Das Magazin für Schmuck und Uhren

News

Zinserhöhung und Arbeitsmarktdaten belasten Gold

Das Edelmetall fiel auf ein 6-Wochen-Tief von 1.194,55 US-Dollar je Feinunze. Der Abwärtstrend legte bereits an Tempo zu, nachdem US-Arbeitsmarktdaten des privaten Instituts ADP die Vorhersagen übertrafen. Die dann am Freitag von offizieller Seite veröffentlichten Arbeitsmarktdaten lagen zwar auch über den Prognosen, allerdings hatten die Marktteilnehmer hier ein noch positiveres Ergebnis erwartet. Gold neutralisierte daraufhin einen Teil seiner Verluste bei 1.204,50 Dollar. Auch wenn die inzwischen vorgenommene Zinserhöhung den Goldpreis kurzfristig belasten wird, geht Spezialist Heraeus nicht von einer anhaltenden Schwächephase aus. Weil die Wirtschaftspolitik von US-Präsident Trump, Brexit, Wahlen in einigen EU-Ländern den Status von Gold als sicherem Hafen stützen. Silber gab Gewinne vom Februar wieder ab, und notiert auf einem 6-Wochen-Tief. Die EZB-Politik dürfte die in diesem Monat durch Großbritannien zu erwartende offizielle Einleitung des Brexit, die „Safe-Haven“ Metalle Gold und Silber tendenziell wieder unterstützen, ist man bei Heraeus überzeugt. Im Sog der anderen Edelmetalle musste auch Platin letzte Woche deutliche Verluste hinnehmen. Nach der großen Handelsspanne von über 60 US-Dollar je Feinunze (von 1.045 auf bis 980 Dollar) in der Vorwoche, fiel das Metall weiter auf ein Niveau von aktuell 940 Dollar, zuletzt gesehen Anfang Januar 2017. Es ist zu erwarten, dass es aktuell für Platin interessant bleiben wird und, so Heraeus, vielleicht sogar ein Niveau von 900 US-Dollar pro Feinunze ins Visier genommen werden könnte. Mittelfristig jedoch dürfte Platin von den steigenden Erwartungen der Weltwirtschaft als Industriemetall profitieren. In den letzten Tagen wurde bedingt durch den tiefen Preis, bereits eine deutlich erhöhte Nachfrage beobachtet.

Zurück

Swatch verbucht Rekord-Halbjahresumsatz

Die Swatch Group hat im ersten Halbjahr 2018 deutlich mehr Umsatz und Gewinn erzielt und rechnet mit einer Fortsetzung des Wachstums.

Mehr >>

Neue Fachmesse im August

Ende August feiert die neue Fachmesse Inova Collection ihre Premiere. Große Namen wie die Gebrüder Schaffrath, die Diamond Group oder Filius Zeitdesign konnten die Veranstalter bereits gewinnen.

Mehr >>

Wempe führt jetzt Girard-Perregaux

Der Schweizer Luxusuhrenhersteller Girard-Perregaux hat die Partnerschaft mit dem Uhren- und Schmuckhändler Wempe bekanntgegeben.

Mehr >>

Neue Führungsstruktur bei Bastian Inverun

Kay Hillmann wird zum 31. Juli 2018 als Geschäftsführer aus dem Unternehmen Bastian Inverun ausscheiden. Sein Nachfolger steht schon fest.

Mehr >>

Bernd Wolf gewinnt German Brand Award

Zum dritten Mal in Folge wurde der Schmuckhersteller beim German Brand Award als „Winner in luxury“ ausgezeichnet.

Mehr >>

Politische Unsicherheiten schaden Konsumstimmung

Die Unwägbarkeiten in Verbindung mit dem Handelsstreit zwischen der EU und den USA sowie die Streitigkeiten innerhalb der Bundesregierung verunsichern die Verbraucher.

Mehr >>

Tendence: Trends 2018/2019

Individuell, nachhaltig und kreativ – so lautete der gemeinsame Nenner der Trends auf der Tendence 2018.

Mehr >>

Bei Anlegern rückt mehr Sicherheit in den Fokus

Vom Handelskrieg zwischen den USA und China konnte der Goldpreis nicht profitieren, obwohl es zu einem Ausverkauf auf den Aktienmärkten in den USA, Europa und China gekommen war.

Mehr >>

Vorsicht bei Geschäften mit insolventen Kunden

Nicht selten kommt es vor, dass mit dem Bekanntwerden einer Kundeninsolvenz der Wunsch des Insolvenzverwalters einhergeht, doch bitte weiterhin zu beliefern.

Mehr >>

Umsatzsteuerbetrug im internationalen Online-Handel

Der Handelsverband Deutschland (HDE) bewertet es positiv, dass der Gesetzgeber gegen den Umsatzsteuerbetrug im grenzüberschreitenden Online-Handel vorgeht.

Mehr >>