Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

| Wirtschaft

Aufwärtstrend beim Goldpreis bleibt

Goldpreis

Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, glaubt an einen anhaltenden Aufwärtstrend beim Goldpreis, wie er in einem Kommentar schreibt.

Der Goldpreis hat in den letzten Tagen etwas korrigiert: Nachdem er am 26. August 2019 die Marke von 1.534 USD/oz erreicht hatte, ist er nun auf 1.455 USD/oz zurückgefallen (-5,1%). Der Grund dafür könnte sein, dass der vorangehende Anstieg gar zu hitzig ausgefallen war  - von Oktober 2018 bis zum August legte der Goldpreis in USD immerhin um knapp 30% zu. Zudem hat sich die Markterwartung, die US-Zentralbank werde ihren Leitzins rasch weiter absenken, verflüchtigt; mittlerweile wird mit einer Zinspause auf dem nächsten US-Zentralbankrats-Treffen (am 30.–31. Januar 2020) erwartet. Die nunmehr gemäßigteren Zinserwartungen dürften die Gold-ETF-Nachfrage dämpfen und damit einem weiteren Goldpreisanstieg entgegenarbeiten. Die Entspannung an der Zinsfront geht nicht zuletzt vor allem auf nachlassende Sorgen in den Märkten zurück: Die Wahrscheinlichkeit, dass die Weltwirtschaft unmittelbar in eine Rezession abkippen werde, wurde heruntergestuft. Thorsten Polleit: „Wir denken jedoch, dass die trendmäßige Aufwärtsbewegung des Goldpreises nach wie vor intakt ist. Denn – und das erscheint uns besonders bedeutsam zu sein – es ist kein Ende absehbar für die weltweite Niedrigzins- und Geldmengenvermehrungspolitik der Zentralbanken, durch die die offiziellen Währungen entwertet werden.“ Es ist zwar nicht ausgeschlossen, dass in der kurzen Frist die Preisvolatilität der Edelmetallpreise wieder etwas zunimmt, und dass es dabei auch zu weiteren Preisrückschlägen kommen kann. Diese Preisrückschläge dürften jedoch nur von kurzfristiger Natur sein, und der Anleger sollte sie laut dem Degussa-Goldhandel Chefvolkswirt als Gelegenheit ansehen, um Edelmetallpositionen auf- und auszubauen. Denn Gold und auch Silber stellen für langfristig orientierte Anleger eine attraktive Option dar, um der Geldentwertung der offiziellen Währungen zu entgehen. Gold hat sich als Wertaufbewahrungsmittel bewährt; und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass das auch in den kommenden Jahren so sein wird.

www.degussa-goldhandel.de

Zurück

| Wirtschaft

Gold im Höhenflug

Goldpreis

Der Goldpreis hat ein neues Jahreshoch erreicht und notierte erstmals seit April 2013 nach Börsenschluss oberhalb von 1.600 US-Dollar pro Feinunze, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Coronavirus trifft Luxusgüterbranche hart

Umsatzverlust

Luxusunternehmen wie Swatch, Burberry, Ralph Lauren, Coach und Capri Holdings, zu denen Michael Kors, Versace und Jimmy Choo gehören, haben jüngst vor massiven Umsatzverlusten aufgrund der Verbreitung des Coronavirus gewarnt. Die Aktienkurse der Luxuskonzerne wie LVMH, Kering oder Richemont gaben in Folge nach.

Mehr >>

| Wirtschaft

Degussa verzeichnet Rekordumsatz in 2019

Degussa Goldhandel

Die Degussa Goldhandel hat im Geschäftsjahr 2019 einen Kundenumsatz von mehr als 2 Milliarden Euro verzeichnet. Das bedeutet einen Umsatzanstieg von über 500 Millionen Euro im Vergleich zum Jahr davor.

Mehr >>

| Wirtschaft

Ein sehr guter Start ins Jahr 2020

Schweizer Uhrenindustrie

Das Jahr fing gut an für die Schweizer Uhrenexporte, wie der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie FH mitteilt. Die Coronavirus-Epidemie wirkte sich noch nicht auf die Exporte aus. Im Januar führte die Schweiz Zeitmesser für umgerechnet 1,8 Milliarden Franken aus, was einer Steigerung von 9,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Mehr >>

| Wirtschaft

Inhorgenta Umfrage: Die Zukunft des Einzelhandels

Einzelhandel

Eine repräsentative Online-Befragung der Inhorgenta Munich unter 1215 Besuchern und Ausstellern brachte zutage, dass die Digitalisierung eine der größten Herausforderungen des Handels ist.

Mehr >>

| Wirtschaft

Nachhaltigkeit ist Trumpf

Sustainability

Das veränderte Kaufverhalten, insbesondere Nachhaltigkeit ist eins der wichtigsten Themen für die Schmuck- und Uhrenbranche in den kommenden Jahren, das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Inhorgenta-Umfrage unter 1215 Besuchern und Ausstellern der Messe.  

Mehr >>

| Wirtschaft

BVJ: Qualitatives Wachstum am Schmuckmarkt

Bilanz

Der Einzelhandel mit Uhren und Schmuck zieht für das Jahr 2019 eine positive Bilanz, berichtete der Handelsverband der Juweliere BVJ auf der Hauptpressekonferenz der Inhorgenta Munich.

Mehr >>

| Wirtschaft

Gold als sichere Anlage begehrter denn je

Goldpreis

Gold profitiert weiterhin von der Nachfrage nach sicheren Anlagen, der Preistrend ist seitwärts bis leicht aufwärts, so der neueste Bericht von Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Corona-Virus beeinträchtigt Goldnachfrage

Gold

Die vom Ausbruch des neuen Coronavirus Covid-19 in China verursachten Turbulenzen werden die Nachfrage nach Edelmetallen für eine Vielzahl von Anwendungen beeinträchtigen. Betroffen sind unter anderem Autos und Autoteile, Elektronik und Schmuck, wie Heraeus berichtet.

Mehr >>

| Wirtschaft

Platinschmuck in Indien im Aufwind

Platin

Einem Bericht der Platinum Guild International (PGI) zufolge wird die Gruppe der jüngeren Verbraucher die Platinnachfrage in Indien unterstützen, so das Bulletin von Heraeus.

Mehr >>