Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Chinesen fragen Platinschmuck nach

Platinum Guild International PGI

Dem jüngsten „Insight“-Bericht der Platinum Guild International PGI zufolge ist China der vielversprechendste Absatzmarkt für Platinschmuck. Auch wenn die Verkaufszahlen der ersten Jahreshälfte ein anderes Bild zeichnen, so Heraeus.

Über 80% der von der PGI befragten chinesischen Verbraucher beabsichtigt, nach der Corona-Krise Platinschmuck entweder für den Eigenbedarf oder als Geschenk zu kaufen. Der Schmuckabsatz ist in China in der ersten Jahreshälfte verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 23,6% eingebrochen – dies stellt den stärksten Rückgang unter den Konsumgütern dar, einschließlich Fahrzeugen und Benzin. Auch im Juni lag der Schmuckabsatz noch immer 6,8% unterhalb des Vorjahresniveaus, während es beim allgemeinen Einzelhandel lediglich 1,8% waren (Quelle: Nationales Statistikbüro der VR China). Trotz eines rückläufigen Marktanteils bleibt China der größte Markt für Platinschmuck, 45% (943.000 Unzen bzw. 29,3 t) der weltweiten Nachfrage entfielen 2019 auf das Reich der Mitte. Auf Grund der pandemiebedingt geringeren Konsumneigung der Verbraucher wird für dieses Jahr ein Nachfragerückgang um über 250.000 Unzen (7,8 t) prognostiziert. Die Platinproduktion von Royal Bafokeng Platinum (RBP) sank in der ersten Jahreshälfte 2020 um 12,8% auf 112.700 Unzen (3,5 t). Grund hierfür war die Ausgangssperre und die sich anschließende Wiederaufnahme des Betriebs, die zu einem Produktionsverlust von 45 Tagen führte. Besonders hart trafen die Einschränkungen der ersten Jahreshälfte die Bafokeng Rasimone Platinum Mine (BRPM), deren Platinproduktion im Vorjahresvergleich einen Rückgang um 19,9% verzeichnete. Im Gegensatz dazu betrug der Rückgang bei der wiederanlaufenden Styldrift-Mine lediglich 1,2%. Künftig wird die Förderung des südlichen Schachts der BRPM aus dem UG2-Erzkörper die Förderung aus dem Merensky-Erzkörper (dessen Erz einen besonders hohen Platingehalt aufweist) ersetzen, deren Reserven sich zunehmend erschöpfen. Zum Ende des Jahres wird erwartet, dass das UG2-Erz (dessen Anteil an Iridium, Rhodium und Ruthenium höher ist) einen Anteil von 35% an der Gesamtproduktion haben wird. Nach einem Anstieg um 4,6% über die letzte Woche nähert sich der Platinpreis 1000 $/oz und notiert dabei wieder fast auf Vorpandemie-Niveau. Da der Platinverbrauch weltweit im Zuge der Pandemie zum Erliegen gekommen ist, deuten die Fundamentaldaten auf einen Preisrückgang hin. www.heraeus.com

Zurück

| Wirtschaft

Schweizer Uhrenexporte stabilisieren sich

Schweizer Uhrenexporte

Das Minus der Schweizer Uhrenexporte im September war mit 12 Prozent gegenüber September 2019 identisch mit dem des Vormonats, wobei sich China weiterhin von allen anderen Märkten mit kräftigen Zuwächsen abhebt. Das teilt der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie Fh mit.

Mehr >>

| Wirtschaft

Rauschmayer engagiert sich

Rauschmayer

Wer die Familie Rauschmayer kennt, weiß, dass sie sich seit jeher im Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit engagiert und Mittel dort einsetzt, wo sie am meisten gebraucht werden.

Mehr >>

| Wirtschaft

Normalität kehrt auf den Goldmarkt zurück

Goldmarkt

Berichten zufolge ist die Verbreitung des Coronavirus in China weitestgehend eingedämmt; die Wirtschaft zeigt infolgedessen anhaltende Zeichen der Erholung – auf dem weltweit größten Goldmarkt kehrt offenbar Normalität zurück.

Mehr >>

| Wirtschaft

Silberschmucknachfrage sinkt

Silberpreis

Im Gegensatz zu Goldschmuck ist die Lage für Silberschmuck weniger glänzend, wie Heraeus berichtet.

Mehr >>

| Wirtschaft

Alexander Kuster verlässt Leonardo

Alexander Kuster

Alexander Kuster hat sich entschieden, das Unternehmen Glaskoch, wo er für die Marke Jewels bei Leonardo als Vertriebsleiter tätig war, Ende Oktober 2020 zu verlassen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldkurs beflügelt Altgoldgeschäft

Goldpreis

Der seit Monaten vergleichsweise hohe Goldkurs hat bei der Degussa Goldhandel unmittelbare Auswirkungen auf das Ankaufsgeschäft, berichtet der Frankfurter Spezialist.

Mehr >>

| Wirtschaft

Erholung verliert an Fahrt

Corona-Krise

Die Corona-Krise hinterlässt deutliche Spuren in der deutschen Wirtschaft und trifft diese härter als noch im Frühjahr angenommen, so ein Gemeinschaftsgutachten der führenden Wirtschaftsinstitute.

Mehr >>

| Wirtschaft

MCH Group in der Krise

MCH Group

Die Lage der Messe Schweiz (MCH), ehemals Veranstalter der Baselworld, ist ernst. Die Verluste im ersten Halbjahr belaufen sich auf 24,4 Millionen Franken.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gold und der Wahlausgang in den USA

Goldpreis

Der Goldpreis steigt gewöhnlich vor US-Wahlen an, bevor er zur Amtseinführung des Präsidenten im Januar wieder nachgibt, so die Beobachtungen von Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Umweltbewusstsein beeinflusst Kaufverhalten

Kaufverhalten

Aktuelle Ergebnisse einer Studie der GfK zeigen, dass Verbraucher aufgrund der Sorge um die Umwelt zunehmend ihr Verhalten ändern.

Mehr >>