Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Die Transformation hat begonnen

Baselworld 2019

Passend zum Frühlingsbeginn wurde heute Abend die Baselworld 2019 mit rund 600 ausstellenden Marken eröffnet. Und ebenfalls passend zur Erneuerung der Messe, fand auch die Eröffnungspressekonferenz im neuen Stil und neuen Rahmen statt.

Schauplatz der als Gespräch konzipierten Pressekonferenz war die Show Plaza in der Halle 1.2., die erstmals die Schmuckaussteller beherbergt. Marktzufriedenheit, Kundenzufriedenheit, der Anschluss an die digitale Welt, reale Events und Erlebnisse – „wir leben dieses hybride Modell und wollen so zu den Gewinnern gehören“, betonte Hans-Kristian Hoejsgaard (CEO der MCH Group). Die neue Digitalstrategie mit Chatbot, Baselworld-App, Live-News, Augmented Reality und Instant Messenger macht die Baselworld nicht nur in Basel selbst erlebbar, sondern rund um den Globus. “Digitalisierung ist wichtig, aber nichts ersetzt eine Messe mit echten Menschen. Die Fachmessen haben daher nichts zu befürchten”, betonte Eric Bertrand (Präsident des Aussteller-Kommitées). Digitalisierung und der persönliche Kontakt sind komplementär“, ergänzte Michel Loris-Melikoff (Managing Director Baselworld).

Aber nicht nur im Bereich Digitalsierung sind die Auswirkungen der Transformation deutlich spürbar, die vor allem auf den Wünschen und Bedürfnissen der Aussteller beruhen. “Wir haben unseren Kommunikationsstil verbessert. Das wichtigste sind unsere Kunden und die habe ich besucht, in Deutschland, Italien, Hongkong oder Japan“, so Loris-Melikoff.

Das Resultat werden die Besucher in den kommenden sechs Tagen erleben. Wer sich für den realen Besuch entscheidet, profitiert von den innovativen Konzepten der Messe. Die Show Plaza mit spektakulären Fashion Shows, die Central Plaza mit Pressezentrum, Restaurants und Orte für den persönlichen Austausch sowie Blog Spot Rooms für individuelle Interviews in entspannter Atmosphäre, neue Ausstellungsbereiche wie The Watch Incubator – dies sind nur einige Beispiele für den neuen und kommunikativen Eventcharakter der Baselworld. Sie sind auch Ausdruck des neuen Selbstverständnisses der Baselworld. „Es geht nicht mehr nur um B2B oder B2C, sondern um eine Community“, sagte der Managing Director.

„Kein Krieg der Messen, wie einige Medien berichtet hätten, sondern eine ‚Swiss Watch Week’“ werde es dank der Harmonisierung der Termine mit dem SIHH ab 2020 geben, betonte Eric Bertrand und ging damit auf die Zukunftspläne der Baselworld ein. „Wir unterstützen den Einzelhändler und freuen uns, dass sie nur noch einmal anreisen müssen“, ergänzte Thierry Stern (General Manager Patek Philippe)

Der Transformationsprozess der Baselworld hat erst begonnen. Das vollständige Konzept für 2020 wird auf der Abschlusspressekonferenz am 26. März der Öffentlichkeit vorgestellt.

www.baselworld.com

 

Zurück

| Wirtschaft

Degussa verzeichnet Rekordumsatz in 2019

Degussa Goldhandel

Die Degussa Goldhandel hat im Geschäftsjahr 2019 einen Kundenumsatz von mehr als 2 Milliarden Euro verzeichnet. Das bedeutet einen Umsatzanstieg von über 500 Millionen Euro im Vergleich zum Jahr davor.

Mehr >>

| Wirtschaft

Ein sehr guter Start ins Jahr 2020

Schweizer Uhrenindustrie

Das Jahr fing gut an für die Schweizer Uhrenexporte, wie der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie FH mitteilt. Die Coronavirus-Epidemie wirkte sich noch nicht auf die Exporte aus. Im Januar führte die Schweiz Zeitmesser für umgerechnet 1,8 Milliarden Franken aus, was einer Steigerung von 9,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Mehr >>

| Wirtschaft

Inhorgenta Umfrage: Die Zukunft des Einzelhandels

Einzelhandel

Eine repräsentative Online-Befragung der Inhorgenta Munich unter 1215 Besuchern und Ausstellern brachte zutage, dass die Digitalisierung eine der größten Herausforderungen des Handels ist.

Mehr >>

| Wirtschaft

Nachhaltigkeit ist Trumpf

Sustainability

Das veränderte Kaufverhalten, insbesondere Nachhaltigkeit ist eins der wichtigsten Themen für die Schmuck- und Uhrenbranche in den kommenden Jahren, das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Inhorgenta-Umfrage unter 1215 Besuchern und Ausstellern der Messe.  

Mehr >>

| Wirtschaft

BVJ: Qualitatives Wachstum am Schmuckmarkt

Bilanz

Der Einzelhandel mit Uhren und Schmuck zieht für das Jahr 2019 eine positive Bilanz, berichtete der Handelsverband der Juweliere BVJ auf der Hauptpressekonferenz der Inhorgenta Munich.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gold als sichere Anlage begehrter denn je

Goldpreis

Gold profitiert weiterhin von der Nachfrage nach sicheren Anlagen, der Preistrend ist seitwärts bis leicht aufwärts, so der neueste Bericht von Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Corona-Virus beeinträchtigt Goldnachfrage

Gold

Die vom Ausbruch des neuen Coronavirus Covid-19 in China verursachten Turbulenzen werden die Nachfrage nach Edelmetallen für eine Vielzahl von Anwendungen beeinträchtigen. Betroffen sind unter anderem Autos und Autoteile, Elektronik und Schmuck, wie Heraeus berichtet.

Mehr >>

| Wirtschaft

Platinschmuck in Indien im Aufwind

Platin

Einem Bericht der Platinum Guild International (PGI) zufolge wird die Gruppe der jüngeren Verbraucher die Platinnachfrage in Indien unterstützen, so das Bulletin von Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gold tendiert uneinheitlich

Goldpreis

Durch die Bewertung globaler Risiken erhielt der Goldpreis vergangene Woche Impulse in beide Richtungen, wie Heraeus berichtet.

Mehr >>

| Wirtschaft

Naturfarbene Diamanten: Bilanz eines goldenen Jahrzehnts

Bilanz

Die Fancy Color Research Foundation (FCRF) gab die Bilanz für 2019 sowie die letzte Dekade bekannt. Während sich der Fancy Color Diamond Index (FCDI) 2019 schwach entwickelte, verzeichnete er zwischen 2010 bis heute einen Anstieg von 77 Prozent.

Mehr >>