Das Magazin für Schmuck und Uhren

Schmuck

| Schmuck

Spirit Icons legt She Collection auf

Me too-Bewegung

Körperliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen ist und bleibt ein Problem. Die dänische Silberschmuckmarke Spirit Icons hat nun im Sinne der Me-too-Bewegung eine eigene Kollektion aufgelegt. 

Erst am Montag gab es einen weltweiten Aktionstag gegen Gewalt an Frauen, der die Menschen zum Nach- und Umdenken bewegen soll. In Paris gingen zehntausende auf die Straße, in Deutschland erstrahlten abends Gebäude in orangem Licht. Die dänische Schmuckmarke stellt aus diesem Anlass eine She-Collection vor, die mit dem Symbol der Weiblichkeit für ein selbstbewusstes Frauenbild steht. „Mentaler oder auch körperlicher Missbrauch ist ein stetig wachsendes Problem. She steht als Zeichen der Unterstützung von Frauen für Frauen“, sagen Firmeninhaber Daniel und Tim Christensen. „Spirit Icons wünscht sich, der wachsenden Gefahr zu begegnen. Das ist der Grund für den Entwurf und die Umsetzung dieser Kollektion mit dem Symbol für Weiblichkeit in ihrem Zentrum.“ Daniel Christensen steht dem Thema besonders nahe, da er selbst psychischen Missbrauch erleben musste. Zehn Prozent vom Erlös jedes verkauften Stücks geht an die dänische Danner-Organisation, die allein im vergangenen Jahr mehr als 69 Frauen und 56 Kinder in 52 kleinen Wohnungen Zuflucht vor häuslicher Gewalt bot.

www.spiriticons.com

Zurück