Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Börsen setzen auf Trump

Degussa

US-Präsident Donald J. Trump und die First Lady sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Als Reaktion auf die Nachricht gaben die Aktienkurse vorbörslich merklich nach, der Goldkurs profitierte, wie in einem aktuellen Kurzkommentar Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, schreibt.

Der Dow Jones Future fiel 450 Punkte (-1,6%), der S&P 500 Future ging um 1,6%, der NASDAQ Future um 1,9% zurück. Die Reaktion mag man als ein Indiz deuten, dass die Kapitalmärkte sich auf eine Wiederwahl von Präsident Trump am 3. November 2020 eingerichtet haben; und dass die Investoren meinen, eine Erkrankung oder die Entscheidung des Präsidenten und seiner Frau, in Quarantäne zu gehen, könnten die Wiederwahl nun unwahrscheinlicher machen.  Doch bekanntlich heißt ein Positiv-Test nicht, dass der Getestete auch erkrankt. Zudem sind Coronavirus-Tests fehleranfällig (weisen also auch „Falsch-Positive“ aus). Der Leibarzt des US-Präsidenten erklärte dann auch, Präsident Trump könne „ohne Unterbrechung“ seine Amtsgeschäfte fortführen. Der Goldpreis hat angezogen und erreichte wieder bei 1.915 USD/oz, ein Anstieg von 2,8% seit dem Preisrücksetzer auf 1.862 USD/oz am 28. Sep. ’20; der Silberpreis ist relativ unverändert geblieben bei 24,07 USD/oz, ein Anstieg von 5,1%. Auch wenn die Börsen ihren Schreck vermutlich rasch abschütteln werden, die Aussichten für im Trendverlauf weiter steigende Gold- und Silberpreise sind nach wie vor gut: Die weltweite Geldpolitik – die für Geldmengenflut sorgt, gekoppelt mit Null- und Negativzinsen – arbeiten systematisch an einer Verteuerung der Edelmetallpreise. www.degussa-goldhandel.de/infothek/marktreport/

Zurück

| Wirtschaft

Farfetch, Alibaba und Richemont beschließen Kooperation

Kooperation

Farfetch, die Alibaba Group und Richemont haben heute eine globale strategische Partnerschaft angekündigt, um Luxusmarken einen verbesserten Zugang zum chinesischen Markt zu ermöglichen und die Digitalisierung der globalen Luxusindustrie zu beschleunigen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Lockdown dämpft Kauflust

Lockdow

Lange standen die Zeichen auf Entspannung. Nun droht aufgrund des erneuten Lockdowns die Stimmung zu kippen. Gewinner dürfte wieder der Onlinehandel sein. Das sind die Schlussfolgerungen des aktuellen IFH Corona Consumer Checks. 

Mehr >>

| Wirtschaft

Teil-Lockdown verdirbt Weihnachtsgeschäft

Weihnachtsgeschäft

Die unterschiedlichen Umsatzentwicklungen zwischen dem wachsenden Online-Handel und den stationären Innenstadthändlern setzen sich auch im Weihnachtsgeschäft fort. Zwar geht der Handelsverband Deutschland (HDE) für die letzten beiden Monate des Jahres von einem Umsatzplus von 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus, das Gros des Wachstums entfällt dabei aber auf den Online-Handel sowie Branchen wie Möbel, Baumärkte und Lebensmittel.

Mehr >>

| Wirtschaft

Neue Führungskraft im Ausbildungszentrum der DGemG

DGemG

Die Deutsche Gemmologische Gesellschaft (DGemG) teilt mit, dass Dr. Tom Stephan zum stellvertretenden Leiter des Ausbildungszentrums der Institution aufgestiegen ist.

 

Mehr >>

| Wirtschaft

HDE sieht faktischen Lockdown für den Einzelhandel

Handelsverband Deutschland

Der Handelsverband Deutschland (HDE) macht deutlich, dass infolge der Beschlüsse zum Herunterfahren des öffentlichen Lebens viele Handelsunternehmen auf die zugesagte staatliche Hilfe angewiesen sind.

Mehr >>

| Wirtschaft

Profitiert Gold von der US-Wahl?

Gold

Die Hängepartie bei der US-Präsidentschaftswahl sorgt für Nervosität an den Märkten - Aktien verbuchten starke Kursschwankungen. Der "sichere Hafen" Gold konnte hiervon zunächst nicht profitieren und fiel in der Wahlnacht bis auf 1.882 US-Dollar je Unze berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Was sagt die Branche?

Lockdown Nr. 2

Mit einschneidenden Maßnahmen reagiert die Politik auf die Entwicklungen in der Corona-Krise. Wir haben Hersteller, Juweliere und Verbandsvertreter gefragt, wie sie die Situation und die Folgen einschätzen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldnachfrage sinkt

Gold

Trotz eines erheblichen Anstiegs der Investmentnachfrage dürfte die Goldnachfrage in diesem Jahr deutlich stärker zurückgehen als das Angebot, so Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Rosenkrieg zwischen LVMH und Tiffany beendet

LVMH und Tiffany

Der Krieg zwischen LVMH und Tiffany & Co. ist beendet. Es wurde vereinbart, den Übernahmepreis um 400 Millionen US-Dollar gegenüber dem Angebot aus dem letzten Jahr von 16,2 Milliarden US-Dollar zu senken. Beide Akteure haben hier deutlich an Ansehen in der Branche verloren.

Mehr >>

| Wirtschaft

Steht ein harter Winter für die Weltwirtschaft bevor?

Kondratjew-Zyklus

Der Kondratjew-Zyklus ist ein 50 bis 60 Jahre dauernder Wirtschaftszyklus analog zu den Jahreszeiten, der mit dem Winter in einer Deflation endet. Heraeus befürchtet, dass diese Phase nun  erreicht sei. Das würde den Goldpreis weiter beflügeln.

Mehr >>