Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Ausblick für Platin bleibt schwach

Platin

Schrumpfende Industrie- und Schmucknachfrage sorgen dafür, dass Platin weiterhin eher schwach performt – trotz des wachsenden Interesses der Investoren. So lautet die Edelmetallprognose von Heraeus.

Für den Platinmarkt wird in diesem Jahr ein Überschuss von mehr als 1 Mio. Unzen bzw. 31,1 t (exkl. Investmentnachfrage) erwartet, obwohl die Förderprognosen infolge der Pandemie nach unten korrigiert wurden. Die jeweils geschwächte Automobil- und Schmuckindustrie sorgen für einen deutlichen Rückgang der Nachfrage. Die meisten Platinminen in Südafrika wurden im Frühjahr während der dreiwöchigen landesweiten Ausgangssperre geschlossen, während die Raffination und Verhüttung als unentbehrliche Tätigkeit klassifiziert und weiter betrieben wurden. Bis Ende des Jahres wird erwartet, dass die arbeitsintensiven, konventionellen Minen in Südafrika wieder eine Auslastung von 80% erreichen; (teil-)automatisierte Minen beinahe 90%. Dennoch dürfte das weltweite Primärangebot 2020 um 15% einbrechen, da die Förderung in allen Abbauregionen im Vorjahresvergleich sinkt. Das Angebot aus dem Recycling dürfte in diesem Jahr im zweistelligen Prozentbereich schrumpfen. Zusätzlich zum erwarteten Rückgang des Recyclings von Abgaskatalysatoren dürfte in China und Japan auch das Recycling von Schmuck auf Grund des niedrigen Platinpreises besonders niedrig ausfallen. Geringere Verbraucherausgaben führen in diesem Jahr zu einem Rückgang der Fahrzeug- und Schmucknachfrage. Die Fahrzeugnachfrage dürfte im Vorjahresvergleich um 28% einbrechen, da der Marktanteil von Dieselfahrzeugen in Westeuropa weiter schrumpft und der weltweite Absatz von Nutzfahrzeugen rückläufig ist. Die vom schwachen chinesischen Markt getroffene Schmucknachfrage wird voraussichtlich um fast ein Viertel auf das niedrigste Niveau seit 1992 sinken. Es besteht eine hohe Unsicherheit hinsichtlich der Frage, wie schnell das Verbrauchervertrauen zurückkehrt – und ob es ausreichend hoch sein wird um Konsumenten zu nicht zwingend notwendigen Käufen (z.B. Schmuck) zu motivieren. Die Auswirkungen der Pandemie führen zu einem Produktionsrückgang vieler Chemiefabriken, zudem dürfte die Verlangsamung des Kapazitätsaufbaus in China den Bedarf an Platinkatalysatoren verringern. Auch die Erwartungen für die auf Glas und Benzin entfallende Platinnachfrage sind gefallen, da in vielen Teilen der Welt der Bedarf von Ölraffinerien und Glasfabriken gesunken ist. Platin ist mit einem Preisabschlag von jeweils mehr als 1.000 $/oz gegenüber Gold und Palladium relativ günstig. Das Interesse der Investoren führte in diesem Jahr zu einem Rekordstand der ETF-Bestände. Der fundamentale Ausblick für Platin bleibt, abgesehen von der Investmentnachfrage, schwach. Deshalb erwarten wir, dass der Preis in einer Spanne zwischen 850 $/oz und 1.050 $/oz handeln wird. www.heraeus.com

Zurück

| Wirtschaft

Lockdown geht in die Verlängerung: Schwarzer Freitag für die Branche?

Kommentar

Der Bund-Länder-Beschluss, den Teil-Lockdown zu verlängern und weitere Beschränkungen – insbesondere für den Handel – in Kraft zu setzen, stößt auf Kritik. Zu Recht, findet Axel Henselder, Mitglied der GZ-Chefredaktion.

Mehr >>

| Wirtschaft

Die zweite Welle trifft Konsumklima hart

Konsumklima

Der Lockdown light hat die Verbraucherstimmung im November laut der neuesten Konsumklimastudie der Gesellschaft für Konsumforschung Nürnberg GfK spürbar gedämpft. Sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung wie auch die Anschaffungsneigung müssen – wie schon im Vormonat – Einbußen hinnehmen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Verlängerung der Einschränkungen verschärft Lage

Corona-Krise

Der Handelsverband Deutschland (HDE) passt nach der Entscheidung zur Verlängerung des Lockdown light seine Prognose für das Weihnachtsgeschäft an. Zwar geht der Verband nach wie vor von einem Gesamtumsatz Im Handel von 104 Milliarden Euro für November und Dezember aus, es verschieben sich aber viele Einkäufe in den Online-Handel.

Mehr >>

| Wirtschaft

Strategien gegen die Kaufunlust

Einzelhandel

Der Shutdown Light hat die Haupteinkaufsstraßen der Republik verwaisen lassen. Laut dem Einzelhandelsverband HDE liegen die Frequenzen um 40 Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum. Was tun?

Mehr >>

| Wirtschaft

Corona-Gipfel: Handel warnt vor strengeren Vorgaben

Corona-Gipfel

Vor dem heutigen Corona-Gipfel der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen warnt der Handelsverband Deutschland (HDE) vor den Folgen strengerer Beschränkungen für die maximale Kundenzahl in den Geschäften. Die Bundesregierung hatte am gestrigen Abend den Vorschlag gemacht, nur noch einen Kunden pro 25 statt wie bisher pro zehn Quadratmetern Verkaufsfläche zuzulassen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Marcus Breuning ist tot

Nachruf

Marcus Breuning, der das 1927 gegründete Familienunternehmen in der dritten Generation leitete, ist überraschend am Montag, den 23.11. verstorben.

Mehr >>

| Wirtschaft

Geschäftsklima verdüstert sich

Geschäftsklima

Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich verschlechtert. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im November auf 90,7 Punkte gesunken, nach 92,5 Punkten im Oktober. Der Rückgang war vor allem auf deutlich pessimistischere Erwartungen der Unternehmen zurückzuführen. Auch ihre aktuelle Lage bewerteten sie etwas weniger gut. Die Geschäftsunsicherheit ist gestiegen. Die zweite Corona-Welle hat die Erholung der deutschen Wirtschaft unterbrochen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldpreis: „Es geht um mehr als Corona“

Goldpreis

Dr. Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, wirft in seinem Kommentar einen Blick auf das Geschehen im Goldmarkt.

Mehr >>

| Wirtschaft

HDE fordert Hilfe für Innenstadthändler

Innenstadthändler

Beim Deutschen Handelskongress 2020 forderte HDE-Präsident Josef Sanktjohanser in Berlin schnelle Hilfsmaßnahmen für den Handel in den Stadtzentren. Ansonsten drohten durch die massiven Auswirkungen der Corona-Krise Insolvenzen im Handel und verödete Innenstädte.

 

Mehr >>

| Wirtschaft

Gübelin Gemstone Rating sorgt für Vertrauen

Gemstone Rating

Während es bei Diamanten die 4 Cs gibt, stellt sich die Frage, wie man die Schönheit, Qualität und Attraktivität von Farbedelsteinen beurteilt und bewertet? Das neue Gübelin Gemstone Rating bietet nun Orientierung, transparente Informationen und Vergleichsmöglichkeiten.

Mehr >>