Das Magazin für Schmuck und Uhren

Uhren

Offizielle Eröffnung des Manufakturgebäudes mit (von links): Walter Lange, Nachkomme der Uhrmacherdynastie Lange, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Wilhelm Schmid, CEO von A. Lange & Söhne

A. Lange & Söhne: Manufaktureröffnung

Neue Heimat

Grosser Bahnhof in Glashütte: Ende August weihte A. Lange & Söhne das neue Manufakturgebäude in Glashütte ein – in Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.

Die edlen Zeitmesser von A. Lange & Söhne sind begehrt: Auf der ganzen Welt gelten die Uhren der sächsischen Manufaktur als kostbare Sammlerstücke. Doch ihre Fertigung war bisher alles andere als optimal: Uhrmacher sassen in bisweilen qualvoller Enge Ellbogen an Ellbogen. An warmen Sommertagen war es in den bisherigen Räumen bisweilen so stickig, dass man die Fenster öffnen musste. Das bringt auch Staub in die Werkstätten, den man dort eigentlich vermeiden will. Doch nun haben Enge und überalterte Herstellungsbedingungen ein Ende: A. Lange & Söhne hat mit einer Einweihungsfeier das neue Manufakturgebäude in Betrieb genommen, das hochmoderne, optimale Arbeitsbedingungen für das traditionelle Uhrmacherhandwerk schafft.

Aussenansicht des neuen Manufakturgebäudes

Nach drei Jahren Bauzeit und offiziell Kosten in zweistelliger Millionenhöhe ist das neue Gebäude mit 5400 Quadratmetern Produktionsfläche nun in Betrieb. Es befindet sich direkt gegenüber dem bestehenden Hauptsitz am südlichen Eingang der Stadt und bezieht sich mit seiner hellen und klar strukturierten Fassade deutlich auf die historischen Gebäude der Manufaktur. Mit diesen ist der Neubau durch eine Brücke über die Altenberger Strasse verbunden. Er bietet nun diversen Abteilungen und insgesamt rund 200 Mitarbeitern Platz: Im vorderen, flacheren Gebäudeteil befinden sich Maschinen und Anlagen für die Herstellung der Uhrwerksteile. Zudem sind Abteilungen, in denen Werkkomponenten von Hand mit Gravuren und Schliffen versehen werden, sowie die Logistik im Neubau untergebracht. Vor allem aber die Uhrmacher finden hier optimale Bedingungen: 253 grossflächige Atelierfenster sorgen für optimales Licht in den Ateliers, die hochmodern sind und eine staubreduzierte Atmosphäre bieten.


Fasziniert von der Arbeit der Uhrmacher und der Werkdekoration: Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Rundgang durch das neue Manufakturgebäude von A. Lange & Söhne.

Geplant wurde der Neubau von dem Baseler Büro Jessenvollenweiderarchitektur. Dabei ging es nicht nur um Ästhetik und Funktion, sondern auch um ein innovatives Energiekonzept: Für ein angenehmes Raumklima sorgt die grösste Geothermie-Anlage Sachsens mit 55 Erdwärmesonden, die bis zu 125 Meter tief in das Erdreich gebohrt wurden. "Der Neubau ist die Antwort auf das personelle Wachstum in der Vergangenheit und Investition in die Zukunft der Manufaktur", erklärt Lange-CEO Wilhelm Schmid. Es gehe nicht um eine Erhöhung der Quantität, sondern der Qualität.

Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Walter Lange, Nachkomme der Uhrmacherdynastie

Das feierten bei der Eröffnungsfeier neben Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich auch die Offiziellen des Luxuskonzerns Richemont, zu dessen Portfolio die Marke A. Lange & Söhne gehört: Bernard Fornas, Co-CEO, und Johann Rupert, Hauptaktionär und Chairman von Richemont.

Partnerschaft von Citizen und Fossil

Zusammenarbeit

Die Fossil Group und die Citizen Watch Company haben eine globale Zusammenarbeit bekanntgegeben, dessen Ziel es ist, die Reichweite und Akzeptanz von Hybrid-Smartwatches und zu erhöhen.

Mehr >>

Für den Nachwuchs

Kinder und Jugendliche

Was schenkt man Kindern und Jugendlichen zu Weihnachten oder anderen Anlässen? Etwas Besonderes soll es natürlich sein, etwas mit Symbolkraft, etwas, was in Erinnerung bleibt.

Mehr >>

Kleiner, ausdauernder, funktionaler

ProTrek

Kurz vor der Eröffnung der diesjährigen IFA am 31. August präsentierte Casio auf einer groß angelegten Pressekonferenz auf dem Berliner Messegelände seine neue Pro Trek Smart. Der japanische Konzern stellt nach längerer Auszeit erstmals wieder auf der Messe für Consumer und Home Electronics aus.

Mehr >>

„Schönheit steht im Vordergrund“

Citizen

Citizen setzt auf die kontinuierliche Weiterentwicklung der Uhrenkollektion.Dieses Streben, immer besser und besser zu werden, ist Teil der Markenphilosophie, sagt Geschäftsführer Keiichi Kobayashi.

Mehr >>

Connected-Watch in Mid-Size

Edifice

Handgelenke sind so individuell wie Persönlichkeiten, und zumeist sind weibliche Ausführungen schmaler als die der Herren. Daher verzichteten viele Frauen bislang darauf, eine Connected-Watch zu tragen, da deren Ausmaße oftmals nicht zu denen des Handgelenks passten. Mit der EQB-900 von Edifice sind diese Zeiten nun vorbei.

Mehr >>

An Land, im Wasser und in der Luft

Outdoor Mechanik

Ob beim Joggen, bei der Skiabfahrt oder beim Segeltörn – mechanische Sportuhren erweisen sich hier als zuverlässige Begleiter. Neben ihren spezifischen Funktionen besitzen sie echte Nehmerqualitäten: Sie sind robust, wasserdicht, stoßgesichert und oft magnetfeldgeschützt. Außerdem punktet ihr Armband mit Strapazierfähigkeit und das Zifferblatt mit einwandfreier Ablesbarkeit in jeder Situation. Hier eine Zusammenstellung aus dem aktuellen Angebot mechanischer Sportuhren.

Mehr >>

Zurück