Das Magazin für Schmuck und Uhren

Uhren

| Uhren

Neue Uhrenmarke aus erfahrenen Händen

Ligure Watches

Ein sportlicher, markanter Look mit starken Details: Das Premierenmodell der neuen Uhrenmarke Ligure Watches ist ein gelungenes Statement – eine Taucheruhr, die zum Auftakt in drei Farben erhältlich ist. Dahinter stehen vier erfahrene Experten aus Business und aus der Uhrenbranche, unter ihnen Manager Loek Oprinsen, der in Deutschland für EBEL verantwortlich ist. 

Loek Oprinsen ist in der Uhrenbranche wohlbekannt – nach Stationen als Manager für verschiedene große Konzerne. Heute ist er mit seiner Firma Vertriebspartner für mehrere Marken und hat insbesondere EBEL in Deutschland wieder zu Erfolgen geführt. Der umtriebige Manager hat zudem ein Faible für Neues. Gemeinsam mit drei Freunden – Jannieke, Pieter und Rob – gründete er deshalb die Marke Ligure Watches, die mit Hilfe eines Crowdfunding-Projekts auf Indiegogo im Sommer 2021 die ersten Modelle verkaufen soll. Zur Premiere stellt Ligure Watches die Taucheruhr „Taratuga“ vor, die in drei Farbvarianten sowie mit zusätzlicher GMT-Anzeige erhältlich ist. Für Verkaufspreise zwischen 800 und 950 Euro bietet man Gehäuse, Drehlünette und Band aus hochwertigem Edelstahl, ein Schweizer Automatikwerk von Sellita, leuchtstoffbeschichtete Anzeigen, entspiegeltes Saphirglas sowie eine Wasserdichtheit bis 200 Metern dank verschraubter Krone.

Als „das Schönste an dem Projekt“ bezeichnet Loek Oprinsen die Zusammenarbeit mit seinen Freunden, die gemeinsame Werte bezüglich ihrer Uhrenmarke teilen: „Eine neue Marke muss authentisch sein, Qualität bieten und ein erkennbares Design zum bestmöglichen Preis haben.“ Das sei laut Oprinsen bei weitem nicht mehr selbstverständlich: „In unserer Branche werden Uhren immer teurer und die Qualität immer schlechter, nur um die Margen zu maximieren. Wir vier waren uns hingegen über das wichtigste Ziel einig: Eine hochwertige Uhr zu einem erschwinglichen Preis zu schaffen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Ligure-Uhren ist hervorragend.“ Die Resonanz ist bislang gut – auch von prominenter Seite. Karl Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern und bekennender Uhrenfan, äußerte sich begeistert: „Ich habe die Kollektion von Ligure Watches gesehen – reinster italienischer Stil, hergestellt mit Geschmack und Passion. Wunderbar!“

Zurück