Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Steffi und Markus Wilgenbus

| Wirtschaft

„Die Leute kommen gezielter!“

Interview

Wie geht es dem Fachhandel nach der Wiedereröffnung? Die GZ hat bei Steffi und Markus Wilgenbus vom gleichnamigen Juweliergeschäft in Borken nachgefragt.

GZ: Herr Wilgenbus, wie geht es Ihnen?
Markus Wilgenbus: Gut, das Geschäft ist nach der Wiedereröffnung gut angelaufen. Die Leute kommen gezielt, wenn sie einen bestimmten Wunsch haben. Es gibt nicht mehr so viele Schaufensterbummler, die Frequenz liegt vielleicht jetzt bei 60 Prozent im Vergleich zu der Zeit vor der Krise. Wir haben trotzdem auch personell alles wieder komplett hochgefahren.

Wie haben Sie den Shutdown überstanden?
Wir hatten keine Kurzarbeit angemeldet. Während des Shutdowns haben wir über die sozialen Medien den Kontakt zu unseren Kunden gehalten und die Zeit genutzt, einen Online-Shop aufzubauen. Der wurde gut angenommen und zahlt sich auch jetzt aus. Die Konsumenten schauen erstmal, was es bei uns gibt und kommen dann gezielt ins Geschäft. Der Webshop ist unser erweitertes Schaufenster und bietet eine erste Orientierung.

Wie beurteilen Sie die Zukunftsaussichten?
Da müssen wir mal schauen. Es ist einfach noch zu früh, um Prognosen abzugeben.

Zurück

| Wirtschaft

Verwerfungen zwischen den Einkaufslagen

Einzelhandel

Das Einzelhandelsinstitut EHI hat in einer Stichprobe in drei Städten in NRW die Quote der geöffneten Ladengeschäfte in den zentralen Einkaufslagen der Innenstädte ermittelt.

Mehr >>

| Wirtschaft

Shopping-Center starten wieder

Einzelhandel

EHI veröffentlicht Shopping-Center Report .Im Zuge der schrittweisen Wiedereröffnung der Geschäfte nach dem Lockdown geht auch ein Großteil der Shopping Center wieder an den Start.

Mehr >>

| Wirtschaft

HDE warnt vor Pleitewelle

Einzelhandel

Bis zu 50.000 Geschäfte aus dem Nonfoodhandel müssen laut dem Einzelhandelsverband HDE wahrscheinlich in Folge des Coronavirus aufgeben.

Mehr >>

| Wirtschaft

Rauschmayer unterstützt Handel mit Masken

Rauschmayer

Der Pforzheimer Trauringspezialist Rauschmayer stellt exklusiv für die Juwelierbranche Masken, Desinfektionsmittel und Schutzwände zur Verfügung.

Mehr >>

| Wirtschaft

HDE: Coronaschecks sollen Konsum stimulieren

Einzelhandel

Um die auf einem historischen Tiefststand verharrende Konsumstimmung und somit die Binnenkonjunktur wieder anzukurbeln, schlägt der Handelsverband Deutschland (HDE) Coronaschecks in Höhe von 500 Euro je Einwohner vor.

Mehr >>

| Wirtschaft

Silber schwächer als Gold

Silberproduktion

Das Silberangebot dürfte in diesem Jahr weiter sinken, berichtet Heraeus. Trotzdem entwickelt sich das Industriemetall schwächer als Gold.

Mehr >>

| Wirtschaft

China: Goldschmuckverkäufe unter Druck

Heraeus

In Zeiten von Corona büßt Goldschmuck in China seinen Glanz ein, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Folgt Platin dem Ölpreis?

Heraeus

Erstmals in der Geschichte sank der Preis für die Rohölsorte West Texas Intermediate (WTI) in der vergangenen Woche in den negativen Bereich. Das kann auch Folgen für die Platingruppenmetalle haben, schreibt Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gold bald bei 3000 Dollar?

Gold

Analysten der Bank of America haben kürzlich veröffentlicht, dass der Goldpreis in den nächsten 18 Monaten sich bis zu Höhen von 3.000 US-Dollar aufschwingen könnte, so ein in Bloomberg zitierter Bericht.

Mehr >>

| Wirtschaft

„Hoffentlich geht das auch langfristig gut“

Interview

Wie erleben Juweliere das Ende des Shutdowns. Sven Fischer von Uhren und Schmuck Fischer aus Wittingen bleibt skeptisch.

Mehr >>