Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Aufwärtstrend beim Goldpreis bleibt

Goldpreis

Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, glaubt an einen anhaltenden Aufwärtstrend beim Goldpreis, wie er in einem Kommentar schreibt.

Der Goldpreis hat in den letzten Tagen etwas korrigiert: Nachdem er am 26. August 2019 die Marke von 1.534 USD/oz erreicht hatte, ist er nun auf 1.455 USD/oz zurückgefallen (-5,1%). Der Grund dafür könnte sein, dass der vorangehende Anstieg gar zu hitzig ausgefallen war  - von Oktober 2018 bis zum August legte der Goldpreis in USD immerhin um knapp 30% zu. Zudem hat sich die Markterwartung, die US-Zentralbank werde ihren Leitzins rasch weiter absenken, verflüchtigt; mittlerweile wird mit einer Zinspause auf dem nächsten US-Zentralbankrats-Treffen (am 30.–31. Januar 2020) erwartet. Die nunmehr gemäßigteren Zinserwartungen dürften die Gold-ETF-Nachfrage dämpfen und damit einem weiteren Goldpreisanstieg entgegenarbeiten. Die Entspannung an der Zinsfront geht nicht zuletzt vor allem auf nachlassende Sorgen in den Märkten zurück: Die Wahrscheinlichkeit, dass die Weltwirtschaft unmittelbar in eine Rezession abkippen werde, wurde heruntergestuft. Thorsten Polleit: „Wir denken jedoch, dass die trendmäßige Aufwärtsbewegung des Goldpreises nach wie vor intakt ist. Denn – und das erscheint uns besonders bedeutsam zu sein – es ist kein Ende absehbar für die weltweite Niedrigzins- und Geldmengenvermehrungspolitik der Zentralbanken, durch die die offiziellen Währungen entwertet werden.“ Es ist zwar nicht ausgeschlossen, dass in der kurzen Frist die Preisvolatilität der Edelmetallpreise wieder etwas zunimmt, und dass es dabei auch zu weiteren Preisrückschlägen kommen kann. Diese Preisrückschläge dürften jedoch nur von kurzfristiger Natur sein, und der Anleger sollte sie laut dem Degussa-Goldhandel Chefvolkswirt als Gelegenheit ansehen, um Edelmetallpositionen auf- und auszubauen. Denn Gold und auch Silber stellen für langfristig orientierte Anleger eine attraktive Option dar, um der Geldentwertung der offiziellen Währungen zu entgehen. Gold hat sich als Wertaufbewahrungsmittel bewährt; und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass das auch in den kommenden Jahren so sein wird.

www.degussa-goldhandel.de

Zurück

| Wirtschaft

Silberförderung sinkt

Silber

Der Rückgang der Silberförderung spitzt sich laut Heraeus zu.

Mehr >>

| Wirtschaft

Guter Start ins Weihnachtsgeschäft

Einzelhandel

Kurz vor dem ersten Advent erlebte das Weihnachtsgeschäft mit dem Black Friday am 29.11. im Einzelhandel sein erstes Highlight.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gold zeigt saisonale Schwäche

Goldpreis

Zum Jahresende denken Händler darüber nach, Gewinne zu realisieren. Der Goldpreis, der bei 1.464 US-Dollar je Feinunze notiert, hat in diesem Jahr einen Anstieg um 14 Prozent verzeichnet, wie Heraeus berichtet.

Mehr >>

| Wirtschaft

30 Jahre Goldschmiede Albath

Jubiläum

Ende November 1989 begann die Geschichte der Goldschmiede Albath in Aachen. Anlässlich des runden Geburtstags räumt das Unternehmen Rabatte von 30 Prozent ein.

Mehr >>

| Wirtschaft

Auf der Spur der Steine

Provenance Proof

Zum ersten Mal sind im internationalen Handel grössere Mengen von Edelsteinen erhältlich, die mit zwei innovativen Technologien von Provenance Proof ausgestattet sind, teilt aktuell das Schweizer Gemmologische Labor Gübelin mit.

Mehr >>

| Wirtschaft

Aufwärtstrend beim Goldpreis bleibt

Goldpreis

Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, glaubt an einen anhaltenden Aufwärtstrend beim Goldpreis, wie er in einem Kommentar schreibt.

Mehr >>

| Wirtschaft

Altes Gold für neue Hoffnung

Spendenaktion

Wenn die Weihnachtszeit unmittelbar bevorsteht, verspüren viele Menschen den Wunsch, anderen etwas Gutes zu tun. Wie einfach es ist, Bedürftigen zu helfen, erklärt Sven Ostermaier von der ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG: „Wir bieten Interessenten die Möglichkeit einer Altgoldspende. Alle Erlöse gehen dabei direkt an das Deutsche Rote Kreuz.“

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldpreis pendelt seitwärts

Goldpreis

Der Goldkurs entwickelte sich in der vergangenen Woche weiter seitwärts, wie Heraeus berichtet. Dennoch sind kurzfristig weitere Preisrückgänge in nächster Zeit möglich.

Mehr >>

| Wirtschaft

Ladenlokale als Basis für Click & Collect

Zukunftsstrategien

Im Internet bestellen – im Geschäft abholen: Click & Collect-Konzepte werden eine entscheidende Rolle in den Zukunftsstrategien der Einzelhändler spielen. Stationäre Ladenlokale in attraktiven Lagen sind laut einer Studie „Redefining Retail Logistics“ des Immobilienspezialisten JLL der Schlüssel zur erfolgreichen Umsetzung von Omni-Channel-Strategien.

Mehr >>

| Wirtschaft

Black Friday und Cyber Monday bringen 3,1 Milliarden

Einzelhandel

Immer mehr Kunden in Deutschland gehen an Black Friday und Cyber Monday gezielt auf Schnäppchenjagd, so der Handelsverband Deutschland HDE. Er rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von 3,1 Milliarden an diesen beiden Tagen.

Mehr >>