Das Magazin für Schmuck und Uhren

Schmuck

Goldkammer Frankfurt

Neues Museum eröffnet

Am 25. Mai hat mit der Goldkammer Frankfurt in der Mainmetropole eines der modernsten Museen Europas eröffnet. In spektakulären, unterirdischen Stollen und Kammern können die Besucher Gold in vielen Facetten erleben.

Einzigartige und wertvolle Ausstellungsstücke erzählen die Geschichte des faszinierenden Elements – von seiner Entstehung im All über seine Bedeutung als Statussymbol verschiedener Kulturen bis hin zu seiner Verwendung als Tausch- und Zahlungsmittel. Die Ausstellung wird ergänzt durch zahlreiche Videos und Animationen rund um die Exponate.

„Gold fasziniert und begleitet die Menschen schon seit Jahrtausenden. Dass es einerseits sehr selten und andererseits sehr begehrt ist, führte dazu, dass nur wenige goldene Kunstgegenstände die Geschichte überdauerten. Immer wieder wurden Goldartefakte eingeschmolzen und wiederverwertet“, erklärt Museumsdirektorin Dr. Nadja Tomoum. „Die Exponate der Goldkammer haben den Stürmen der Zeit getrotzt. Sie sind eine Hommage an die Fähigkeiten der Menschheit, aus diesem einzigartigen Material schöne Kunstwerke zu schaffen.“

Den angemessenen architektonischen Rahmen für die seltenen Exponate schuf der renommierte Museums-Spezialist HG Merz. Mitten im Herzen Frankfurts entwarf der Architekt auf nur 480 Quadratmetern eine Raumfolge von Stollen und Kammern, in denen 500 Goldartefakte in einer besonderen Lichtatmosphäre aufwendig inszeniert werden.

www.goldkammer.de

Zurück