| Newsroom

Zwischen Tradition und Fortschritt

Als Termin für das Luxussymposium ist der 23. Juni 2017 vorgesehen. Parallel soll vom 19. Mai bis 2. Juli 2017 eine Designausstellung, wenn möglich im Alfons-Kern-Turm, stattfinden. Vor und während des Jubiläums wird der BV Schmuck und Uhren seine Öffentlichkeitsarbeit verstärken mit dem Ziel, das einzigartige Profil des Wirtschaftsstandorts unter dem Motto „Pforzheim kann mehr als Schmuck“, deutlich zu machen. Entsprechend eines Beschlusses seiner Mitglieder steht dem Verband für das gesamte Maßnahmenbündel aktuell ein Budget in Höhe von brutto 250.000 Euro zur Verfügung. In den vergangenen Monaten hatten sich die Mitglieder des Vorbereitungsgremiums – C. Hafner-Geschäftsführer Dr. Philipp Reisert (Leitung der Arbeitsgruppe), Georg Wellendorff (Wellendorff Gold Creationen), Peter Pfäffle (Karl Scheufele), Kai Binder (Friedrich Binder), Dr. Axel Pfrommer (G. Rau) und BVSU Hauptgeschäftsführerin Ina Zeiher-Zimmermann – intensiv mit einer Vielzahl von Ideen und Vorschlägen beschäftigt. Nun konnten sie einen detailliert ausgearbeiteten Maßnahmenkatalog für den Beitrag des Verbands zum Jubiläum präsentieren. Drei Veranstaltungen sind fest gebucht, weitere werden sicherlich noch hinzukommen. Ein eigens dafür gestalteteter Flyer des Verbandes geht dieser Tage an alle Mitglieder. Schon Anfang Mai 2017 beginnt die Reihe hochkarätiger Kongresse und Tagungen. Dann bittet der Responsible Jewellery Council RJC seine aus aller Welt stammenden Mitglieder zur Jahresversammlung 2017 in die Goldstadt Pforzheim. Diese renommierte internationale Non-Profit-Organisation mit 700 Unternehmen aus der Schmuckindustrie, der Edelmetall-, Diamant- und Edelsteinbranche mit Sitz in London tagt - nach London (2014) und Indien (2015) - dann zum ersten Mal in der Goldstadt Pforzheim. Ihr Ziel ist es, das Vertrauen der Verbraucher in die Schmuckindustrie und ihre Zulieferindustrien zu stärken. Ihre Mitglieder sind zur strikten Einhaltung der ethisch fundierten, sozial verträglichen und umweltfreundlichen Standards des RJC „von der Mine bis zum Einzelhändler“ verpflichtet. Dem RJC gehören viele Unternehmen der Traditionsindustrien und der Edelmetall verarbeitenden Industrie als zertifizierte Vollmitglieder an. Kurze Zeit später treffen sich am 11. und 12. Mai die Mitglieder des Ständigen Europäischen Uhrenkomitees (CPHE - Comité Permanent de l’Horlogerie Européenne gruppiert die Verbände der Hersteller von Klein- und Großuhren aus der Schweiz und der Europäischen Union) sowie von Eurotempus (Eurotempus wurde 2009 gegründet, um die Klein-und Großuhrenindustrie insbesondere bei den EU-Behörden zu fördern) zu einem zweitägigen Kongress in der Goldstadt. Die Jahrestagung des Europäischen Edelmetallverbandes EPMF, deren Teilnehmer aus ganz Europa kommen, findet 2017 in Pforzheim statt sowie die Mitgliederversammlung des Reach Konsortiums der EPMF.

Anzeige
Anzeige

Zurück

| Newsroom

Die Inova Collection, die vom 24. bis zum 26. August im Rhein-Main-Messezentrum stattfindet, bietet während ihrer zweiten Auflage neue Themen- und Sonderflächen.

| Newsroom

Am 4. Juni gab Roventa-Henex SA die Ernennung von Jérôme Biard zum CEO bekannt.

| Newsroom

Das Otto-Lilienthal-Museum in Anklam zeigt neben zeitgenössischen Objekten alles, was in „125 Jahren Menschenflug“ an Lilienthal-Rezeption stattfand und auch in Objekten seinen Niederschlag fand. Dazu gehört auch ein Lilienthal-Ring mit ungeklärter Herkunft.

| Newsroom

Im Rahmen eines deutschlandweiten Gewinnspiels in allen 28 Stores der Trauringschmiede wurde ein elektrischer UNU Scooter im Wert von 3.600 € verlost und im Mai an die Gewinner übergeben.

| Newsroom

Seit 125 Jahren berät und begleitet der CV seine Mitglieder rund um die Themen Risikominimierung und Zahlungsausfälle. Am 6. Juni 1894 gegründet, hat der CV wirtschaftliche Krisen, Weltkriege sowie technologische und ökonomische Veränderungen gut überstanden.

| Newsroom

Durch die Fusion von Sibanye-Stillwater und Lonmin entsteht der zweitgrößte Platinproduzent, der weltweit 20 Prozent dieses Edelmetalls fördert.

| Newsroom

Der seit dem 1. Juli 2017 geltende pfändungsfreie Grundbetrag für Schuldner von 1.133,80 Euro wird zum 1. Juli auf 1.178,59 Euro angehoben.

| Newsroom

Das Risiko einer Rezession steigt, doch Gold kann davon nicht profitieren. Der Preis bewegt sich weiter seitwärts und läuft angesichts eines stärkeren US-Dollars Gefahr, auf neue Jahrestiefs zu fallen, befürchtet Heraeus.

| Newsroom

Ordermessen verändern durch die digitalen Möglichkeiten ihre Funktion. So werden Messen wie die Tendence (29.6.-1.7.) heute stärker für die nachhaltige Vernetzung genutzt.

| Newsroom

Mit dem Magazin-Relaunch hat im Februar hat die Goldschmiede Zeitung als Symbol der Erneuerung auch ein neues Logo bekommen. Dieses wird nun im Rahmen des GZ-Kreativ-Award 2019 zum echten Schmuckstück.