Das Magazin für Schmuck und Uhren

Schmuck

Stephan Lindner über Perlenschmuck

| Schmuck

Stephan Lindner

4 Thesen 4 Antworten

Stephan Lindner ist Präsident des Bundesverbandes der Juweliere und Inhaber von Juwelier Fridrich in München. Wie er Perlschmuck mit besonderen Aktionen erfolgreich vermarktet, verrät er exklusiv der GZ.


Perlschmuck ist aus der Mode gekommen

ANTWORT: „Die Perle wird als modisches Accessoire zurzeit nicht so oft eingesetzt und taucht momentan daher tatsächlich eher selten in Magazinen wie „Vogue“, „Madame“, „Cosmopolitan“ und anderen auf. Damit fehlt automatisch die Nachfrage. Aber wenn Sie die Perle als Fachgeschäft herausstellen, dann kann man damit sehr wohl Verkäufe generieren. Wir tun dies unter anderem mit unseren Perlenwochen.“

Perlschmuck läuft nicht

ANTWORT: „Je mehr Juweliere und Hersteller die Perle totreden, desto weniger kommen sie auf den Gedanken, sich mit diesem Segment ernsthaft auseinanderzusetzen. Das ist sozusagen eine selbsterfüllende Prophezeiung. Zwar ist die Vermarktung für die Händler nicht einfach, da sie zum Großteil auf sich selbst angewiesen sind, aber wer die Perle bewirbt, verkauft sie auch gut.“

Stephan Lindner

Für Perlen gibt es keine Anlässe

ANTWORT: „Das ist nicht richtig. Die Perle ist prädestiniert als Brautschmuck. Das Juwel des Meeres ist immer schmückend, immer außergewöhnlich, dabei aber sehr dezent und fein. Was den jungen Kunden entgegenkommen müsste, ist die Tatsache: Es ist der natürlichste organische Schmuck, den es gibt. Juweliere können sich mit Brautausstattern zusammentun und auf Hochzeitsmessen neben ihren Trauringen ihr Perlangebot präsentieren. Zudem kommen ja immer wieder Kunden zum Perlenauffassen von alten Stücken ins Geschäft. Da hat man den idealen Anknüpfungspunkt, um Kunden schönen neuen Perlschmuck vorzulegen – denn der Kunde ist ja demnach bereits offen für das Produkt.“

Foto: Konrad Fersterer

| Schmuck

Dein-Juwelier.de: Das Weihnachtsgeschäft sichern

Weihnachtsgeschäft

Das so wichtige Weihnachtsgeschäft in der Juwelierbranche steht vor der Tür und der nächste Lockdown hat bereits begonnen. Auch, wenn die Geschäfte öffnen dürfen, wird das Runterfahren des öffentlichen Lebens zu weiteren Verlusten bei der Frequenz in den Innenstadtlagen führen. Die Plattform Dein-Juwelier.de bietet sich hier als Möglichkeit für Online-Zusatzumsätze an.

Mehr >>

| Schmuck

Van Cleef & Arpels und Younghee Suh

Van Cleef & Arpels

Van Cleef & Arpels inszeniert in ihrer Zusammenarbeit mit der koreanischen Künstlerin und Art-Direktorin Younghee Suh eine Hommage an legendäres und meisterliches Goldschmiedehandwerk. Mit einer neuen Fotoserie zeigt die Künstlerin das Savoir-faire hinter den unverwechselbaren Kreationen des Juwelenhauses: die Kollektionen Alhambra und Perlée.

Mehr >>

| Schmuck

Marion Knorr - Neues Domizil in Ludwigsburg

Marion Knorr

Die Designerin Marion Knorr zieht Anfang November mit ihrem Atelier um nach Ludwigsburg.

Mehr >>

| Schmuck

Marco Bicego eröffnet Boutique in Baden-Baden

Marco Bicego

Die bekannte Marke aus Vicenza etabliert sich weiter in Deutschland und wählt die charmante Stadt am Rande des Schwarzwaldes für ihren ersten eigenen Monobrand-Store.

Mehr >>

| Schmuck

Die Talismane von Sayara Montemurro

Sayara Montemurro

Die Designerin und Absolventin der Edelstein und Schmuck, Hochschule Trier, Campus Idar-Oberstein, stellt aktuell Broschen aus Bergkristall vor, die ihren Träger besonderen Schutz versprechen.

Mehr >>

| Schmuck

Das Leibniz-Triple für Fischer

Leibniz Ring Hannover

Die 23.Auszeichnung des Leibniz Ring Hannover ist wieder ein Ring von Fischer - zum dritten Mal in Folge.

Mehr >>

Zurück