Das Magazin für Schmuck und Uhren

Wirtschaft

Foto: SergeyChayko/iStockphoto

| Wirtschaft

Ärger um Rapaport Preisliste

Rapaport-Preisliste

Der starke Preisverfall bei Diamanten der Rapaport-Preisliste vom 20. März hat zu heftigen Diskussionen in der Branche geführt.

Nun möchte Martin Rapaport die Mitglieder befragen, ob er die Veröffentlichung bis Mai aussetzen soll. Die Preisliste, die am letzten Donnerstag erschien, trieb so manchem Diamanthändler den Angstschweiß auf die Stirn. Die registrierten Preissenkungen betrafen fast jede Diamantkategorie, die Rückgänge lagen sowohl bei Brillanten wie auch Fantasie-Schliffen zwischen 5% bis 9%. Der durchschnittliche Rückgang wurde auf etwa 7% geschätzt. Am Freitag sagte Rapaport, dass er zwar versteht, warum der Handel die Veröffentlichung der Rückgänge nicht mag, sie aber nun mal real seien. „Es ist wichtig, dass die Rapaport-Preisliste die Realitäten des Marktes widerspiegelt, auch wenn das nicht angenehm ist", sagte er. „Wir können den Markt nicht vor Preisänderungen schützen und müssen die Glaubwürdigkeit unserer Preisinformationen aufrechterhalten." Die Liste werde vor allem von Käufern als Orientierung genutzt, man dürfe diese nicht irreführen, auch, wenn die Inventarwerte der Verkäufer weit darüber lägen. Viele Diamanthändler drohen, ihre Lagerbestände aus dem Online-Handelsnetzwerk Rapnet abzuziehen.

Zurück

| Wirtschaft

De Beers im Kampf gegen Corona

Coronavirus

Der dritte Sight von De Beers in diesem Jahr musste kurzfristig abgesagt werden. Die Regierung von Botswana hatte aufgrund der Corona-Krise einen Reisebann verhängt.

Mehr >>

| Wirtschaft

Coronakrise: HDE für individuelle Lösungen bei Kurzarbeit

Coronakrise

Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert in der Coronakrise passgenaue und flexible Lösungen für die Handelsunternehmen bei einer möglichen Aufstockung des staatlichen Kurzarbeitergelds. Die von der Gewerkschaft Verdi geforderte tarifvertraglich festgeschriebene Pauschallösung für alle Handelsunternehmen könnte ansonsten vor allem die Unternehmen überfordern, die derzeit von den Ladenschließungen betroffen sind.

Mehr >>

| Wirtschaft

BVJ+Concardis: Digitales Bezahlen bei Liefer- und Abholservice

BVJ+Concardis

Der neue Service des Handelsverbands Juweliere in Kooperation mit dem Bezahldienstleister Concardis erlaubt Online-Zahlungen auch ohne eigene Website, beispielsweise den Verkauf über Social Media und Telefon. Der Service kann innerhalb von 24 bis 48 Stunden realisiert werden und ist drei Monate ohne Fixkosten.

Mehr >>

| Wirtschaft

Wir brauchen einen Plan! Jetzt!

Kommentar

Christian Jürgens, Chefredakteur der GZ, über social mediale Hysterie und die Notwendigkeit eines strukturierten Neustarts.

Mehr >>

| Wirtschaft

Interview: "Es wird weitergehen, aber anders!"

Tamara Comolli

Tamara Comolli, Geschäftsführerin Tamara Comolli in Gmund/Tegernsee berichtet über die Folgen der Corona-Krise für ihr Unternehmen.

Mehr >>

| Wirtschaft

Inkasso im Zeichen der Corona-Krise

Inkasso

Viele Unternehmer leiden unter der Corona-Krise. Wie geht man mit offenen Forderungen um? Die Bremer Inkasso gibt Antworten.

Mehr >>

| Wirtschaft

Wenn die Betriebsschließungs-Versicherung nicht greift

immorrow

Start-up immorow entlastet Versicherer und checkt Verträge von Unternehmen mit Corona bedingten Schließungen

Mehr >>

| Wirtschaft

PGM-Engpass befürchtet

Platin

Die Eindämmungsmaßnahmen in Südafrika sind eine Bedrohung für die Verfügbarkeit der Platingruppenmetalle (PGM), befürchtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

Goldpreis steigt wieder

Goldpreis

Eine starke physische Nachfrage sorgte in der vergangenen Woche für einen Anstieg des Goldpreises, berichtet Heraeus.

Mehr >>

| Wirtschaft

„Die Diamantpreise steigen“

Diamantpreis

Nachdem Martin Rapaport mit seinem Diamant-Marktbericht für Unmut in der Branche sorgte, dreht sich der Wind aufgrund des Shutdowns in Indien. Die Diamantpreise steigen, weil der Nachschub auf absehbare Zeit fehlen wird.

Mehr >>