Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Die Transformation hat begonnen

Baselworld 2019

Passend zum Frühlingsbeginn wurde heute Abend die Baselworld 2019 mit rund 600 ausstellenden Marken eröffnet. Und ebenfalls passend zur Erneuerung der Messe, fand auch die Eröffnungspressekonferenz im neuen Stil und neuen Rahmen statt.

Schauplatz der als Gespräch konzipierten Pressekonferenz war die Show Plaza in der Halle 1.2., die erstmals die Schmuckaussteller beherbergt. Marktzufriedenheit, Kundenzufriedenheit, der Anschluss an die digitale Welt, reale Events und Erlebnisse – „wir leben dieses hybride Modell und wollen so zu den Gewinnern gehören“, betonte Hans-Kristian Hoejsgaard (CEO der MCH Group). Die neue Digitalstrategie mit Chatbot, Baselworld-App, Live-News, Augmented Reality und Instant Messenger macht die Baselworld nicht nur in Basel selbst erlebbar, sondern rund um den Globus. “Digitalisierung ist wichtig, aber nichts ersetzt eine Messe mit echten Menschen. Die Fachmessen haben daher nichts zu befürchten”, betonte Eric Bertrand (Präsident des Aussteller-Kommitées). Digitalisierung und der persönliche Kontakt sind komplementär“, ergänzte Michel Loris-Melikoff (Managing Director Baselworld).

Aber nicht nur im Bereich Digitalsierung sind die Auswirkungen der Transformation deutlich spürbar, die vor allem auf den Wünschen und Bedürfnissen der Aussteller beruhen. “Wir haben unseren Kommunikationsstil verbessert. Das wichtigste sind unsere Kunden und die habe ich besucht, in Deutschland, Italien, Hongkong oder Japan“, so Loris-Melikoff.

Das Resultat werden die Besucher in den kommenden sechs Tagen erleben. Wer sich für den realen Besuch entscheidet, profitiert von den innovativen Konzepten der Messe. Die Show Plaza mit spektakulären Fashion Shows, die Central Plaza mit Pressezentrum, Restaurants und Orte für den persönlichen Austausch sowie Blog Spot Rooms für individuelle Interviews in entspannter Atmosphäre, neue Ausstellungsbereiche wie The Watch Incubator – dies sind nur einige Beispiele für den neuen und kommunikativen Eventcharakter der Baselworld. Sie sind auch Ausdruck des neuen Selbstverständnisses der Baselworld. „Es geht nicht mehr nur um B2B oder B2C, sondern um eine Community“, sagte der Managing Director.

„Kein Krieg der Messen, wie einige Medien berichtet hätten, sondern eine ‚Swiss Watch Week’“ werde es dank der Harmonisierung der Termine mit dem SIHH ab 2020 geben, betonte Eric Bertrand und ging damit auf die Zukunftspläne der Baselworld ein. „Wir unterstützen den Einzelhändler und freuen uns, dass sie nur noch einmal anreisen müssen“, ergänzte Thierry Stern (General Manager Patek Philippe)

Der Transformationsprozess der Baselworld hat erst begonnen. Das vollständige Konzept für 2020 wird auf der Abschlusspressekonferenz am 26. März der Öffentlichkeit vorgestellt.

www.baselworld.com

 

Zurück

Baselworld 2020: LVMH ist dabei

Zusage für Bvlgari, Hublot, TAG Heuer und Zenith

Die LVMH-Gruppe hat die Teilnahme an der Baselworld 2020 im bisherigen Rahmen für ihre Marken Bvlgari, Hublot, TAG Heuer und Zenith bestätigt.

Mehr >>

Nicht ohne mein Smartphone

Studie über Einkaufsverhalten

Das gilt heutzutage auch für einen Großteil der Käufer im stationären Geschäft. Eine aktuelle Studie hat die Gewohnheiten deutscher Offline-Shopper untersucht, unter anderem den Einsatz von Smartphones beim Einkaufen sowie die Nutzung von mobilen Umgebungssuchen.

Mehr >>

Breitling geht – Rolex baut Präsenz aus

Baselworld 2020

Der Schweizer Luxusuhrenhersteller Breitling wird im kommenden Jahr nicht auf der Baselworld ausstellen. Eine Rückkehr wird jedoch nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Man bleibe im Gespräch, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung.

Mehr >>

Am Wendepunkt

Baselworld Bilanz

Die Baselworld 2019 schloss mit einem Minus bei Ausstellern und Besuchern – soll jedoch die Trendwende einläuten. Die Ankündigung neuer Formate ab 2020 sorgt für Aufbruchsstimmung.

Mehr >>

Die Transformation hat begonnen

Baselworld 2019

Passend zum Frühlingsbeginn wurde heute Abend die Baselworld 2019 mit rund 600 ausstellenden Marken eröffnet. Und ebenfalls passend zur Erneuerung der Messe, fand auch die Eröffnungspressekonferenz im neuen Stil und neuen Rahmen statt.

Mehr >>

Führungswechsel

Fossil Europe GmbH

Zum 31. März 2019 übernimmt Klaus Benz die Position des Managing Directors Germany/Austria und folgt damit auf Christian Coenen.

Mehr >>

Kompetenzregion Idar-Oberstein

Idar Oberstein

Mit einem neuen Imagefilm präsentiert sich Idar-Oberstein eindrucksvoll als weltweit führende Kompetenzregion in Sachen Edelsteine. 

Mehr >>

Sprengstoff Online-Handel

Nomos Glashütte

Der Streit um den Vertrieb von Nomos Glashütte geht in die nächste Runde. Der Uhrenhersteller verbietet einem Unternehmensberater per Unterlassungserklärung, ­Konzessionäre zur Kündigung aufzufordern – und der gibt nach. Dieser Sieg geht also an Nomos. Doch im Krieg kann es nur Verlierer geben. – ein GZ-Kommentar

Mehr >>

Baselworld und SIHH koordinieren ab 2020 ihre Termine

BASELWORLD

Kurz vor Weihnachten gibt es noch eine gute Nachricht für die Uhrenindustrie: Ab 2020 finden die Baselworld und die SIHH wieder an direkt aufeinanderfolgenden Terminen statt — der SIHH vom 26. bis 29. April in Genf, die Baselworld vom 30. bis 5. Mai in Basel.

Mehr >>

Schmuck und Uhren hoch im Kurs

Millenials

Mit einer repräsentativen Umfrage unter 1.040 Frauen und Männern zwischen 18 und 35 Jahren – den sogenannten Millennials – hat der aktuelle „Inhorgenta Munich Trend-Index” der Messe München ermittelt, dass sich Uhren und Schmuck großer Beliebtheit in dieser Generation erfreuen.

Mehr >>