Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Börsen setzen auf Trump

Degussa

US-Präsident Donald J. Trump und die First Lady sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Als Reaktion auf die Nachricht gaben die Aktienkurse vorbörslich merklich nach, der Goldkurs profitierte, wie in einem aktuellen Kurzkommentar Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, schreibt.

Der Dow Jones Future fiel 450 Punkte (-1,6%), der S&P 500 Future ging um 1,6%, der NASDAQ Future um 1,9% zurück. Die Reaktion mag man als ein Indiz deuten, dass die Kapitalmärkte sich auf eine Wiederwahl von Präsident Trump am 3. November 2020 eingerichtet haben; und dass die Investoren meinen, eine Erkrankung oder die Entscheidung des Präsidenten und seiner Frau, in Quarantäne zu gehen, könnten die Wiederwahl nun unwahrscheinlicher machen.  Doch bekanntlich heißt ein Positiv-Test nicht, dass der Getestete auch erkrankt. Zudem sind Coronavirus-Tests fehleranfällig (weisen also auch „Falsch-Positive“ aus). Der Leibarzt des US-Präsidenten erklärte dann auch, Präsident Trump könne „ohne Unterbrechung“ seine Amtsgeschäfte fortführen. Der Goldpreis hat angezogen und erreichte wieder bei 1.915 USD/oz, ein Anstieg von 2,8% seit dem Preisrücksetzer auf 1.862 USD/oz am 28. Sep. ’20; der Silberpreis ist relativ unverändert geblieben bei 24,07 USD/oz, ein Anstieg von 5,1%. Auch wenn die Börsen ihren Schreck vermutlich rasch abschütteln werden, die Aussichten für im Trendverlauf weiter steigende Gold- und Silberpreise sind nach wie vor gut: Die weltweite Geldpolitik – die für Geldmengenflut sorgt, gekoppelt mit Null- und Negativzinsen – arbeiten systematisch an einer Verteuerung der Edelmetallpreise. www.degussa-goldhandel.de/infothek/marktreport/

Zurück

| Wirtschaft

Goldkurs beflügelt Altgoldgeschäft

Goldpreis

Der seit Monaten vergleichsweise hohe Goldkurs hat bei der Degussa Goldhandel unmittelbare Auswirkungen auf das Ankaufsgeschäft, berichtet der Frankfurter Spezialist.

Mehr >>

| Wirtschaft

Erholung verliert an Fahrt

Corona-Krise

Die Corona-Krise hinterlässt deutliche Spuren in der deutschen Wirtschaft und trifft diese härter als noch im Frühjahr angenommen, so ein Gemeinschaftsgutachten der führenden Wirtschaftsinstitute.

Mehr >>

| Wirtschaft

MCH Group in der Krise

MCH Group

Die Lage der Messe Schweiz (MCH), ehemals Veranstalter der Baselworld, ist ernst. Die Verluste im ersten Halbjahr belaufen sich auf 24,4 Millionen Franken.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gold und der Wahlausgang in den USA

Goldpreis

Der Goldpreis steigt gewöhnlich vor US-Wahlen an, bevor er zur Amtseinführung des Präsidenten im Januar wieder nachgibt, so die Beobachtungen von Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Umweltbewusstsein beeinflusst Kaufverhalten

Kaufverhalten

Aktuelle Ergebnisse einer Studie der GfK zeigen, dass Verbraucher aufgrund der Sorge um die Umwelt zunehmend ihr Verhalten ändern.

Mehr >>

| Wirtschaft

E-Commerce wächst weiter

E-Commerce

Der Gesamtumsatz der 1.000 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland hat 2019 erstmalig die Marke von 50 Milliarden Euro überschritten.

Mehr >>

| Wirtschaft

HDE-Konsumbarometer: Verbraucherstimmung erholt sich weiter

HDE-Konsumbarometer

Die Verbraucher verharren für die kommenden drei Monate in einer eher abwartenden Haltung. Zwar steigt das HDE-Konsumbarometer im Oktober weiter an, gleichzeitig geraten aber die Einkommenserwartungen ins Stocken und die Anschaffungsneigung sinkt leicht.

Mehr >>

| Wirtschaft

Börsen setzen auf Trump

Degussa

US-Präsident Donald J. Trump und die First Lady sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Als Reaktion auf die Nachricht gaben die Aktienkurse vorbörslich merklich nach, der Goldkurs profitierte, wie in einem aktuellen Kurzkommentar Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, schreibt.

Mehr >>

| Wirtschaft

Silber und die Photovoltaik

Silberverbrauch

Der Silberverbrauch nimmt ab. Die Silbereinsparungen in Solarzellen sind ein andauerndes Hemmnis für die Silbernachfrage, da sie den jährlichen Nachfrageanstieg durch das Wachstum der Photovoltaikanlagen teilweise ausgleicht, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

„The New Normal“ im Fachhandel

IFH Köln

Vor ein paar Wochen berichteten Einzelhändler, dass die Menschen zwar wieder stärker in die Städte kommen, aber trotzdem nur wenige ihren Fuß in die Geschäfte setzten. Der neueste Corona Consumer Check des IFH Köln zeigt, dass dies sich mittlerweile geändert hat und die Konsumenten auch die Fachgeschäfte wieder aufsuchen.

Mehr >>