichtet hätten, sondern eine ‚Swiss Watch Week’“ werde es dank der Harmonisierung der Termine mit dem SIHH ab 2020 geben, betonte Eric Bertrand und ging damit auf die Zukunftspläne der Baselworld ein. „Wir unterstützen den Einzelhändler und freuen uns, dass sie nur noch einmal anreisen müssen“, ergänzte Thierry Stern (General Manager Patek Philippe)

Der Transformationsprozess der Baselworld hat erst begonnen. Das vollständige Konzept für 2020 wird auf der Abschlusspressekonferenz am 26. März der Öffentlichkeit vorgestellt.

www.baselworld.com

 

Zurück

Neuer CEO

Roventa-Henex SA

Am 4. Juni gab Roventa-Henex SA die Ernennung von Jérôme Biard zum CEO bekannt.

Mehr >>

125 Jahre Gläubigerschutz

CV

Seit 125 Jahren berät und begleitet der CV seine Mitglieder rund um die Themen Risikominimierung und Zahlungsausfälle. Am 6. Juni 1894 gegründet, hat der CV wirtschaftliche Krisen, Weltkriege sowie technologische und ökonomische Veränderungen gut überstanden.

Mehr >>

Store-Eröffnung im Outlet-Center

Thomas Sabo

Ende Mai eröffnete die Schmuck- und Uhrenmarke einen 55 Quadratmeter großen Store in „Halle Leipzig The Style Outlets“ an der A9, zirka 40 Kilometer nördlich von Leipzig.

Mehr >>

Entlassungswelle in Grabenstätt

Fossil (Europe) GmbH

Gut 40 der etwa 200 Mitarbeiter der Fossil (Europe) GmbH in Grabenstätt haben eine Kündigung erhalten. Das berichten unter anderem die News-Portale rosenheim24.de und chiemgau24.de

Mehr >>

60+ entdeckt den Online-Handel

HDE-Online-Monitor 2019

Alle reden von den Millenials, aber in der Realität ist es die Generation 60 +, die die Kassen beim E-Commerce klingeln lässt. Das ist ein Ergebnis des HDE-Online-Monitors 2019.

Mehr >>

Ausbau des Digitalgeschäfts

Christ übernimmt Valmano

Der Schmuck- und Uhreneinzelhändler Christ hat Valmano übernommen. Der eigenständige Auftritt der Online-Juweliers soll jedoch erhalten bleiben.

Mehr >>

Kooperation mit Amazon und Zalando

Galeria Karstadt Kaufhof

Der fusionierte Warenhauskonzern plant, in Zukunft seine eigenen Lager mit den Online-Händlern Amazon und Zalando zu verknüpfen

Mehr >>

Tupperparty statt Juwelier?

Thomas Sabo

Laut Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) waren Home- oder Verkaufspartys nach Tupperware-Vorbild mit einem durchschnittlichen jährlichen Umsatzwachstum von etwa 6,7 Prozent in den Jahren 2008 bis 2017 sehr erfolgreich.

Mehr >>

Aufruf zur Europawahl

BV Schmuck + Uhren

Die IG Metall Pforzheim und der BV Schmuck und Uhren haben gemeinsam zur Teilnahme an der Europawahl 2019 aufgerufen.

Mehr >>

Karte toppt Bargeld

EHI Retail Institute

Erstmalig haben die Deutschen im vergangenen Jahr im Einzelhandel mehr mit Karte als mit Bargeld bezahlt. 48,6 Prozent vom Gesamtumsatz entfielen auf Kartenzahlung.

Mehr >>