Das Magazin für Schmuck und Uhren

Werkstatt

Foto: miljko/iStockphoto

| Werkstatt

Keine Meisterpflicht für Uhrmacher und Goldschmiede

ZDH

Die Bemühungen der Verbände, die Handwerksberufe „Uhrmacher“ und „Goldschmiede“ wieder in die Anlage A der Handwerksordnung zu bekommen und damit die Meisterpflicht wieder herzustellen, sind bislang noch nicht von Erfolg gekrönt. In der Ankündigung der Koalitionsfraktionen, in 12 Handwerksberufen die Meisterpflicht wieder einführen zu wollen, sind die beiden Handwerke bedauerlicherweise nicht enthalten, berichtet der Handelsverband Juweliere BVJ. Der ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer sieht in der gemeinsamen Erklärung der Koalitionsfraktionen von CDU/CSU und SPD dennoch ein „starkes Signal der Koalition für Qualität und Qualifikation im Handwerk“. Der BVJ bedauert die Position der Koalitionsfraktionen und unterstützt den Zentralverband der Deutschen Goldschmiede Silberschmiede und Juweliere und den Zentralverband für Uhren, Schmuck und Zeitmesstechnik weiterhin bei ihren Bestrebungen, die beiden Handwerke wieder der Anlage A (Handwerke mit Meisterpflicht) zuzuordnen.

www.zdh.de

Zurück