Das Magazin für Schmuck und Uhren

Uhren

Foto: © Lange Uhren GmbH

| Uhren

A. Lange & Söhne wird sportlich

A. Lange & Söhne

Überraschung aus Glashütte: Die Manufaktur A. Lange & Söhne stelle mit „Odysseus“ ihre erste Sportuhr aus Edelstahl vor. 

Gut Ding will Weile haben: 25 Jahre nach der Wiedergründung von A. Lange & Söhne stellt die Luxus-Marke nun ihr erstes Serienmodell aus Edelstahl vor. In den vergangenen Jahrzehnten waren die klassischen Modellfamilien ausschließlich mit Goldgehäusen erhältlich gewesen. Nachdem man in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum der ersten Uhrenkollektionen, insbesondere der „Lange 1“ ausführlich gefeiert hatte, beginnt nun ein neues Kapitel für die Manufaktur.

Die neue Sportuhr trägt den Namen „Odysseus“ und ist deutlich von der Linie „Saxonia“ inspiriert. So ist auch das dunkelblaue Zifferblatt in klassischem Lange-Stil gehalten und bietet ein Großdatum. Diesem steht eine Wochentagsanzeige gegenüber. Das bis 12 bar wasserdichte Gehäuse misst im Durchmesser 40,5 Millimeter und hat über und unter der Krone Drücker für eine Schnellverstellung von Datum und Wochentag. Diese Optik unterstreicht den Charakter als Sportuhr ebenso wie das breite, ins Gehäuse integrierte Edelstahlarmband mit Faltschließe.

Im Inneren der „Odysseus“ arbeite ein völlig neues Uhrwerk: das Automatikkaliber „L155.1 Datomatic“ mit einer Schwungmasse aus Platin und einer handgravierten Unruhbrücke. Der Preis der Neuheit: 28.000 Euro.

Zurück