Das Magazin für Schmuck und Uhren

Uhren

Ein Jahrhundert-Erfolg

Citizen

Aus dem 1918 gegründeten Shoukousha Watch Research Institute ging die Citizen Watch Co. hervor. Bevor 1924 die ersten Uhren ­lanciert wurden, erfolgte hier die Ausbildung der späteren Mitarbeiter.

Der Citizen-Messestand auf  der diesjährigen Baselworld – das „Time Theatre“ – beeindruckte mit 97 000 goldfarbenen Uhrwerksplatinen an ­transpa­renten Nylonfäden, welche die Besucher geradezu magisch in die Welt der Marke hineinzogen, um im begehbaren „Zeittunnel“ 100 Jahre Citizen zu erleben. Seit den ­Anfängen gehören Know-how, Forschung sowie eigene Entwicklungen zur Marken-DNA. Und auch wenn erst seit wenigen Jahren der Citizen-Slogan „Better starts now“ lautet, so ist dies die Quintessenz der Unternehmens­­geschichte: Es ist immer der richtige Zeitpunkt, neue Möglichkeiten zu suchen und besser zu werden. „Man kann Uhren flacher, kleiner und genauer machen – vieles davon haben wir erreicht und wir forschen weiter, um noch besser zu werden“, berichtet Keiichi Kobayashi, CEO von Citizen Watch Europe.

Präzise Pioniersarbeit

Eine besonders prägende Technologie ist der Eco-Drive-Antrieb, mit dem heute ein Großteil der Citizen-Uhren ausgestattet ist. 1976 brachte die Marke vor dem Hintergrund der damaligen Energiekrise die erste lichtbetriebene Analog-Quarzuhr auf den Markt. Später wurde diese Technologie in Eco-Drive umbenannt und stetig weiterentwickelt, sodass heute bei voller Aufladung Laufzeiten von bis zu 24 Monaten möglich sind. Ein weiteres Beispiel ist das Oberflächenhärtungs-Verfahren Duratect, wo­­mit Titan zu Super Titanium wird, ein Material, das fünfmal härter und 40 Prozent leichter ist als Edelstahl und außerdem besonders kratzfest, rostbeständig und hautverträglich. Die „Satellite-Wave“ ist seit 2011 das Maß der Dinge in Sachen Präzi­sion. Sie empfängt in nur drei Sekunden ihr Zeit­sig­nal von GPS-Satelliten und zeigt so an jedem Ort der Welt stets die genaue Uhrzeit und das exakte Datum an.

Die Liste der Errungenschaften ist wesentlich länger: Die „Promaster“-Kollektion mit äußerst robusten Uhren ist hier genauso zu nennen wie die ausgereifte Funktechnologie und die „Eco-Drive One“ als flachste lichtbetriebene Uhr der Welt. Bereits 2006 stellte Citizen übrigens die erste Bluetooth -Uhr mit Benachrichtigungsfunktion über eingehende Anrufe und E-Mails vor.

Neben dem Streben nach technologischem Fortschritt zählt die partnerschaftliche Beziehung zum stationären Fachhandel zu den obersten Leitlinien des Uhren­kon­zerns. Unterstützung erfährt dieser zum Beispiel in Form umfangreicher Marketing-Kampagnen. Bei der aktuellen Aktion mit Beilagen in publikumsstarken Magazinen wie „Bunte“ und „Focus“ werden die Fachhandelspartner namentlich und mit Adresse erwähnt. „Wir unterstreichen mit diesem Vorgehen die große Bedeutung des Juweliers in Zeiten des schnelllebigen Onlinehandels. Und auch für die Zukunft sind Fachhandelsaktionen in ähnlicher Art und Weise geplant – online und offline“, verspricht Citizen.

Text: Antje Heepmann

www.citizenwatch.de

Zurück